Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Training am frühen Morgen - Seite 316 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.11.2018, 03:58   #2521
TiJoe
Szenekenner
 
Benutzerbild von TiJoe
 
Registriert seit: 06.12.2011
Ort: Dribbdebach
Beiträge: 767
Zitat:
Zitat von Mirko Beitrag anzeigen
Flachy du musst endlich mal einen richtigen Strava-Account machen für deine Fans! ich bekomm definitiv noch zu wenig mit von deinem Training!
Gute Idee!
__________________
"It's a world between pleasure and pain!"
TiJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 13:04   #2522
flachy
Szenekenner
 
Benutzerbild von flachy
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.547
Zitat:
Zitat von Mirko Beitrag anzeigen
...
22 km in 4:28er Pace...
...
Aloha Athleten,

irgendwer noch das Bild vom Wendepunkt auf dem Ali'i Drive vor'm geistigen Auge?
Wenn nicht, hier gern noch einmal aus anderer Perspektive!
k23.jpg

Irgendwo da muß ich sie verloren haben - meine Form.
Denn der "lockere Morgenlauf" war einmal mehr Lehrbuchreif:
Klassischer Kickstart, volle Lotte los, 8 Kilometer gefühlt wie Kipchoge.
ATTACKE! Et läuft!!!

Und mit einem Schritt auf den nächsten war urplötzlich der Tank leer.
KOMPLETT!
So bin ich dann noch 8 Kilometer auf dem Zahnfleisch gekrochen, es wurde immer jämmerlicher, selbst nach einer "absolut notwendigen" Pause im Gebüsch war nicht der Hauch einer Besserung zu spüren.
Ich fühlte mich wie unlängst im Energy Lab, ausgedörrt, kraftlos, Kampf um jeden Schritt...
Hatte ich doch nach kurzem Temperaturcheck frühmorgens mit dem Hund vor'm Haus meine abendliche "kurz-kurz"-Anzugsordnung verworfen und doch meine Winterrüstung angelegt, nur leider war es gar kein Raureif im Lichte der Stirnlampe - wie auch bei 13° - sondern einfach nasses Gras im kalten Licht meines 20 EURO Stirnfunzelchens.

Es ist also wie immer, ich kann mich super auf einen Höhepunkt hin fokussieren, diene aber über einen Großteil des Weges dahin für Hinz&Kunz als Kanonenfutter!
Das war schon immer so und hat sich auch 2018 und 2019 leider nicht geändert - eine Granate im Jahr zündet, mehr Munition gibt es für mich nicht...

Kleine Episode aus vergangenen Tagen, anno 2008 (oder war's 2009?):
Es war das Regen- und Kältejahr der Challenge in Roth, ich bin über den Parcour geschlidderd als gäbe es kein morgen und kam nach 8:44 in's Ziel.
Meine Ulmer Trainingsbuddies - durch die Bank alle leichter, schlanker, talentierter und ohne eisernen Willen - meldeten sich allesamt für das Folgejahr in Roth an.
Motto der Athleten, die mich echt bei jeder gemeinsamen Session zu Lande und im Wasser ablederten: "Wenn der Dicke die Sub-9 schafft, dann knacken wir dort die Top 10. Overall!"
Weiß gar nicht mehr, wie es genau ausging. Als ich im Folgejahr nach meinem Finish (war um die 8:45 unterwegs, damals konnte man ein paar Jahre lang nach mir in Roth seinen Wecker stellen...) aus den Grohe-Duschcontainern raus kam, war jedenfalls noch keiner meiner Buddies im Ziel...
Und am Wochenende später lederten sie mich allesamt bei einer RTF im Oberschwäbischen wieder gnadenlos ab...

