gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 04/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Laura Lindemann am Limit
Nieschlag und Schomburg: "Es fehlt die Konstanz"
Training: Rest Smart von Arne Dyck
Travel: Trainingsdestinationen
tritime women: Meine erste Langdistanz
Jetzt online und am Kiosk
Schwalbe Aerothan - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2021, 13:30   #1
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.317
Schwalbe Aerothan

Hallo,

wurden die Schwalbe Aerothan Schläuche hier schon diskutiert?

Hab sie mal drauf gemacht, hauptsächlich wg. der Pannensicherheit.

Werde berichten wie es läuft dieses Jahr mit den Pannen.

https://radelmaedchen.de/innovation-...nnensicherheit


Zitat:
Aerothan Tubes sind sogar erheblich robuster und widerstandsfähiger als Butyl-, Latex- oder andere Kunststoffschläuche! Beim Aerothan Tube entweicht die Luft bei einem Defekt nicht schlagartig, sondern schleichend. Bei einem Schnitt in der Karkasse bleibt der Tube außerdem formstabil und drückt sich nicht raus. Das alles sorgt eben dafür, dass das Bike im Pannenfall kontrollierbar bleibt und man nicht mit plötzlichem Luftverlust rechnen muss.

Schwalbe Produktmanager, Felix Schäfermeier
Was meint ihr?

Geändert von MattF (05.02.2021 um 13:35 Uhr).
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 14:19   #2
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.405
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Hallo,

wurden die Schwalbe Aerothan Schläuche hier schon diskutiert?

Hab sie mal drauf gemacht, hauptsächlich wg. der Pannensicherheit.

Werde berichten wie es läuft dieses Jahr mit den Pannen.

https://radelmaedchen.de/innovation-...nnensicherheit

Was meint ihr?
Bei meinen Defekten mit leichten Butylschläuchen ist die Luft auch nicht schlagartig entwichen, sondern so gut wie immer schleichend, ebenso bei Latex-Schläuchen.

Plötzlichen schlagartigen Druckverlust kenne ich eigentlich nur von Fehlern bei der Montage, wenn ich Reifen zu schnell und ohne Talkum montiert habe und mir keine Zeit beim Aufpumpen genommen habe um vor dem Aufpumpen den korrekten Sitz des Schlauches nochmal zu überprüfen und evt. auch (bei zickigen schwer aufzuziehenden Mänteln) noch einmal bei 1,5 bar den Pumpvorgang zu unterbrechen, um auch dann nochmal zu kontrollieren, ob der Reifen irgendwo dezentriert auf der Felge sitzt.

Da ich aber im Fahrbetrieb seit zwei Jahren überwiegend gute Erfahrungen mit Tubeless gemacht habe (bisher noch ohne Inlay), denke ich dass das Schlauchthema bei Reifen ohnehin eher ein Thema von gestern ist. Ich fahre Schläuche nur noch auf alten schmalen Felgen. Alles in der Garage, was sich umrüsten ließ ist mittlerweile auf TL umgerüstet.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de

Geändert von Hafu (08.02.2021 um 08:25 Uhr).
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 14:27   #3
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.405
Mal gerade den Preis der Schläuche gegoogelt:

30€ pro Schlauch!

Da kann man aber sehr viel Dichtmilch für kaufen...
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 14:35   #4
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.317
Billiger

Billiger als neue tubless Felgen zu kaufen

Auf meinen geht tubeless nicht.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 15:04   #5
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.405
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Billiger als neue tubless Felgen zu kaufen

Auf meinen geht tubeless nicht.
Berichte auf jeden Fall, wie deine Erfahrungen sind.

Das Material der neuen Schläuche ist an und für sich schon recht interessant und es sind daraus in den letzten Jahren ja auch sehr leichte, sehr widerstandsfähige Wildwasserschlauchboote und ähnliches entstanden, aber ich bezweifle, dass (Tubeless-Thema mal außen vor) das ohnehin schon ungemein optimierte Konzept pannensicherer Reifen plus hochwertiger Schlauch sich noch in der Praxis spürbar optimieren lässt.

Mit korrekt montierten GP4000SII-Reifen habe ich schon nur noch alle 5000 bis 10000km 'nen Defekt, also vielleicht einmal oder zweimal im Jahr. Da gibt es also kein echtes Optimierungspotenzial mehr.

Wenn der Aerotan natürlich die Pannensicherheit extrem leicher und schneller Veloflex- oder Vittoria Corsa-Speed-Reifen auf das obige Niveau eines Conti4000 bringen würde, dann wäre der Schlauch doch irgendwie interessant.

Also: ich hoffe du hast ihn in der Kombination mit wenig pannensicheren Reifen montiert, damit man eventuelle Effekte auch in der Praxis erfahren kann.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 15:36   #6
deirflu
Szenekenner
 
Benutzerbild von deirflu
 
Registriert seit: 31.08.2011
Beiträge: 2.505
Nach ein paar Tubeless versuchen letztes Jahr die nicht gut verlaufen sind habe ich auch schon zwei stück zuhause liegen, werde sie aber erst um Frühjahr auf dem WK LRS montieren.

So schauen sie schon mal sehr gut aus und wirken deutlich stabiler wie die Tubolito und Konsorten. Wenn sich ihre Eigenschaften auch noch bewahrheiten halte ich sie für eine extrem gute alternative zu Latex und Tubeless.
deirflu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 16:57   #7
Christian.like
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.10.2019
Beiträge: 88
Hab mir auch den Aerothan montiert, nutze ich auf 80mm Felge und Scheibe. Bei der 80mm Felge mit 60mm Ventilverlängerung. Scheint zu halten.

War auch am überlegen ob ich Tubless ja oder nein.

Hab aber Angst dass bei schnellen Geschwindigkeiten in Kurven dann doch mal der Reifen von der Felge hopst.

Hab auch mal einen Reifen gesehen, bei welchem wohl die Dichtmilch den Reifen so versaut hat, dass ich bedenken hab diesen noch weiter zu nutzen. Die Dichtmilch ist hierbei hart geworden und hat überall klebrige Rückstände am Reifen zurückgelassen.
Ich fahre jetzt auch keine zig tausende Kilometer, da sollte der Reifen schon mehrere Jahre halten.

Hab bisher aber auch noch keine Ausfahrt gemacht und kann nicht berichten wie der rollt.
Christian.like ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 18:36   #8
mumuku
Szenekenner
 
Benutzerbild von mumuku
 
Registriert seit: 18.01.2008
Beiträge: 986
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Also: ich hoffe du hast ihn in der Kombination mit wenig pannensicheren Reifen montiert, damit man eventuelle Effekte auch in der Praxis erfahren kann.
Genau das ist auch meine Überlegung!

Ich habe mir ein paar gebrauchte Veloflex Record gekauft und die auf Citec Scheibe und Citec VR (ging fast ohne Reifenheber drauf) mit Aerothan Schläuchen montiert.

Ich hoffe nun, dass der Aerothan den unzureichenden Pannenschutz der Veloflex so verbessert, dass sie im Triathlon eine Option sind. Kann ich bei besserer Witterung testen und mit Vittoria Speed/Areothan auf Xentis TT vergleichen.
mumuku ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:35 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.