gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Putin und die Ukraine - Seite 778 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 02.06.2022, 07:31   #6217
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 14.996
Zitat:
Zitat von HerrMan Beitrag anzeigen
...
Wenn er das auf den Tisch legen würde, was ich hier einfach mal als These in den Raum gestellt habe, würde die EU und die Nato sehr sehr ungehalten reagieren. "Wir liefern kein schweres Gerät, weil das ganz schlecht für unseren Wohlstand ist."
Ohne dir zu nahe treten zu wollen: manchmal denke ich mir, man sollte komplett die Gas-Lieferungen stoppen und alles Kriegsmaterial in die Ukraine schicken, was nur geht. Das Wort "Wohlstand" erscheint ja fast schon als Schimpfwort. Ich würde gern mal sehen, was passiert, wenn dieser "Wohlstand" weg geht. Er beruht z.T. eben auf Rostoffe, billige und permanente Energie und Sicherheit. Keine Ahnung was passiert, wenn dieser "Wohlstand" hier in DE merkbar abnimmt.
keko# ist offline  
Alt 02.06.2022, 07:44   #6218
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.031
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Ich würde gern mal sehen, was passiert, wenn dieser "Wohlstand" weg geht. Er beruht z.T. eben auf Rostoffe, billige und permanente Energie und Sicherheit. Keine Ahnung was passiert, wenn dieser "Wohlstand" hier in DE merkbar abnimmt.

Wenn wir noch 1-2 Jahre die aktuelle Inflation haben, dann wird man z.b. die Grundsicherung (Rente, ALG2 usw) massiv erhöhen müssen.
Was im übrigen auch dazu führt, dass Millonen Familien die im Grunde aktuell grad noch so mit der Kohle hinkommen, dann auch einen Zuschuss bekommen müssen.

Das Geld muss irgendwo herkommen und zwar von denen die es zahlen können, mit einer Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer die den Namen verdient.
MattF ist offline  
Alt 02.06.2022, 07:49   #6219
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 6.341
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Ich bitte um Nachsicht, dass ich als intellektueller Fußgänger nicht gleich auf diesen gedanklichen Bogen von Humboldt über Gauß zu Auschwitz, Twitter und dem Niedergang persönlicher Erfahrung gekommen bin.

Nach Deiner Erläuterung (danke dafür) halte ich das für eine sehr persönlich gefärbte Anekdote. Ob man sie anderen zum Vorwurf machen sollte? Da bin ich nicht sicher.
Ich helfe gerne als geistiger Tiefflieger.

Schon wohl früh in der Kindheit oder späten Kindheit wurden Theorie und Praxis verschränkt, bevor sich dann leider schon sehr früh der Herausforderung des Besuchs eines KZ gestellt wurde. Das war sehr prägend. Auf dieses, vermutlich in der Frühpupertät stattgefundene, unerwartete Stressereignis folgte über die Jahre sozialer Rückzug ins Internet, und erst später in der Adoleszenz die Kompensation, was der Schreibstil im Sinne von Miller & Dollard (Yale-University) erklärt wie z.B. "der Kranke", "der Giftzwerg" usw.

Ich frage mich echt ernsthaft, warum diese fleißigen Helferlein von Diplomaten im Dienste der Wissenschaft nicht Politiker geworden sind, wenn doch die Diplomaten alles besser machen und wissen? Konnte man eine Vorlesung daraus machen: die Steuerung der Welt im Spannungsfeld von Diplomatie und Politik. Und da sind wir bei Putin. Er ist beides, imho: Politiker und Diplomat. Was manchen hier im Faden unwohltuend missfällt? Oder Neid erzeugt? Zumindest dreht sich derzeit die Welt um ihn.

Da bin ich nicht sicher. Du und ich wissen aber nur zu gut, dass man die Welt nicht steuern kann, weder Diplomaten noch Politiker, weil ja Sir Isaac Newton (mit Gehilfe Keppler, falls Newton ein Nickerchen machte) am Steuer sitzt.

Ciao ciao


Geändert von Trimichi (02.06.2022 um 08:09 Uhr).
Trimichi ist offline  
Alt 02.06.2022, 09:18   #6220
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 14.996
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Wenn wir noch 1-2 Jahre die aktuelle Inflation haben, dann wird man z.b. die Grundsicherung (Rente, ALG2 usw) massiv erhöhen müssen.
Was im übrigen auch dazu führt, dass Millonen Familien die im Grunde aktuell grad noch so mit der Kohle hinkommen, dann auch einen Zuschuss bekommen müssen.
...
Der Ukraine-Krieg wird die Entwicklung zu einem Grundeinkommen (z.B. Bürgergeld) nochmal verstärken. Engergie- und wohl auch Lebensmittelpreise werden dauerhaft oben bleiben. Ebenso weg von der Globaliserung hin zur Regionalisierung. Die Spatzen pfeiffen dies überall von den Dächern. Noch gar nicht eingerechnet die Digitalisierung und Automatisierung, ein zusätzlicher Game-Changer.
keko# ist offline  
Alt 02.06.2022, 09:23   #6221
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.031
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Der Ukraine-Krieg wird die Entwicklung zu einem Grundeinkommen (z.B. Bürgergeld) nochmal verstärken. Engergie- und wohl auch Lebensmittelpreise werden dauerhaft oben bleiben. Ebenso weg von der Globaliserung hin zur Regionalisierung. Die Spatzen pfeiffen dies überall von den Dächern. Noch gar nicht eingerechnet die Digitalisierung und Automatisierung, ein zusätzlicher Game-Changer.
Sehe ich ähnlich.

Insbesondere da ist aber die SPD wieder ein großer Bremser.

Gerade die SPD und die Gewerkschaften wollen kein (bedingungsloses) Grundeinkommen, das abgekoppelt ist von Arbeit.
MattF ist offline  
Alt 02.06.2022, 09:51   #6222
Mitsuha
Szenekenner
 
Registriert seit: 22.06.2021
Beiträge: 340
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Wenn wir noch 1-2 Jahre die aktuelle Inflation haben, dann wird man z.b. die Grundsicherung (Rente, ALG2 usw) massiv erhöhen müssen.
Was im übrigen auch dazu führt, dass Millonen Familien die im Grunde aktuell grad noch so mit der Kohle hinkommen, dann auch einen Zuschuss bekommen müssen.

Das Geld muss irgendwo herkommen und zwar von denen die es zahlen können, mit einer Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer die den Namen verdient.
Die Inflation ist doch super, da man ja vom Staat immer mehr in Richtung private Altersversorgung getrieben wird. Da buttert man Geld rein, dass am Ende nix mehr wert ist.
Die beste Idee aktuell ist, trotz der hohen Preise zu bauen, sofern man es sich leisten kann.
Mitsuha ist offline  
Alt 02.06.2022, 09:52   #6223
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.650
Wir könnten bei umfangreicher Solidarität schon noch erhebliche Einbußen ohne spürbaren Wohlstandsverlust verkraften.

Das würde aber vor allem bedeuten, dass sich die vermögenden solidarisch zeigen. Meine These-> wird nicht passieren
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist offline  
Alt 02.06.2022, 10:00   #6224
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 14.996
Zitat:
Zitat von Mitsuha Beitrag anzeigen
...
Die beste Idee aktuell ist, trotz der hohen Preise zu bauen, sofern man es sich leisten kann.
Sachwerte und Bildung würde ich empfehlen.
Man kann als Sachwerte ja Rheinmetall-Aktien kaufen, wenn man die aktuelle Politik befürwortet ;-)
keko# ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:29 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.