gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Trainingpeaks Level im Vergleich zum Wettkampf - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.06.2021, 16:34   #1
blogwart
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 31.08.2016
Beiträge: 6
Trainingpeaks Level im Vergleich zum Wettkampf

Hallo zusammen,

ich hab da mal eine Frage: Wie viele andere trainiere ich mit Trainingpeaks. Jetzt sehe ich in der App immer die drei Levels und wie sie sich verändern. Gibt es eine Möglichkeit einzuordnen, wie sich diese Level im Wettkampf "auswirken" KÖNNTEN ? Was ich damit meine, bei mir steht da im Moment

90 Fatigue
104 Fitnesse
-3 Form

Gibt es Erfahrungen, sorry gibt es natürlich sicher, aber würdet Ihr diese hier teilen...? Was man benötigt man um bei einer Langdistanz im Agegrouper Bereich in seiner Altersklasse vorne mitzumischen ?

Also, was hat einer für Werte, der z.B. in den Top 5 in Frankfurt unterwegs ist ?

Ist natürlich alles subjektiv und kommt auch immer auf die Tagesform an, Wetter, Glück, etc. Aber es gibt doch bestimmt Erfahrungswerte....

Danke schon mal !
blogwart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2021, 17:06   #2
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.154
Les dich einfach zu den Begriffen CTL, ATL und TSB ein, damit du verstehst wie sich die Werte aus deinem TSS berechnen. Das sind alles Werte, die sich auf deine Trainingsbelastung im Verhältnis zu deiner persönlichen Leistungsfähigkeit beziehen. Die Werte sagen nichts über deine absolute Leistungsfähigkeit. Ein guter Sportler ist mit einer CTL von 120 ganz vorne im Feld, ein schwacher Sportler wird mit einer CTL von 120 kaum das Ziel erreichen.
dr_big ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2021, 19:31   #3
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.030
Die Werte sind für dich wichtig damit du in deiner besten Form am Tag X an der Startlinie stehst

Ansonsten kannst du die Sachen kaum mit jemanden vergleichen

Hier ein ganz guter Artikel dazu

"Interpreting Training Peaks metrics; or navigating the acronym hell that is your Training Peaks dashboard. | by Darragh Murray | Medium" https://darraghmurray.medium.com/int...s-66c05366c050
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2021, 07:36   #4
blogwart
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 31.08.2016
Beiträge: 6
Ok, verstehe ich. Es stellt meine Leistung dar, die zu diesem Moment habe.

Aber, dass der Wert nicht vergleichbar ist, verstehe ich nicht. Wenn zwei Athleten auf eine Langdistanz trainieren, kommen sie beide auf einen z.B. Fitness Level. Den erreiche ich nur durch Training, welches bei beiden ja schließlich ähnlich ist. Da sie auf das selbe Ziel hinarbeiten. Hat der eine dann 80 und der andere 110, dann ist doch klar, dass der mit dem höheren Wert besser für den selben Wettkampf vorbereitet ist. Zumindest wäre das für mich logisch. Schließlich sehe ich ja an mir selbst, dass ich mit meinem jetzigen Level bessere Zeiten bei Trainingswettkämpfen erreiche als mit einem niedrigeren Level.