Nundenn, mach ich mich also wieder mit Demut auf meine lange, steinige Mission gen Kona 2020...
Kona6.jpg

... denn für diese Tage im Paradies lohnt sich jeder Workout!
Kona3.jpg

Und weiter geht's, morgen ein neuer Versuch, diesmal ganz ohne "Fernduell" sondern einfach unseren wunderbaren Lifestyle im goldenen Herbst in geilem Equipment "laufend" geniessen!
Es hört nie auf!!!
flachy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 12:22   #2523
amimarc
Szenekenner
 
Benutzerbild von amimarc
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Würmtal
Beiträge: 860
Danke Flachy, made my f*** day
__________________
Beim Grillen wird mehr Fett verbrannt als bei jedem anderen Sport!
amimarc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 18:55   #2524
Eber
Szenekenner
 
Benutzerbild von Eber
 
Registriert seit: 18.09.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 2.311
Flachy, 8:45 in Roth ist wiklich ne Granaten Leistung. Und dann wahrscheinlich noch auf einem Bike, mit Rennlenker
Auch wenn der Tominator womöglich noch heute so erlesenes Equipment befährt, verneige ich mich vor Dir in tiefer Kniebeuge
Ich schlich heut im 6-er Schnitt ne 14k Runde.
Ein Glück, im Nebel hat mich niemand gesehen.
Bin halt ein spät zündender Blindgänger.
__________________

hmh ??
Eber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 21:19   #2525
flachy
Szenekenner
 
Benutzerbild von flachy
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.547
Aloha Athleten,

ich sitz' grad hier und wackel mit meinen Füßen unterm Tisch rum, die in einem Paar meiner Zoom Fly stecken.
Ja, das Laufen fehlt mir schon sehr.
Seit 4 Wochen ist irgendwie die Luft raus, der Kona-Blues hat mich erfasst und die Nachwehen der Lavabattle vor genau zwei Monaten schränken meinen Aktivitätenspielraum mental als auch physisch unverändert stark ein.

Aber drauf geschissen, denn geil, dass wir im Triathlon aktiv sind!
Einer Sportart, in der Du sportlich sowieso nix richtig auf die Reihe bringst und Deinem schlechten Gewissen auch ein straffes 90 minütiges Zirkeltraining im Kraftraum nah an die körperliche Erschöpfungsgrenze (lt. Google Action-Translator umgangssprachlich auch als "hammermäßiges Killer-Crossfit-Workout im Gym bis zur Kotzgrenze" gebräuchlich) als Grundlageneinheit auf dem Weg nach Tenby 2019 verkaufen kannst.

Ein weiteres, stimmungsaufhellendes Detail am Training im Studio ist der soziale Aspekt, ein Beispiel:
Gestern kurz nach 5 Uhr im Dunkeln die zwei Etagen zum Fitty hochgewankt, dabei auf den vier Treppenabsätzen im Gehen flux jeweils abwechselnd den Oberkörper und die Gliedmaßen für den Ruderergometer vorgedehnt, als dann oben schon echt Bambuhle war.
You never walk alone und Attacke!!!
Gänsehaut ist da, kann losgehen - jetzt hast Du Megabock auf Action - oder Du bleibst besser daheim!!!
Als kleine Remiszenz an vergangene, glorreichere Tage trage ich natürlich an Beinpresse, Ropes und Kettleball einen anderen Nike Fly (ZOOM SP).
Ist ein Megagefühl, mit dem schnellsten Schuh der Welt Kniebeugen und lange Situp-Serien durchzuballern und fit für den neuen Angriff ab Januar zu werden!

