facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Dauerbaustelle Knie (und Psyche) - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.10.2019, 13:32   #17
Duafüxin
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.06.2007
Beiträge: 6.913
Mußt geduldig sein, bei mir hat es länger als ein halbes Jahr gedauert und selbst jetzt 25 (?) Jahre später kann ich keine Kniebeugen und div. andere Sachen machen.
Radfahren kann man auch bei jedem Wetter und vernünftiges Licht ist relativ erschwinglich geworden.
__________________
Spar am Trainingslager und kauf dir ne Regenjacke (Bechtel)
Duafüxin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 13:40   #18
ironmansub10h
Szenekenner
 
Benutzerbild von ironmansub10h
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: CW
Beiträge: 1.492
Mein Bedauern...

Zitat:
Zitat von El Stupido Beitrag anzeigen
Vorab: dies soll jetzt weniger eine Bitte um Rat oder Ferndiagnose sein. Gedacht ist es mehr á la "liebes Tagebuch...." und vielleicht interessiert es ja auch die / den eine(n) oder andere(n).

Ein halbes Jahr ist die OP am Knie her und ein Erfolg war sie nicht.
Im Alltag bin ich nicht schmerzfrei. Es sind nur leichte Schmerzen und auch nur bei bestimmten Bewegungen. Hinknien ist z.B. nicht drin oder wenn ich mich zum Vorlesen zu meinem Sohn auf den Boden setze stehe ich umständlicher vom Boden auf als es früher locker der Fall war.
Im Urlaub an der Nordseeküste waren wir im August viel spazieren. Da kamen pro Tag > 10 km zusammen (nicht am Stück) und das ging soweit gut. Die vier Stunden Autofahrt waren auch o.k.
Einen Laufversuch habe ich nicht wieder unternommen. Sport beschränkt sich bei mir augenblicklich auf Radfahren (ohne Wiegetritt und ohne zu dolle Steigungen).
Samstag bin ich verhältnismäßig mal mehr Höhenmeter gefahren da das Wetter kein Rennrad zuließ und ich mit dem MTB unterwegs war. Abends waren die Schmerzen wieder mehr, das Knie war röter, dicker und fühlte sich auch warm an (das bestätigte mir auch meine Frau, habe ich mir also nicht eingebildet).
Eine Stammzellentherapie (wie vom Operatueur vorgeschlagen) werde ich nicht machen lassen, weil ich dafür nicht mal eben 3.200 EUR habe.
Worüber ich aber sehr wohl nachdenke ist die ACP Therapie. Diese lasse ich ggfs. demnächst machen (drei Spritzen á 120 EUR).
Frustrierend im Moment da mir Laufen immer sehr viel mehr gab als Radfahren und es auch weniger zeitinstesiv war (schlechtes Gewissen Frau / Kind gegenüber wenn ich mal wieder mit dem Rad aufbreche statt morgens vor der Arbeit den Sport in Form von Laufen bereits erledigt zu haben). Zudem ist man beim Radfahren auf Wetter und Tageslicht angewiesen wohingegen Glatteis und Blitz/Donner das einzige waren, was mich am Laufen hindern konnte.
Könnte im Strahl kotzen
... ich fühle mit und das nicht nur im Kopf. Bei mir ist meine MeniskusOP auch gerade 6 Monate her. Habe durch zu frühen Einstieg (nicht laufen) mir dann noch ein Knochenödem am besagten Knie geholt an welchem ich seither rum laboriere. War nun nochmal zur Entlastung 4 Wochen auf Krücken, dann war es echt besser. Aber sobald Vollbelastung wurde es wieder schlimmer.
Bei mir sind es nicht mal so die Schmerzen sondern die mangelnde Streckung durch die Bakerzyste. Ich habe mir bis Januar mit der Lauferei ne Pause gegeben. Was echt schwer ist, da ich saugern laufe. Aus den gleichen Gründen wie du. Ich halte mich derzeit auf der Rolle fit und mache Krafttraining. Seit ca. 1 Woche merke ich deutlich eine Besserung. Nun heisst es sich in Geduld üben. Mein Laufeinstieg wird ein Walkingeinstieg werden. Das Problem bei uns Läufern ist, dass wir zu schnell an alte Umfänge andocken. Das führt dann aber unweigerlich zu neuen Problemen. Meine Zielsetzung als 50er ist nun meine OS Muskulatur so aufzubauen das sie mein Knie stützt. Das ist Arbeit genug.
__________________
Comeback2045
ironmansub10h ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 14:19   #19
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 3.360
Zitat:
Zitat von El Stupido Beitrag anzeigen