Daher hätte mich interessiert, was Athleten zum Wettkampf für Werte haben, wenn sie z.B. in Frankfurt bei der Langdistanz vorne mitmischen.
blogwart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2021, 07:52   #5
blogwart
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 31.08.2016
Beiträge: 6
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Les dich einfach zu den Begriffen CTL, ATL und TSB ein, damit du verstehst wie sich die Werte aus deinem TSS berechnen. Das sind alles Werte, die sich auf deine Trainingsbelastung im Verhältnis zu deiner persönlichen Leistungsfähigkeit beziehen. Die Werte sagen nichts über deine absolute Leistungsfähigkeit. Ein guter Sportler ist mit einer CTL von 120 ganz vorne im Feld, ein schwacher Sportler wird mit einer CTL von 120 kaum das Ziel erreichen.
Naja, um auf 120 zu kommen müssen beide schon mal kräftig trainieren, wenn die beide auf das selbe Ziel (Distanz) trainieren, muss das ja schon irgendwo vergleichbar sein. Würden sich einer auf einen 100m Sprint vorbereiten und der andere auf die Langdistanz wäre ein Vergleich Blödsinn, das ist klar. Ich denke, dass die Leute, in der späteren Ergebnisliste um mich herum schon in etwa den gleichen Level wie ich in TP stehen haben…. Da wird wohl keiner sein, der zum Beispiel einen Platz vor mir steht aber, wenn ich 130 habe, er das mit 100 erreicht hat. Wenn dem so wäre, wäre das ganze Systen ja komplett für die Katz ?
blogwart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2021, 08:33   #6
Pippi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Pippi
 
Registriert seit: 06.02.2008
Ort: Steinen City/ Switzerland
Beiträge: 3.032
Eine Stunde Vollgas gibt den gleichen TSS Wert für einen Profisportler und für einen Anfänger. Im Filmarchiv gibt es ein paar Filme, wo vorgeschlagene Werte für LD gibt.
Diese sind aber meiner Meinung nach eher zu hoch.
Darum ist es nicht vergleichbar.
Anfänger haben je nach Leistungsstruktur eher einen größeren IF Faktor insgesamt, da sie einen kleineres Sprektum an Geschwindgkeiten haben.
__________________
Strava

Instagram

2020: 5km 16,38 10km 34,27 Vizeschweizermeister Duathlon AK 35-44
2021: 21.1km 1:15,16

Geändert von Pippi (05.06.2021 um 12:21 Uhr).
Pippi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2021, 08:40   #7
MartinN
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 27.05.2015
Beiträge: 48
Zitat:
Zitat von blogwart Beitrag anzeigen
Naja, um auf 120 zu kommen müssen beide schon mal kräftig trainieren, wenn die beide auf das selbe Ziel (Distanz) trainieren, muss das ja schon irgendwo vergleichbar sein. Würden sich einer auf einen 100m Sprint vorbereiten und der andere auf die Langdistanz wäre ein Vergleich Blödsinn, das ist klar. Ich denke, dass die Leute, in der späteren Ergebnisliste um mich herum schon in etwa den gleichen Level wie ich in TP stehen haben…. Da wird wohl keiner sein, der zum Beispiel einen Platz vor mir steht aber, wenn ich 130 habe, er das mit 100 erreicht hat. Wenn dem so wäre, wäre das ganze Systen ja komplett für die Katz ?
Wenn du einen Wert von 100 hast, ist das ein Wert, der Aufschluss über deine individuelle Fitness gibt. Der Wert sagt aber nix darüber aus, wie schnell du unterwegs bist.
Ein guter Sportler fährt halt mit dem Wert den Bikesplit unter 5 Stunden, ein weniger guter Sportler braucht 6 Stunden, beide haben aber den individuellen Fitnesswert von 100. Deswegen sind diese Werte zwischen Athleten nicht vergleichbar. Der Wert ist ein Anhaltspunkt für dich, wo du grade stehst.
MartinN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2021, 09:25   #8
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 1.820
Das TSS-Modeell ist eher ein Belastungsmodell, mit dem zu deine Trainingsbelastung steuern kannst. Ob du die richtigen Trainingsinhalte trainiert hast, zeigt das Modell nicht. Daher ist CTL nur eine Kennzahl und nicht die entscheidende.

Beispiel: Du willst einen Radmarathon fahren, aber fährst jeden Tag 1,5h hart bis Vollgas. Deine CTL wird irgendwann 100 oder sogar darüber sein. Du wirst aber wohl nicht den Radmarathon schaffen, ein anderer mit CTL von 80 und einigen langen Einheiten im Trainingsplan schon eher.
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:14 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.