gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Welche Scheibe? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.11.2018, 15:54   #1
->PF
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 209
Welche Scheibe?

Hallo liebes Forum,

nächste Saison soll es soweit sein, ich möchte mir meine erste eigene Scheibe kaufen. Ich bin in der
Vergangenheit schon das ein oder andere mal eine Scheibe Probe gefahren. Allerdings war das noch auf meinem alten 26 Zoll Rad oder es war eine mittlerweile nicht mehr produzierte Zipp Sub9-Scheibe. Inwiefern diese Erfahrungen noch Up-To-Date sind?

Mir fehlt also jedwede aktuelle Referenz. Was sind eure Tipps bezüglich Scheiben? Lohnt sich die Mehrinvestition in eine teure Scheibe von Zipp, Roval, Pro textreme oder Lightweight?
Oder sind die günstigeren Scheiben (bspw. von Citec oder lambda racing) genauso gut hinsichtlich der Aerodynamik und ihrer Seitensteifigkeit?

Aus Gründen der Optik würde ich fast schon eine Scheibe ohne Aluflanke präferieren, da ich bei Regen oder einer hohen Regenwahrscheinlichkeit sowieso nicht starten werden.

Gibt es denn irgendwo einen Test in welchem Scheibenräder miteinander verglichen werden? Ich habe sowas bzgl. des cw-Wertes im Verhältnis zum Anströmwinkel bisher nur für Hochprofillaufräder gefunden. Das der Trend zu bauchigen Scheiben hingeht, das habe ich schon festgestellt. In diesem Sinne würde mich aber einfach mal für eine Studie interessieren wie groß denn der Vorteil dieser moderneren Bauweise (Stichwort Zipp Super 9 vs Zipp 900) nun wirklich ist?

Es gibt soviele Scheibenräder auf dem Markt, allerdings bin ich selbst leicht überfordert was wirklich relevant ist und was nicht. Vielleicht könnt ihr hier in diesem Thread einfach mal eure Erfahrungen teilen. Das würde mir bei meiner Entscheidungsfindung sicherlich schon helfen.

Interessant wäre natürlich auch noch zu wissen ob in mein Scott Plasma jede Scheibe reinpasst? Gibts da irgendwo nen Leitfaden dazu der kein probieren vorraussetzt?

Ich habe die Forumssuche ausgiebig benutzt und auch den ein oder anderen ähnlichen Thread gefunden aber nie einen in dem einfach mal mehrere Scheiben verglichen wurden. Deshalb hoffe ich, dass dieser Thread hier nicht überflüssig ist.

Viele Grüße und schonmal danke

Geändert von ->PF (27.11.2018 um 16:02 Uhr).
->PF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 16:02   #2
zahnkranz
Szenekenner
 
Benutzerbild von zahnkranz
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 440
Stehe gerade vor der gleichen Frage. Möchte aber ganz gezielt eine Aluflanke haben, weil ich bei Abfahrten sehr spät und hart bremse. Läuft bei mir auf eine Citec hinaus. Laut Erfahrungsberichten soll diese sehr steif sein. Die Optik ist für mich hier drittrangig.
zahnkranz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 17:00   #3
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 18.533
Zitat:
Zitat von ->PF Beitrag anzeigen
Gibt es denn irgendwo einen Test in welchem Scheibenräder miteinander verglichen werden? Ich habe sowas bzgl. des cw-Wertes im Verhältnis zum Anströmwinkel bisher nur für Hochprofillaufräder gefunden. Das der Trend zu bauchigen Scheiben hingeht, das habe ich schon festgestellt. In diesem Sinne würde mich aber einfach mal für eine Studie interessieren wie groß denn der Vorteil dieser moderneren Bauweise (Stichwort Zipp Super 9 vs Zipp 900) nun wirklich ist?
Ich habe mich in einer unserer Sendungen mit Jean-Paul Ballard von SwissSide darüber unterhalten. Seiner Ansicht nach ist die Scheibenform aus aerodynamischer Sicht mehr oder weniger egal, wenn ich mit recht erinnere. Den Vorteil einer Scheibe gegenüber einem modernen Aerowheel sieht er bei 3 Minuten auf 180 Kilometer.
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 18:54   #4
Körbel
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 4.128
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Den Vorteil einer Scheibe gegenüber einem modernen Aerowheel sieht er bei 3 Minuten auf 180 Kilometer.
Bei welcher Durchschnittsgeschwindigkeit?
__________________
Ich hätte nie gedacht, dass ich eine Zeit erleben würde,
in der so viele Menschen so grosse Angst haben zu sterben,
dass sie bereitwillig aufhören zu leben!
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 19:31   #5
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 19.169
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Ich habe mich in einer unserer Sendungen mit Jean-Paul Ballard von SwissSide darüber unterhalten. Seiner Ansicht nach ist die Scheibenform aus aerodynamischer Sicht mehr oder weniger egal, wenn ich mit recht erinnere. Den Vorteil einer Scheibe gegenüber einem modernen Aerowheel sieht er bei 3 Minuten auf 180 Kilometer.
Die Wahl der Weltklasse ist bei Scheibenrädern jedenfalls so vielfälltig, dass dieser Eindruck bestehen könnte. Wobei... bei der TT WM dieses Jahr Pro Textreme Disc und Trispoke auf 1 und 2... Aber nur tubular erhältlich. Aber gutes Gewicht, breit und angeblich steif. Muss man halt kleben und bei der Wahl der Reifen penibel sein. Platz 3 an Campa Ultra Disc... auch heiß. Auch nur tubular.