Apropos kommende Saison:
Letztes Wochenende waren wir nachmittags beim Winterbasar in der Schule meiner Kleinen. Ich war früh kurz biken und schwimmen, hatte zwar eine Wochenration meiner SIS-Gels und Riegel in die Innentasche meiner wasserdichten Pearli-Jacke verstaut, kam aber in Aeroposition - hatte blöderweise innerhalb einer Woche mein Trek Höllenbike als auch mein Madone-Rennrad verjubelt, da stand dann nur noch das Speedmax mit Kona-Rahmennummer am Plastesitzrohr und DTSWISS Hightechrädern allein im Keller rum - mit Doppelhandschuhen, Regenschauern und bei Windböen bis 60 km/h irgendwie nicht ran. Dass die Taschen der verschweissten Winterjacke sich hinten innen befinden, erwähnte ich bereits?!
Anhalten während dem Weltuntergang und generell - falls man nicht von anderen Verkehrsteilnehmern umgehämmert wird oder sich gleich in die Hose pullert - ist für uns Athleten eh keine Option!
In diesem Falle doppeltes "No Go" - die IRONMAN WORLDCHAMPIONCHIPS Rahmennummer baumelt weiterhin als Fanal vergangener Heldentaten und Anti-Pausenwarnhinweis am Rad rum!
Und die Zeit zwischen Bike und Pool war sehr knapp bemessen, manche Wechselzeiten im Rennen sind da deutlich länger. Schön auch der Aspekt, wenn Dir die Wassertemperatur im Becken beim Kraulen - nach dem eiskalten Ritt auf dem Drahtesel - wie eine zu heiße Wanne vorkommt...
Fettstoffwechseltraining kurz vor Heilig Abend, yippieyaehh Schweinebacke!

So kam ich ausgedörrt wie ein Daylightfinisher-Kandidat auf dem Rückweg aus dem Energy Lab auf das erwähnte Weihnachtsfest.
Wir waren eigentlich noch gar nicht im Gelände, da hatte ich bereits mein gesamtes Taschengeld in Bratwurstwährung umgetauscht, was schlagartig das Ende meiner heldenmäßigen Hungerleidertrainingseinheit markierte.
Paar Glühwein später hab ich mich dann gleich mit einem anderen, rennradfahrenden Familienvati für Anfang Juni auf eine gemeinsame Radrunde verabredet.
Vor Ort standen noch die Optionen "Heldenwochenende - zwei Tage mit nüscht ausser unseren Rennrädern, 50 EURO, Handy plus Kreditkarte und der Zahnbürstegen Osten biken bis wir nicht mehr können. In der Hohen Tatra nach ca. 650 Kilometern anschlagen, drei Bier löten und für 15 EURO mit dem Nachtzug zurück bis zur Grenze" oder "Stoneman" - einer abgefahrenen 290 Kilometer Radrunde in Sachsen und Böhmen.
Wir haben uns dann am Tag drauf, ohne die beflügelnde Wirkung des Alkohols in den Rüben, vorläufig für Option Zwo entschieden.

Und falls ein Athlet hier im Forum den Ritt bereits kennt und es sich noch einmal antun möchte oder im Sommer mal in der Region ist und Begleitung für ein paar Radmeter sucht - gebt Bescheid. Die Runde wollte ich im Sommer 2019 auf dem wettkampffreien Weg zur frühherbstlichen Dragonbattle in Tenby eigentlich nicht nur einmal drehen...
Und im Grupetto schmecken die Knödel in Böhmen und das Radler nach getaner "Arbeit" gleich noch einen Schlag besser.
Bis die Tage, geniessen wir die dämmrig-dunkle Offseason , Rock On Dude's, schwingt die Keulen und Sport Frei!

Geändert von flachy (12.12.2018 um 21:28 Uhr).
flachy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 19:40   #2526
spanky2.0
Szenekenner
 
Benutzerbild von spanky2.0
 
Registriert seit: 15.09.2016
Beiträge: 1.131
Aloha Flachy,

Musste heute morgen an Dich denken als ich die verschneiten Landschaften im Osten im Tv gesehen habe. Hast du schon die Schneeketten auf deinem Canyon aufgezogen?
spanky2.0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 08:43   #2527
flachy
Szenekenner
 
Benutzerbild von flachy
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.547
Zitat:
Zitat von spanky2.0 Beitrag anzeigen
Aloha Flachy,

