gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
27. 05.-04.06.2023
EUR 390,-
(G)as(P)reis(P)rotest - Seite 170 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.10.2022, 10:40   #1353
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.250
Zitat:
Zitat von twsued Beitrag anzeigen
Um das Ausbauziel zu erreichen, müssten jedes Jahr rechnerisch etwa 10 GW Windkraftanlagen zugebaut werden.
Ein Windkraftanlage hat an Land 3-6 und offshore 15 MW. Nemen wir mal als Mittel 10.

Das wären also dann 1000 im Jahr das wären 3 am Tag. Und das hört sich schon anders an als 10.

Im Moment werden im übrigen fast nur Offshore Anlagen gebaut, da wären das dann so um die 700 und nur noch 2 am Tag.

letztes Jahr wurden im übrigen ~450 real gebaut (praktisch alle offshore).

Da sieht doch dann schon ganz anders aus, als die Horrormeldung aus der BLÖD.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 10:43   #1354
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.429
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Und solange ein Gaskraftwerk läuft wird dieses den Strompreis bestimmen.
Habeck kritisiert USA für „Mondpreise“ bei Gaslieferungen

Das ist mal ein Anfang! Ich bleibe Optimist: Europa wird erwachsener aus der Situation herausgehen. Die Menschen werden sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 11:01   #1355
TRIPI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 676
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Da sind wir uns ja mal einig.

Im übrigen haben die Grünen auch vor dem Krieg schon darauf hingewirkt zumindest verbal und mit Absichtserklärungen vom russischen Gas weg zu kommen.

Das ist im übrigen meiner Meinung nach auch ein Grund für Putin diesen Krieg überhaupt anzufangen, er sah nämlich seine Felle bzw. die der Oligarchen davon schwimmen, weil Russland die Einnahmen aus dem Gas (natürlich nicht nur die Lieferungen nach D) durch nichts ersetzen kann, wenn man die Gewinne nicht in Zukunftstechnologien steckt, sondern in Yachten und Immobilien in London.
Davon versucht er mit Großmachtphantasien und Krieg die Bevölkerung abzulenken.
Google mal wo die meiste Erdgasförderung in der Ukraine is. Und dann vergleich das mit den aktuell besetzen Gebieten. Ich denke es ging auch darum an noch mehr Gas zu kommen.
TRIPI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 11:13   #1356
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.820
Zitat:
Zitat von TRIPI Beitrag anzeigen
Google mal wo die meiste Erdgasförderung in der Ukraine is. Und dann vergleich das mit den aktuell besetzen Gebieten. Ich denke es ging auch darum an noch mehr Gas zu kommen.
2021 hat die Ukraine 0,5 %, Russland 17,4 % Gas weltweit gefördert. Reserven an Erdgas hat Russland weltweit am meisten, ca. 24 %, die Ukraine unter 0,5 % . Wichtiger als Gas ist für Russland ausserdem Öl als Einnahmequelle. Russland hat doch immer Gas an die Ukraine verkauft (siehe Gasstreit Ukraine-Russland), weil für die Ukraine das eigene nicht ausgereicht hat.

Geändert von qbz (05.10.2022 um 11:43 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 11:22   #1357
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.250
Zitat:
Zitat von TRIPI Beitrag anzeigen
Google mal wo die meiste Erdgasförderung in der Ukraine is. Und dann vergleich das mit den aktuell besetzen Gebieten. Ich denke es ging auch darum an noch mehr Gas zu kommen.
Kann ein Zusatznutzen sein aber war nicht ausschlaggebend. Sehe ich wie qbz.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 11:49   #1358
TRIPI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 676
Die absoluten Zahlen kannte ich nicht, danke dafür. Ich fand es einfach auffällig dass die Erdgasförderung vor allem auf der Krim und im aktuell besetzten Gebiet im Nordosten der Ukraine stattfindet.
TRIPI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2022, 20:03   #1359
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 8.657
Energiesparhauser, wir brauchen mehr Energiesparhauser...
Sowas oder sowas würde ich wohl bauen, würde da nicht immer irgendein Amt in HH Einsprüche erheben.
__________________
„Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.„

Albert Einstein (1879 – 1955)
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2022, 12:39   #1360
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.820
Langes Interview mit dem Energieminister von Katar über die Strategie seines Landes bei der Ausbeutung der grossen Gasfelder in Katar und anderen Länder und mit Kooperationsverträgen bei LNG-Gas.

Zitat:
Q: Do you think Europe will be able to wean itself off Russian gas?

A: No. They are going to have come back. I am hoping that at some point there is an end to this crisis, or a mediation that would bring peace to Europe and hopefully bring some of that Russian gas back to support Europe. If you look at a situation where zero Russian gas comes to Europe for more than two winters, I think it is going to be very difficult.

Q: Shell CEO Ben van Beurden’s recently said Europe is facing “a number” of bad winters. So unless there is a political solution to bring back Russian gas, it sounds as if you agree?

A: There isn’t a quick solution. A quick fix is not available. It will take a lot of collective efforts to logistically get some volume into Europe. There is a lot of fuel switching due to the high prices, and that could help slightly alleviate that. But I think it is important that legislators and governments understand that they need to have their minds set on what they need for the long term. And it can’t be narration of: ‘We need to go green, green, green,’ without talking about the transition. I still hear some people promoting that, saying we need to invest heavily in green energy, which I completely support. But we should not forget that gas, specifically, is very important for that transition for continuity of supply and for having a fuel that can be your baseload with no intermittency for a long time. When you couple gas with CO2 sequestration, some renewable energy to power that, it is the most powerful fuel we have. It serves both purposes. Gas is fundamentally needed for decades to come.
https://www.energyintel.com/00000183...3-df37ce9c0000
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:06 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.