gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Bild-Zeitung - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.10.2021, 20:57   #9
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.683
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
…denn auch wenn sich die Bild-Zeitung in den Jahren von Reichelt in eine wirklich katastrophale Richtung entwickelt hat und immer mehr zum Sprachrohr von Wutbürgern und Querdenkern geworden ist, wird sie sich auch mit einem neuen Chefredakteur nicht komplett ändern und wohl noch oft für potenziellen Gesprächsstoff sorgen.
+1.

Wenn der Springer-Verlag mit der Arbeit von Reichelt und somit auch der Ausrichtung der Bild unter seiner Leitung unzufrieden gewesen wäre, hätten man die Reißleine schon viel früher ziehen können, spätestens nach den ersten Berichten Anfang des Jahres.

Fragt sich nur, ob sich jemand findet, der den akues so aggressiv weiterführen kann und will.

M.
Matthias75 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 22:45   #10
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 7.274
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Am Ende war es die NYTimes, schon mal gesagt dass ich ihr Fan bin?


https://www.nytimes.com/2021/10/17/b...e=articleShare


(Es ist wegen Politico …. so kann es gehen)
m.
Es passt natürlich, dass die NYTimes als Vorreiter berichtete, da der Axel Springer Verlag mittlerweile mehrheitlich der US-Firma KKR gehört, denen der Auflagerückgang von Bild unter Julian Reichelt bestimmt nicht gefällt, weil sie den Verlag in einigen Jahren ja wieder mit Gewinn verkaufen wollen.

Und Friede Springer kritisierte seit längerem die aggressiven Angriffe auf Merkel durch Julian Reichelt.

Geändert von qbz (18.10.2021 um 23:03 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 06:32   #11
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 16.761
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Es passt natürlich, dass die NYTimes als Vorreiter berichtete, da der Axel Springer Verlag mittlerweile mehrheitlich der US-Firma KKR gehört, denen der Auflagerückgang von Bild unter Julian Reichelt bestimmt nicht gefällt, weil sie den Verlag in einigen Jahren ja wieder mit Gewinn verkaufen wollen.
...
Dass die Redaktion der New York Times, die ja das journalistische Leitmedium schlechthin darstellen, ihre Berichterstattung an den Interessen ihrer Anteilseigner orientieren, also genau das tun, was sich die Correctiv-Redaktion gegenüber dem Ippen-Verlag aufs Schärfste verbeten hat und der Grund war, dass die Recherchen in die Öffentlichkeit und zur NYT gelangten, will ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen und würde stark dem journalistischen Selbstverständnis der NYT widersprechen.

Eine Führungskraft wie Reichelt kann man, sofern aus wirtschaftlichen oder sonstigen Gründen seitens der Anteilseigner gewünscht, jederzeit (und mit weniger Nebengeräuschen) austauschen und das passiert auch oft genug. Da muss man nicht auf eine Sex-Affäre warten

Ich glaub auch nicht, dass Auflagenrückgang der Bild-Zeitung ein Faktor für die Entlassung war, denn damit haben seit Jahren sämtliche Printmedien egal welcher Ausrichtung massiv zu kämpfen und die Empörungskultur, der sich Reichelt massiv verschrieben hat, generiert ja bekanntermaßen Aufmerksamkeit und Online-Klicks und ist leider durchaus in der Lage dieser Entwicklung (zumindest online) Einhalt zu gebieten.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 06:42   #12
aequitas
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 1.586
Wieso eigentlich Correctiv? Die Recherche stammt doch von (ehemals) BuzzFeedNews?
aequitas ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 06:47   #13
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 5.308
KKR gehört die Mehrheit am Springer Verlag, nun hat Springer im Sommer Politico gekauft, Axios wollten sie auch, scheiterte aber - das ist für die USA interessant, deswegen kümmert das die NYT. Für den Kauf ist interessant, das sie Politico gefährden, wenn der neue Eigentümer eine unaufgeräumte metoo-Sache laufen hat.

Die NYtimes ist eine Aktiengesellschaft, deren Mehrheit bei der Herausgeberfamilie liegt.

m.
merz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 09:16   #14
Nepumuk
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nepumuk
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: 64560 Riedstadt
Beiträge: 1.464
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
+1.

Wenn der Springer-Verlag mit der Arbeit von Reichelt und somit auch der Ausrichtung der Bild unter seiner Leitung unzufrieden gewesen wäre, hätten man die Reißleine schon viel früher ziehen können, spätestens nach den ersten Berichten Anfang des Jahres.
Aber vielleicht wollte man dann doch die anstehende Bundestageswahl mit einem Scharfmacher in die "richtige" Richtung lenken....
Nepumuk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 09:28   #15
Stefan
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Spiez
Beiträge: 6.623
Zitat:
Zitat von Nepumuk Beitrag anzeigen
Aber vielleicht wollte man dann doch die anstehende Bundestageswahl mit einem Scharfmacher in die "richtige" Richtung lenken....
Eigentlich hätten sie den Reichelt doch gerne weiter. Er ist aber inzwischen einfach nicht mehr tragbar.
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 09:28   #16
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.393
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
KKR gehört die Mehrheit am Springer Verlag, nun hat Springer im Sommer Politico gekauft, Axios wollten sie auch, scheiterte aber - das ist für die USA interessant, deswegen kümmert das die NYT. Für den Kauf ist interessant, das sie Politico gefährden, wenn der neue Eigentümer eine unaufgeräumte metoo-Sache laufen hat.

Die NYtimes ist eine Aktiengesellschaft, deren Mehrheit bei der Herausgeberfamilie liegt.

m.
Oder Reichelt ist einfach über eine Affäre gestolpert die sich dann nicht mehr unter den Teppich schieben lässt.
deralexxx ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:23 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.