Musste heute morgen an Dich denken als ich die verschneiten Landschaften im Osten im Tv gesehen habe. Hast du schon die Schneeketten auf deinem Canyon aufgezogen?
Aloha Spankman, Sport Frei Athleten!

ich kann diesen Winter leider nichts aus der dunkelgrauen Welt des Frühsportsports beitragen, da ich meine Sportgewohnheiten aktuell auf den Modus "Grizzlybär im Winterschlaf" geschaltet habe.
Diese Woche war ich wegen des Dauerschneefalls tagsüber im Akkord gemeinsam mit unserm Hausmeister am Schneeschüppen rund um die Wohnanlage.
Zufahrten, Bushaltestelle, Fußwege - da kommen bei einer Grundfläche von 5.000m² ein paar Runden zusammen.

Früh war ich immer noch flink im Gym zum Aufwachen.
Die Tagesroutine bestand hier immer im "getakteteten" Ablauf von 15 Minuten Ruderintervalle, 60 Minuten HIIT (diese blöde Kettlebell hängt mir jetzt echt zu den Ohren raus) mit einem finalen Schwerpunkt auf die Beinkraft.
Danach fix das Shirt getauscht, die Zoom Fly fest geschnürt, 30 Minuten auf das Laufband gehüppt und das Tempo von 12 km/h hoch gesteigert, bis nix mehr im Tank war.
Ich vermute, dass es ziemlich selten in den diversen Trainingsratgeber als probates Mittel empfohlen wird, nach einer langen Laufpause gleich wieder mit den schnellsten Racern volle Lotte zu ballern.
Aber ich denke mir, dass ich nicht mehr so viele Lebenskilometer im Tank habe. Warum also ewig blöde rumjoggen, um irgendeine Grundlage zu schaffen, die ich irgendwann im Frühling und Sommer auch mit Schwimm- und Bikeworkouts erreichen kann?
Daher also die Devise: Volle Lotte bis nix mehr im Tank ist!
Und das war eigentlich bereits nach knapp 20 Minuten der Fall, die letzten 10 Minuten waren dann pure Ali'i Drive Visualisierung auf einem Laufband im alten Fabrikgebäude, die Suppe lief aus allen Poren, peitschte ich mich mit Blick auf Backsteinmauern und blickdicht verklebte Fensterscheiben im Viererschnitt in Gedanken durch das Paradies zwischen White Sands und King Kamehameha Hotel.
Nach der Laufpause von knapp 2 Monaten habe ich die ganze Woche bereits einen dermaßen viehischen Muskelkater in den Beinen, als ob ich tags zuvor bereits beim Ironman Wales am Start gewesen wäre...
Im Ausdauersport bekommste echt nix geschenkt, also alles wieder auf Anfang für einen neuen Anlauf auf der Road2Kona!
Geile Sache, zieht durch!
flachy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 14:02   #2528
flachy
Szenekenner
 
Benutzerbild von flachy
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.547
Aloha Athleten,

die ersten regenfreien Radkilometer in der neuen Saison sind unter strahlender Sonne abgerissen, traumhaft!
Und auch die ersten Läufe in freier Natur in der Morgendämmerung konnte ich am Wochenende in meinen Big Island Kalender eintragen, den ich mir kurz vor dem Abflug aus Kona noch für 79 US Cent mit in das Handgepäck gequetscht hatte.

Aber auch nach nunmehr knapp 30 Jahren Ausdauerdreikampf - meine Premiere feierte ich als kotzender Brustschwimmer 1990 im Kulki von Leipzig und seither addicted to this shit - hat mich die Faszination unseres geilsten Sports der Welt weiter fest im Griff.
Kurz die Fakten:
Zwei Monate kein Lauftraining.
800 Radkilometer im Dauerregen.
Und ein Wochenende unter strahlender Sonne und mit sibirischen Temperaturen reicht bereits aus, dass ich gestern Abend online nach neuen Herausforderungen als kleine Zwischenziele auf dem laaaaangen Weg nach Kona 2020 suchen mußte.
Hilfreich war auch der Aspekt, dass ich mit meinem Junior am Abend zuvor eine Reportage aus dem Norden Norwegens geschaut hatte.
Da ging es um Huskyrennen, Eistaucherund Draussencamper.
Unisono war allen: "Das Frieren kann und muß man trainieren!"

