gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Corona Virus - Seite 3963 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2022, 06:37   #31697
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 5.914
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Neue Studie zur Immunität durch Infektion (ungeimpfte).


Offenbar schützt eine durchgestandene Infektion gegen schwere Verläufe sehr gut und vielleicht sogar noch länger als eine Impfung (kein Nachlassen über 14 Monate) (….)
In der Studie geht es doch ganz spezifisch um die Verlaufsschwere der 2. Infektion von dauerhaft Ungeimpften, die schon eine Infektion hatten - es gibt keinen Vergleich zu einer Gruppe von Geimpften?
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 07:20   #31698
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 4.530
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
In der Studie geht es doch ganz spezifisch um die Verlaufsschwere der 2. Infektion von dauerhaft Ungeimpften, die schon eine Infektion hatten - es gibt keinen Vergleich zu einer Gruppe von Geimpften?
Richtig. Der Schutz durch die Impfung gegen schwere Verläufe ist ja vielfach berichtet worden. Diese Zahlen sind nun in ähnlicher Größenordnung. Ich verstehe das so, daß jeder, der Corona überstanden hat, sich recht sicher gegen schwere Verläufe fühlen kann, auch wenn eine erneute Infektion früher oder später wieder passieren kann. Beschreibt für mich den endemischen Zustand, in dem Corona zu einem der "üblichen" Erkältungsviren wird - sicher unangenehm, aber nur für wenige eine nennenswerte Gefahr. Bei einer Durchseuchung wie in England schon nachgewiesen, ist eine solche Nachricht nur für die Impfstoffhersteller eine schlechte.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 07:24   #31699
papa2jaja
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.03.2016
Beiträge: 345
Was mir bei dem ganzen Gerede über die 4. Impfung fehlt sind klare Aussagen zu Zeiträumen. Inzwischen gibt es Geboosterte ja lange genug, da sollte man doch mal ein paar Zahlen nennen können, wie lange nach dem Booster die 4. Impfung angeraten ist (mal unterstellt dass in D die meisten Pfizer oder Moderna bekommen haben).

Ich habe mich etwas mehr als 4 Monate nach dem Booster mit Covid infiziert und stehe einer 4. Impfung mit dem Omikron-spezifischen Impfstoff sehr offen gegenüber - wenn die Herren mir nur mal sagen würden, wann es sinnvoll wäre.
papa2jaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 07:37   #31700
welfe
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 966
Zitat:
Zitat von papa2jaja Beitrag anzeigen
Was mir bei dem ganzen Gerede über die 4. Impfung fehlt sind klare Aussagen zu Zeiträumen. Inzwischen gibt es Geboosterte ja lange genug, da sollte man doch mal ein paar Zahlen nennen können, wie lange nach dem Booster die 4. Impfung angeraten ist (mal unterstellt dass in D die meisten Pfizer oder Moderna bekommen haben).

Ich habe mich etwas mehr als 4 Monate nach dem Booster mit Covid infiziert und stehe einer 4. Impfung mit dem Omikron-spezifischen Impfstoff sehr offen gegenüber - wenn die Herren mir nur mal sagen würden, wann es sinnvoll wäre.
Das steht nun wirklich überall: sechs Monate nach dem ersten Booster, frühestens drei Monate (nach der letzten Impfung bzw Infektion).

Wobei man zumindest Stand heute sich bei uns die 4. Impfung nur geben lassen kann, wenn man über 70, im medizinisch-pflegerischen Bereich tätig oder vulnerabel ist. All dies ist bei einer Impfung in einem Impfzentrum auch zu belegen, ebenso das Datum der letzten Impfung/Infektion. (Unbeschadet davon kann sich ein Arzt vermutlich auch darüber hinwegsetzen, meiner tut es nicht und rät auf den Herbst zu warten - was bei mir aber auch zeitlich passen würde.)
welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 09:30   #31701
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 5.914
Ganz so einfach ist es nicht, es gibt ja im Moment einen öffentlichen Streit zwischen Mertens von der STIKO und Lauterbach ab wann man zum 2. Booster, also 4. Impfung rät - ich hatte meinen direkt nach kurzer ärztlicher Beratung im Frühjahr, das war innerhalb der Fristen, easy und direkt bekommen (Praxis).

m.

https://www.tagesschau.de/inland/lau...orona-103.html

Geändert von merz (16.07.2022 um 09:35 Uhr).
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 09:33   #31702
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.201
Zitat:
Zitat von papa2jaja Beitrag anzeigen
Was mir bei dem ganzen Gerede über die 4. Impfung fehlt sind klare Aussagen zu Zeiträumen. Inzwischen gibt es Geboosterte ja lange genug, da sollte man doch mal ein paar Zahlen nennen können, wie lange nach dem Booster die 4. Impfung angeraten ist (mal unterstellt dass in D die meisten Pfizer oder Moderna bekommen haben).

Ich habe mich etwas mehr als 4 Monate nach dem Booster mit Covid infiziert und stehe einer 4. Impfung mit dem Omikron-spezifischen Impfstoff sehr offen gegenüber - wenn die Herren mir nur mal sagen würden, wann es sinnvoll wäre.
Gestern trafen wir Freunde, wobei eine Bekannte fehlte. Ihr Ehemann meinte, sie hätte sich am 5. Juli zum 4. mal impfen lassen (also 2. Booster) und war am vergangenen Wochenende an Corona erkrankt. Immerhin darf man über solche Dinge im Freundeskreis augenzwinkdernd einen kleinen Witz machen, ohne dass es einem übel genommen wird. Das war vor einem Jahr noch anders. ;-)
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 09:49   #31703
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 5.914
Da sprichst Du was an. Ich hab jetzt aktuell zwei Fälle von 2. Infektion nach vollen Impfschutz und Booster im Bekanntenkreis, beide krank zuhause - da wundert man sich schon, ob denn das nie aufhört….


m.
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2022, 10:09   #31704
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.201
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Da sprichst Du was an. Ich hab jetzt aktuell zwei Fälle von 2. Infektion nach vollen Impfschutz und Booster im Bekanntenkreis, beide krank zuhause - da wundert man sich schon, ob denn das nie aufhört….


m.
Es ist zum Teil skurill: Unsere Nachbarn sind 3 und 4x geimpft und alle 4 Personen hatten schon 2x Corona. Mittlerweile tragen sie beim Einkaufen auch wieder Masken.
Bei uns sieht der Impfstatus weniger einheitlich aus und eine Maske trug ich das letzte Mal etwas länger im April im Flieger von Lissabon nach Stuttgart. Corona gab es in meinem engen Familienkreis jedoch noch nicht.
Das kann kaum sein! Ich denke eher, dass es bei uns nur nicht erkannt wurde.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:21 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.