Wenn man alle gängigen Trends betrachtet, dürfte Enve ganz weit vorne sein. Clincher, Breites Innenmaß, breites Außenmaß, Übergewicht fast noch im Rahmen, gute Carbonbremsfläche (nass wie trocken), Vollcarbon...

In der britischen TT Szene extrem erfolgreich sind zB auch Revolver Wheels. Kann man vorm Brexit ja noch kaufen. Alu und Carbon Option bei der Bremsfläche.

Mein Teamkollege hat seine Hed gegen meine Citec Ultra vor der Masters WM getestet und ist dann Citec gefahren. Ich bin da auch mal seine Hed gefahren. Das Prinzip mit dem verkleidetem Scheibenrad finde ich ganz komisch. Außerdem im direkten Vergleich sackschwer. Besonders steif hat sich das auch nicht angefühlt. Da hat mir zB eine Zipp schon besser gefallen, die ich auch mal getestet hatte, die aber auch keine Watt Vorteil gegen die Citec zeigen wollte. Zwei Räder, zwei Fahrer, diverse Umläufe... nix.

In der Summe aller Eigenschaften (und besonders wenn ich sie selbst bezahlen muss) finde ich Citec immernoch im goldenen Schnitt. Das schmale Innenmaß beschränkt die Reifenbreite zwar etwas, dafür ist sie für eine Clincher Scheibe überragend leicht und gleichzeitig trotzdem steif.

China hab ich mal probiert. Extreme Fertigungstoleranz und massives Übergewicht. Dafür sind die nicht billig genug.

Wer sowas breites wie Pro oder Enve im Auge hat, sollte die Komaptibilitätscharts im Auge haben. Da passt nicht alles überall rein.

https://www.pro-bikegear.com/content...PRO_Wheels.pdf

Denke wenn man so einen Rahmen wie ein Scott hat, sollte eine Anfage zB bei Pro oder Scott Klarheit bringen. Denke auch ne Bude wie Enve hat Informationen dazu, was geht und was nicht.

In ein Plasma 3 scheint es nicht zu passen. Da hatte letztens im Tour Forum jemand Probleme mit einer Pro.

Revolver bietet aus diesem Grund (Scheibe links zu fett für einige Rahmen) zwei unterschiedliche Scheiben an.
captain hook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 19:35   #6
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 19.169
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Bei welcher Durchschnittsgeschwindigkeit?
https://www.enve.com/en/products/ses-disc-2/

Je größer der Anströmwinkel desto größer der Vorteil in Watt. Je langsamer der Fahrer, desto größer die Winkel. Altbekannte Weisheit: wenn die Anströmung direkt von vorne kommt, ist sogar fast eine schmale Kastenfelge gut im Windkanal.
captain hook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 19:37   #7
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 18.533
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Bei welcher Durchschnittsgeschwindigkeit?
Das weiß ich aus dem Stegreif nicht mehr genau. Ich meine, wir sprachen über eine gängige Reisegeschwindigkeit, also 36 km/h.
__________________
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2018, 19:38   #8
heshsesh
Szenekenner
 
Benutzerbild von heshsesh
 
Registriert seit: 24.06.2015
Ort: Markt Indersdorf
Beiträge: 294
Zitat:
Zitat von ->PF Beitrag anzeigen
Was sind eure Tipps bezüglich Scheiben?
Sehr detaillierte Antworten hast du bereits erhalten, ich mache es daher kurz: Citec. Leicht, günstig, in der Black Edition auch sehr schick. Ich wollte unbedingt Alu-Bremsflanke haben, daher war die Wahl dann auch recht einfach. :-)
heshsesh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Kaufberatung
Die besten Bikes für Triathleten
Playlists
Filmtipp aktuell
Veranstaltungen 2021:
Was, wenn Corona bleibt?
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.