gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Lionel Sanders - Lionel wer? - Seite 316 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Triathletisches Alles rund um Triathlon und Duathlon

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.04.2022, 13:31   #2521
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 6.336
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen

(...)

Als Einstieg verkündet Lionel, dass ihn nichts davon abhalten wird, den Berg hochzurennen, nicht einmal ein wundgeriebener After. Keine Ahnung, wie er sich das Problem zugezogen hat; man will es aber vielleicht auch nicht so genau wissen.

(...)

Der Plan für heute:
  • 20 Minuten aufwärmen
  • 2 × 6 min, 1 min Pause
  • 2 × 12 min, 1 min Pause
  • 2 × 6 min, 1 min Pause
  • 5 × 3 min, progressiv

24 km laufen, Mt. Lemmon hoch, 1 162 Höhenmeter. Ari Klau macht die Pace. Reid Burrows, ein Ultraläufer ist auch mit dabei.

Bei der Gelgenheit wollen sie den KOM vom Meilen-Marker Null bis Windy Point holen. Ari hat den zwar schon, aber sie wollen die Zeit etwas konkurrenzfähiger machen. Deshalb läuft Aris Uhr in den Pausen durch.

Reid kommentiert in die Kamera: "Lionel ist krank!"


Bildinhalt: Reid Burrows: "Lionel is sick!"

Talbot ruft Lionel Abstände zu Kristian Blummenfelt und Gustav Iden zu, beide werden von Reid gespielt, der den Hasen macht. "Du läufst pro Meile 20 Sekunden schneller als er." "Er geht durch die Verpflegungsstellen, er leidet!" "Er ist direkt vor Dir!"


Bildinhalt: "Treibholz" würde man das beim Schwimmen nennen.

Irgendwann ist Ari nicht mehr zu sehen. Vielleicht hat ihm das Übertraining den Stecker gezogen und er ist ausgestiegen oder er ist vorneweg, um sich den KOM zu holen. Aber dann hätte man ihn oben wartend vorgefunden. Sehr verdächtig. Was geschah mit Ari Klau?

Das ist das erste Mal, dass Lionel auf fast 2000 m über Meereshöhe gesprintet ist. Er hustet.


Bildinhalt: Lionel hat es sich gut besorgt

Tolle Einheit! Er hat sich alle virtuellen Gegner geholt. Nein, falsch! Joe Skipper war noch vor ihm. "*Beep*! Schon wieder Zweiter?" Talbot erklärt: Joe hatte 7 min Vorsprung auf dem Rad. Ja, natürlich, gegen Joes Radstärke hat Lionel keine Chance!


Bildinhalt: Die Besetzung der Rennsimulation

In eigener Sache: Ich habe versucht, für mich selbst herauszufinden, warum ich Sam Longs Videos nicht so gerne anschaue wie Lionels. Ich glaube, es liegt daran, dass ich Lionels meistens schlichtweg witziger und unterhaltsamer finde, was natürlich auch mit Talbot Cox zu tun hat. Aus meiner Sicht lebt Lionel den Sport, während Sam den Beruf des Triathlon-Verwalters erfunden haben könnte. Da tue ich ihm natürlich Unrecht, aber so fühlt es sich an...
Halllo lieber schnodo,

echt tolle Bilder. Lionel hat es sich gut besorgt?

Sieht krass aus was Herr Sanders gemacht hat mal wieder. Ich dachte, der wäre ziemlich fertig wegen der zahlreichen Wettkampfstarts in der letzten Saision? Offensichtlich braucht er's? Tjo. Jedenfalls lieben Dank für die deine ausführliche und sehr genaue, wie auch bildinhaltstechnisch präzise Beschreibung und Berichterstattung. Muss ich mir wegen der Qualität an vermutetem Detailreichtum später genauer durchlesen. Leider geht es mir wie Sanders, im Unterschied zu Lionel bin ich aber beim TEAM ERDINGER ALKOHOLFREI Diese Saison.

Übrigens: ich bin gestern im Gedanken mit LS zusammen gegen JF, JG und AB im Team Edurance Bahrain 130 nach Hawi geradelt. Jan hat Recht, AB ist echt ein Penner. Von der Insel. In der meiner Simulation hatte ich AB als echter Alistair Brwonlee Fan Beine gemacht. Ich wäre wohl in 5:15 h min Gesamtzeit auch wieder zurück gekommen ins Alii-Drive bei Kona, allerdings wollte Herr Frodene koppeln, ich lief nicht mit, weil das McDonalds gleich beim Kreisverkehr auf Hawi war. Ist auch nicht so wichtig. Starte LS jetzt im Team Bahrain oder nicht? Das habe ich mich gefragt gestern. Aber wie geschrieben von mir weiter oben, muss ich mir später genauer durchlesen. Außerdem gehts jetzt gleich aufs Fahrrad und dann zum Schwimmen.

