Zwei-Seen-Tour München | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
185 Kilometer im Süden von München
#meetup
2 Seen Tour
Anzeigen
Klimawandel: Und alle schauen zu dabei - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.11.2018, 14:11   #9
Marsupilami
Szenekenner
 
Benutzerbild von Marsupilami
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 1.084
Zitat:
Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
IMHO können wir den Schaden noch begrenzen.

Wenn man sich aber die Beiträge hier im Forum durchliest, die sich mit Urlaubsreisen, Autokauf, Massentierhaltung, Konsum...... beschäftigen, dann kann ich wenig Motivation zur "Klimarettung" erkennen.
Das find ich auch immer witzig hier. Ich bin auch in Alpinismusforen unterwegs, wo auch immer wieder der Klimawandel ein Thema ist (Gletscherschwund etc.). Die Protagonisten dort wirken allerdings etwas authentischer/glaubwürdiger als die lieben Triathleten hier...
__________________
Strava
Instagram
Marsupilami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 14:15   #10
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: WildWildWetterau
Beiträge: 1.807
Zitat:
Zitat von Nobodyknows Beitrag anzeigen
Die Älteren unter uns erinnern sich an diverse warnende Hinweise. Aus dem Jahr 1985:

Aus dem Jahr 1963:


The Ice is Speaking


In the deep of winter of 1963 two young Eskimo-Kalaallit men went hunting and came to the big wall and did their ceremony. As they did so, they noticed that water was coming out of the Big Ice way up the wall. When they returned and to*ld the Elders of that strange phenomenon – no one believed them. How could water move, when the temp*erature has been less than minus 30 degr*ees Celsius (-22 ºF) for about three mon*ths. Later that wi*nter other Elders we*nt hunting and upon returning confirmed that water was trick*ling out of the Big Ice at the Big Wall. That became the fir*st sign that somethi*ng was amiss – not at home – but in the world.




Quelle: https://icewisdom.com/icewisdom/ und http://stella-polaris.org/de/das-buch/ Seite 43


Today that trickle has grown to roaring rivers of water pour*ing out of the Big Ice into the Atlantic Ocean. Since that first trickle was noticed the average depth of the Icecap has shrunk from five kilometers (three mi*les) to three (2 mil*es), and the melt is accelerating. Today there are hundreds of roaring rivers co*ming off the Icecap year round. In geolo*gical terms the rapi*dity of ice melt in Greenland is insta*ntaneous.


The melting Icecap is the most dramatic evidence of accelera*ting global climate change. Greenland is our miner’s canary. The certainty is th*at our world is chan*ging, and those ch*anges will alter our way of life at best, and destroy them at worst. To be confr*onted with the chang*es in Greenland is to have that reality dramatically brought home to us.
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 14:33   #11
Kiwi03
Szenekenner
 
Benutzerbild von Kiwi03
 
Registriert seit: 09.03.2009
Ort: Münster
Beiträge: 4.878
das Thema ist viel zu komplex, das da einer alleine irgend was dran ändern könnte. Klar, jeder kann natürlich für sich versuchen, etwas zu ändern, aber weltweit gesehen.. puh, keine Ahnung.. immer mehr Menschen, wachsender Energiebedarf, Plastikproblematik etc.. viel zu viele Baustellen.

Da muss schon ein ganz grosses Rad gedreht werden, damit was wirklich passieren kann.
__________________
on Tri since 1986..
Kiwi03 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 14:40   #12
Marsupilami
Szenekenner
 
Benutzerbild von Marsupilami
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 1.084
Zitat:
Zitat von Kiwi03 Beitrag anzeigen
das Thema ist viel zu komplex, das da einer alleine irgend was dran ändern könnte. Klar, jeder kann natürlich für sich versuchen, etwas zu ändern, aber weltweit gesehen.. puh, keine Ahnung.. immer mehr Menschen, wachsender Energiebedarf, Plastikproblematik etc.. viel zu viele Baustellen.

Da muss schon ein ganz grosses Rad gedreht werden, damit was wirklich passieren kann.
Sehe ich genauso, aber ich finde es trotzdem falsch zu sagen, "ist eh alles schon zu spät, scheiß drauf" und einfach weiter draufhauen. Auch wenn der einzelne sicherlich nicht viel bewegen kann...
__________________
Strava
Instagram
Marsupilami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 14:42   #13
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 5.544
Der Mensch ist erfinderisch.
Dampfmaschine, Diesellok, Elektrolok, Benziner, Elektroauto, digitale Revolution, etc.

Irgendwann wird jemandem der Durchbruch gelingen und es gibt eine andere Energiequelle.
Irgendwann wird man auch in Afrika oder Asien erkennen, dass 10 Kinder als Altersvorsorge nicht mehr taugen.
Irgendwann wird Heimarbeit nicht mehr die Ausnahme sondern die Regel.
tbc.

Ich glaube der Pessimist darf durchaus schwarzmalen, der Optimist muss es nicht.
Sicher werden wir noch deutlich mehr Extremwetterphänome erleben und es wird auch mal ungemütlich.
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 15:28   #14
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.882
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Ich glaube der Pessimist darf durchaus schwarzmalen, der Optimist muss es nicht.
Sicher werden wir noch deutlich mehr Extremwetterphänome erleben und es wird auch mal ungemütlich.
Wenns bis 2100 die prognostizierte Temperaturerhöhung (wenn wir so halbherzig weitermachen wie bisher) gibt, wird das bisschen Ungemütlichkeit für die paar noch Überlebenden, die diese Temps noch aushalten oder im Kampf um Regionen, wo es auszuhalten ist, nicht abgenippelt sind, sich in Grenzen halten...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 15:36   #15
Chrispayne
Szenekenner
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 351
wenn das mit der KI so weitergeht werden die Maschinen das Problem klären.
Chrispayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2018, 15:36   #16
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 4.455
Dazu
The Ice is Speaking ganz kurz eine Art von Kunstwerk?

Wer war das? Rechteckiger Eisberg treibt in der Antarktis.
https://www.nnn.de/deutschland-welt/...d21431192.html

Sorry für off-topic.
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:26 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.