Ein halbes Jahr ist die OP am Knie her und ein Erfolg war sie nicht.
Im Alltag bin ich nicht schmerzfrei. Es sind nur leichte Schmerzen und auch nur bei bestimmten Bewegungen. Hinknien ist z.B. nicht drin oder wenn ich mich zum Vorlesen zu meinem Sohn auf den Boden setze stehe ich umständlicher vom Boden auf als es früher locker der Fall war.
Klingt ja wirklich nicht gut.


Hast du mal in Erwägung gezogen, deine Probleme mal einem anderen Arzt/Kniepezialist zu schildern?

Vielleicht ist da evtl mit einer zweiten OP dir doch noch Linderung zu verschaffen.

Einer ehemaligen Bekannten von mir, ging es ähnlich.
Dauerschmerzen nach der 1. OP und keine Besserung in Sicht.

Sie hat sich ein zweites Mal operieren lassen (Kniespezialist) und war nach dem Abheilen komplett schmerzfrei.

Hier war sie:
http://www.sporthopaedicum.de/index.php?id=54
__________________
Die dümmsten Ideen beginnen mit den Worten:
"Halt mal mein Bier"!
Körbel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 14:35   #20
ironmansub10h
Szenekenner
 
Benutzerbild von ironmansub10h
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: CW
Beiträge: 1.492
Kniestabi

Was ich noch dazu beitragn kann, mein privater Kraftraum hat sich in den letzten 9 Monaten um einige kleine Gimmicks zum trainierne der kniestabilisierenden Muskulatur erweitert. Also Minibänder, Wackelbrett, usw. Vom klassischen Kniebeugen machen bin ich erst mal weg. Da macht meine BZ nicht mit. Und meine Muskulatur rechts auch noch nicht. Mache hierfür WallSits oder Spanish Squats. Auch die klassischen Beinstrekcerübung am Gerät habe ich lange nicht gemacht. Und jetzt gehts wieder aber nur mit sehr geringem Gewicht und dafür WH von 50 und mehr. Wie HaFu schon schrieb , Geduld und Geduld das wird wieder. Und abfinden das es vielleicht nimmer so schnell geht. Ich komme aus dem Ultratrailbereich, bin letztes Jahr zug Ultras recht weit vorne gelaufen , vor einem Jahr genau noch 122km durch den Dschungel in Thailand und kann nachvollziehen das es schwer fällt. Nun ist mein Hauptziel überhaupt wieder laufen zu dürfen und zu können.
__________________
Comeback2045
ironmansub10h ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 06:43   #21
El Stupido
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 221
Vielen Dank für den Zuspruch und die guten Wünsche!
Eine zweite OP wäre - wenn nichts anderes hilft - eine Option.
Straubing käme dann wohl aber nicht in Frage sondern was im Bereich Südwestdeutschland. Ich bin aus Rheinland-Pfalz.
El Stupido ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 07:06   #22
Mirko
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 6.768
Gute Genesung auch von mir! Liest sich echt nicht so schön! Hoffe das wird wieder!
Mirko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 07:35   #23
Duafüxin
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.06.2007
Beiträge: 6.913
Zitat:
Zitat von ironmansub10h Beitrag anzeigen
... vor einem Jahr genau noch 122km durch den Dschungel in Thailand.
Völlig OT: Hast Du einen Bericht geschrieben? Das fänd ich ja schon spannend
__________________
Spar am Trainingslager und kauf dir ne Regenjacke (Bechtel)
Duafüxin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 07:55   #24
El Stupido
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 221
Zitat:
Zitat von Mirko Beitrag anzeigen
Gute Genesung auch von mir! Liest sich echt nicht so schön! Hoffe das wird wieder!
Auch dir vielen Dank, Mirko

Einen Bericht über die 122 km durch den Dschungel von Thailand würde ich auch spannend finden.
El Stupido ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:05 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Windschatten:
So wirst Du ein Meister im Spiel des Windes
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Windschatten:
So wirst Du ein Meister im Spiel des Windes
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten die Events IRONMAN 70.3 Mallorca und Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.