Ich hab mit meinem Friertraining dann sofort mit meinem neuen Offseason-NoName-Rennrad am Samstag angefangen und es am Sonntag fortgesetzt.
Immer dem schmalen Asphaltband gefolgt, die Sonne kam langsam hoch und hätt' ich keinen Helm samt Bandana plus Mütze auf gehabt, dann hätt ich im Kreis gegrinst!
Links und rechts der Straße Schneefelder, die Radwege nicht beräumt - und keiner der 5 Autofahrer hat mich angehupt.
Vermutlich dachten die sich beim Vorbeibrausen noch so: "Beim nächsten Frühschoppen lass ich die Kurzen besser mal weg, dann halluzinier' ich nicht so!"
Oder aber sagte die Dame zu ihrem Typen, der sie von der Disco heimchauffierte "Haste den Hero auf seinem Bike gesehen?! Und Du versoffener Fettsack willst den ganzen Sonntag auf der Couch verrotten statt mit mir spazieren zu gehen? Schleich Dich, Looser!"
Persönlich halte ich dieses Szenario - genau wie ihr hier selbstverständlich alle auch - natürlich für wahrscheinlicher!

Zweifler in der Community am Start?
Dann nehmt dies:
Nachdem ich ja auch noch zuvor im momentan Topspeed (und der liegt momentan bei den Dauerläufen um 4:30 min/km) rennen war - und da war's dann aber wirklich noch nicht sonnig, aber unter der Thematik "Frieren üben" waren es perfekt Run-Workouts - abends dann aber mit Micky noch auf der Gassirunde mitsamt Stretching unterwegs war, sprach mich eine andere Hundehalterin an.
Dass sie mich kenne, den Hund sowieso, aber nicht wüßte woher.
Ich kannte sie nicht, ihren Hund auch nicht.
Dann ein Schrei "Sie sind doch der, der heute im Dunkeln wie ein Bekloppter an uns - vermutlich waren jetzt sie und ihr Fiffy gemeint - vorbeigesprintet sind. Ihr armer Hund!".
O.K., dann kannte ich sie wohl doch.
Und von wegen "armer Hund"!
Sie ist ja ein Weibchen und als solche von Geburt aus gemein zu allen vier- und vor allem zweibeinigen Kerlen.
Denn während ich dann immer am Hoftor kollabier (ich stütz mich dann schlapp an der alten Granitmauer ab und simuliere so eine Art Stretching. Bei der Kälte bin ich dann auch noch mit meinen durchgschwitzten Handschuhen festgefroren und konnte durch diesen Glücksfall etwas länger abhängen ohne auffällig zu wirken), sprintet die Töle noch mehrmals mit einem Affenzahn am Zaun hin und her, als wolle sie sagen "Jetzt mußte ich mit dir eine Stunde öde rumschleichen, gähn. Lass mich jetzt noch kurz was für wahre Athleten abreissen!"
Normalerweise eine Demütigung für mein stolzes Ironman-Herz.
Aber nicht diesmal - nach zwei Monaten Laufpause kann ich wieder rennen, das ist einfach so göttlich.
Also her mit dem Rennkalender, ich komme!

Kona1.jpg
Eiswürfel im Radschuh und Kona im Herzen
Euch allen eine aktive Woche und viel Spaß bei all der Action, es hört nie auf!

Geändert von flachy (21.01.2019 um 14:33 Uhr).
flachy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:46 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.