gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
25.05.-02.06.2024
EUR 390,-
Gustav Iden - Seite 10 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.10.2022, 09:13   #73
El Stupido
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so, vielleicht würde ich auf 5 Jahre hochgehen.
Auch im Amateurbereich sind es nicht viel mehr Jahre, in denen man top ist. Ich würde sagen max 8-10 Jahre. Danach tut man sich schwer bzw. man profitiert von vergangenen Jahren.
An seiner Stelle würde ich auf Ironman bleiben.
Sorry für OT: als Amateur*in kommt man dann aber irgendwann in die nächste Agegroup und hat dann dort die Möglichkeit sich vergleichbar zu messen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2022, 09:16   #74
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 17.397
Zitat:
Zitat von El Stupido Beitrag anzeigen
Sorry für OT: als Amateur*in kommt man dann aber irgendwann in die nächste Agegroup und hat dann dort die Möglichkeit sich vergleichbar zu messen.
Ja, natürlich. Du wirst aber älter werden, ob du willst oder nicht. Und das wird Spuren hinterlassen, z.B. in der Regenerationsfähigkeit. Wirklich 100% voll reinhängen kann sich auch ein Amateuer nur wenige Jahre.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2022, 09:44   #75
Thanus
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.07.2013
Beiträge: 421
Was die möglichen Jahre an der Spitze betriftt, möchte ich einlenken. Wir sehen doch in vielen Sportarten, dass sich dieses Zeitfenster der bestmöglichen Leistungsfähigkeit im Vergleich zu früher vergrößert hat, um nur Tennis als Paradebeispiel zu nehmen, das von nur drei Spielern seit 15 Jahren bestimmt wird. Kipchoge dominiert den Marathonlauf seit 9 Jahren und es ist kein Ende abzusehen. Phelps erreichte 23 Goldene bei Olympischen Spielen in einem Zeitraum von 12 Jahren. Froome war 7 Jahre lang der stärkste Rundfahrtsfahrer dieser Welt, ehe er gegen eine Mauer krachte, etc..

Aber um beim Ironman zu bleiben. Frodeno hat doch soeben vorgemacht, wie man in einem Zeitraum von 8 Jahren bei jedem Langdistanzrennen Sieganwärter sein kann. Dass er in Hawaii "nur" 3x gewonnen hat, hat den Grund, dass es eben auch andere Sieganwärter gibt und auch die coronabedingten Absagen können ihm den einen oder anderen Erfolg gekostet haben.

Gewinnserien haben weniger mit der Leistungsfähigkeit zu tun, als mit der Klasse der Konkurrenz. Mark Allen war mindestens 12 Jahre lang der beste Langdistanztriathlet dieser Welt.

Aber viel Geld verdient man im Triathlon nicht damit, dass man der Beste ist, sondern damit, dass man sich am besten vermarktet.

Geändert von Thanus (10.10.2022 um 09:52 Uhr).
Thanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2022, 12:17   #76
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.970
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Wenn man ein Zeitfenster von vielleicht vier Jahren für die ganz großen Siege hat, sind zwei Jahre, die man für eine nicht erreichbare Olympiamedaille einsetzt, eine große Investition. Ob sie sich auszahlt?
Das sehe ich etwas anders. Da ist ein junger Mensch, der davon träumt Olympiasieger zu werden. Das Erreichen dieses Traumes ist nicht wahrscheinlich, aber auch nicht völlig abwegig angesichts seiner Vorleistungen. Er wählt zwar blumige Worte dafür, aber der Ironman Hawaii bedeutet ihm letztendlich nichts.

Er hat aber nur diese eine Chance, seinen Lebenstraum zu erfüllen. Will man ihm wirklich raten, jetzt schon die baldige Rente zu planen und wenigstens noch ein paar Jahre als möglicher Dominator eines "großen Rennens" mitzunehmen, dessen Mythos er nicht nachvollziehen kann?

Der Bursche ist so jung, da ist noch genug Zeit für mehr als einen Plan B. Ich an seiner Stelle würde es auf jeden Fall darauf ankommen lassen, ob ich das Zeug dazu habe, die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen zu holen. Dann weiß er es wenigstens definitiv und muss nicht den Rest seines Lebens darüber sinnieren, während ihn die nervigen Langdistanzler überall auf der Straße anquatschen und Selfies wollen.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2022, 13:22   #77
HerrMan
 
Beiträge: n/a
Als amtierender Hawaii - Sieger Olympia zu gewinnen, mehr geht nicht. Auf jeden Fall weit spektakulärer als umgekehrt.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2022, 14:24   #78
Thanus
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.07.2013
Beiträge: 421
Zitat:
Zitat von HerrMan Beitrag anzeigen
Als amtierender Hawaii - Sieger Olympia zu gewinnen, mehr geht nicht. Auf jeden Fall weit spektakulärer als umgekehrt.
Dafür müsste er im kommenden Jahr aber noch mal Hawaii gewinnen, denn Olympia ist erst 2024.
Thanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2022, 18:56   #79
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 3.235
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen

Er hat aber nur diese eine Chance, seinen Lebenstraum zu erfüllen. Will man ihm wirklich raten, jetzt schon die baldige Rente zu planen und wenigstens noch ein paar Jahre als möglicher Dominator eines "großen Rennens" mitzunehmen, dessen Mythos er nicht nachvollziehen kann?
Die Wahrscheinlichkeit, dass er in den nächsten 2 Jahren, 2 Mal Hawaii gewinnt halte ich für deutlich höher als eine Medaille bei Olympia. Auf der OD hat er deutlich weniger überragende Ergebnisse in Top Feldern wie auf Mittel und Langdistanz. Und ich bezweifle, dass er seinen 10k Speed auf Siegniveau bringen kann.

Und zum Thema Hawaii hat er nach dem Rennen jetzt auch eine etwas andere Meinung.
iChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2022, 19:20   #80
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 11.106
Zitat:
Zitat von iChris Beitrag anzeigen
Die Wahrscheinlichkeit, dass er in den nächsten 2 Jahren, 2 Mal Hawaii gewinnt halte ich für deutlich höher als eine Medaille bei Olympia.
er schwimmt einfach viel zu schlecht, dass er bei Olympia eine aussichtsreiche Chance hätte
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.