Lieben Dank also nochmalig dafür, dass du uns hier auf dem Laufenden hältst.


Dankeschön,

Gruss Trimichi.

P.S.: Hier noch etwas Restalkohol, ein Kumpel hatte gestern Geburtstag. Und sorry wegen der fehlenden Smileys. ; - )
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2022, 23:54   #2522
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.785
Lionel Sanders Press Conference || Ironman World Championship

Lionel Sanders veranstaltet seine eigene Pressekonferenz, die gestreamt wird und über Discord können Fragen gestellt werden: Lionel Sanders Press Conference || Ironman World Championship

Ich hatte mich schon etwas gewundert, dass in den letzten Tagen überhaupt nichts von ihm zu hören war und vermutet, dass er sich sammeln will. Aber er hat sich auch, als er mit 3:20er Pace den Berg runter Ari hinterhergerannt ist, hingelegt und an Hüfte und Ellenbogen verletzt. Aus eigener Dummheit, wie er sagt, aber es war nicht schlimm und alles ist wieder okay. Die Schwierigkeit für alle Athleten beim Rennen in St. George scheint tatsächlich zu sein, überhaupt gesund an der Startlinie aufzutauchen.


Bildinhalt: Der Ellbogen sieht nicht dramatisch aus

Ich erspare mir, hier die naheliegenden Dinge des knapp einstündigen Videos wiederzugeben oder solche, die er schon einmal gesagt hat, und werde nur das ansprechen, was ich selbst interessant oder überraschend fand.

Lionel bemerkt, dass im Gegensatz zu Kona sich die Menge der Athleten in St. George mehr verläuft. In Kona ist es viel gedrängter und man ist dauernd von Hunderten anderer Sportler umgeben. Dieses Gefühl hat er in St. George nicht.

Um an der Startlinie stehen zu können, hat Lionel die letzten vier Monate mehr oder minder in einer Blase verbracht und sich von der Umwelt abgeschottet. So war er zum Beispiel auch zum ersten Mal nicht bei der Pressekonferenz in Oceanside. Das war mir tatsächlich aufgefallen und ich hatte mich gewundert, was der Grund sein könnte.

Vor Oceanside hatte er gemerkt, dass er beim Versuch, die Umfänge von Blummenfelt und Iden zu erreichen, seinem Körper zu viel zugemutet hatte. Er hat deswegen das Training danach etwas reduziert und fühlt sich jetzt viel besser. Er glaubt nicht, dass der Sieger das Rennen unter acht Stunden beenden kann. Dafür ist der Kurs, speziell wenn die Bedingungen so bleiben, zu hart. Eine Radzeit unter 4 Stunden 20 Minuten wäre für ihn eine große Überraschung.

In der Vergangenheit hatte Lionel seine Misserfolge meistens an einer einzelnen Ursache festgemacht. Das tut er nicht mehr.

Lionel glaubt, dass es möglich ist, wenn es windig bleibt, wie es jetzt aktuell ist, dass er beim Schwimmen fünf Minuten Rückstand draufgepackt bekommt. Was Lionel beim Schwimmen verändert hat, ist, dass er seine Geschwindigkeit nun nicht mehr wie früher eher anaerob erreicht, sondern aerob. Er schwimmt dadurch nicht schneller, aber er kommt frischer aus dem Wasser. Das wäre ein Problem bei einem ITU-Rennen, aber im Ironman ist es genau die richtige Strategie. Die Art und Weise, wie er früher das Schwimmen trainierte, hat die zweite Hälfte seines Ironman negativ beeinflusst. Sein Rad- und Lauftraining hatten die gleichen Auswirkungen. Und dazu kam natürlich die Ernährung. All das hat zu seinen schlechten Resultaten beigetragen.

Dass er mittlerweile eine gute Vorstellung davon hat, wie er sich verpflegen sollte, muss nicht bedeuten, dass er im Rennen tatsächlich in der Lage sein wird, dies umzusetzen. Sollte er mit Sam Long und Sebastian Kienle aus dem Wasser kommen, wird er die ersten 20 Minuten mit denen mitfahren, ohne auf seine Wattmessung zu schauen und danach wird er prüfen, wie viel Leistung er treten muss. Wenn das z.B. 340 W wären, wird er da nicht mithalten können bzw. wollen, weil er seine Kräfte für den Lauf aufsparen muss.

Es ist ein furchtbares Gefühl, wenn man nach acht Meilen im Marathon feststellt, dass überhaupt nichts mehr im Tank ist. Das hat dann auch mit einem Wettkampf oder einem Rennen überhaupt nichts mehr zu tun.

Durch seinen neuen Coach Mikal Iden hat Lionel begriffen, dass man nicht gleichzeitig in hervorragender Form für die Halb- und die Langdistanz sein kann. Lionel ist jetzt in Topform für eine Langdistanz. Dafür fällt es ihm sehr schwer, das Tempo zu erhöhen. Lionel glaubt nicht, dass es für Mikal einen Interessenkonflikt gibt bezüglich des Trainings von Kristian und Gustav. Ari hatte schon manchmal angesichts der belastenden Einheiten gefragt, ob Mikal nicht einfach überprüfen will, wie weit er gehen kann, bevor Lionel die Reißleine zieht und sagt, "das mache ich nicht mit!" Aber dann haben sie sich auf Strava die Daten der anderen angeschaut und gesehen, dass sie weniger gemacht haben als Gustav und Kristian. Er kann sich allerdings vorstellen, wenn es einige Rennen gibt, die knapp sind und er vor Gustav im Ziel ist, dass sich dann die Einstellung ändert. Momentan sieht er die Gefahr nicht.

Danach befragt, wie wichtig seine Frau Erin für ihn ist und für seinen Erfolg sagt er, dass sie die Allerbeste ist, sie organisiert alles. Außerdem sitzt sie während des Interviews mehr oder minder direkt vor ihm, da wird er sich sowieso nicht trauen, etwas anderes zu sagen. Sie sagt ihm, was er zu tun hat, und er tut es meistens. Tut er es nicht, dann wird sie böse und er tut es dann doch.


Bildinhalt: Good job!
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (06.05.2022 um 08:34 Uhr). Grund: Formulierung, Tippfehler
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2022, 04:45   #2523
su.pa
Szenekenner
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 2.082
Danke Schnodo

Und das um die Zeit...
su.pa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2022, 05:19   #2524
spanky2.0
Szenekenner
 
Benutzerbild von spanky2.0
 
Registriert seit: 15.09.2016
Beiträge: 1.989
Ja, auch von mir vielen Dank für deinen Einsatz schnodo

Ich freue mich schon auf das Rennen morgen
spanky2.0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2022, 08:25   #2525
thunderlips
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.02.2012
Beiträge: 1.547
Schließe mich meinen VorrednerInnen an. Besten Dank!
thunderlips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2022, 10:07   #2526
TobiTool
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von TobiTool
 
Registriert seit: 06.11.2013
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 47
Danke für die Zusammenfassung.
TobiTool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2022, 07:36   #2527
Moessnec
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.08.2018
Beiträge: 50
Merci für die Zusammenfassung - ich schaue es mir trotzdem an (oder erst recht)
Moessnec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2022, 22:14   #2528
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.785
Lionel Sanders: Breakfast with Bob St George Championship Edition

Lionel nach dem Rennen noch einmal bei Bob Babbitt: Lionel Sanders: Breakfast with Bob St George Championship Edition

Lionel hat sich nur darauf konzentriert, für die siebte Stunde fit zu sein. Deswegen hat er die anderen auf dem Rad ziehen lassen. Die letzten 40 Minuten waren trotzdem die Hölle, aber auf eine gute Art und Weise, verglichen mit Coeur d'Alene, wo er darum kämpfen musste, nicht in sich zusammenzufallen und zum Ziel zu kriechen. Er hat den Plan befolgt und ihn so gut ausgeführt wie es ihm möglich war und er hat das bestmögliche Resultat erreicht.


Bildinhalt: Lionel bei Bob Babbitt

Er hatte bis zum Zeitpunkt als es geschah, nie das Gefühl, dass er Braden Currie einholen könnte. Er hatte Glück, dass dieser komplett am Anschlag war und nicht reagieren konnte. Lionel selbst wurden schon die Hände taub.

Kristian Blummenfelt ist eine Inspiration für ihn. Lionel hatte sich immer darauf berufen können, dass er relativ schwer ist für einen Läufer und viel Flüssigkeit verliert. Blummenfelt verliert drei Liter pro Stunde, die Ausrede ist weg.

Lionels Gewicht hat sich seit ca. sechs Jahren nicht verändert, aber seine Köperzusammensetzung. Sein Körperbau sieht nun eher aus wie der eines Ausdauersportlers.

Lionel glaubt, dass seine besten Zeiten noch vor ihm liegen. Er erwartet, dass er sein Zenit in zwei bis drei Jahren erreichen kann.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:25 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.