gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
"Sportpause" nach COVID: Erfahrungen? - Seite 6 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2022, 19:26   #41
einzelstueck
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.01.2009
Ort: München-Süd
Beiträge: 683
Lächeln

Bin jetzt auch seit ner guten Woche wieder negativ, nach genau einer Woche Corona mit gefühlt mildem Verlauf - leichter Schnupfen und Husten(reiz), hab mich nur selten mal schlapp gefühlt, hatte allerdings in den ersten Tagen nachts auch Schweißausbrüche.

Seit letzten Donnerstag dann der Wiedereinstieg, erstmal mit sehr lockeren Einheiten im Wald aufm Crosser. Hab mich gut gefühlt und auch mal raus gemusst ausm Home Office, daher bin ich auch mal länger als ne Stunde gerollt, aber alles unter 70% HFmax.

Heute dann die 2te Einheit auf der Rolle (draußen ist Schneetreiben). Auf Rouvy kann man ziemlich gut die Belastung steuern und nachvollziehen. Momentan ist die HF bei vergleichbarer Belastung (mit Einheiten aus Feb/März) noch ca 8-10 Schäge höher. Belastung ca 1h mit ca 2,2Watt/kg. Morgen dann mal 2h geplant mit 2W/kg.

Da ich dieses Jahr ein reines Rad-Jahr mache und mein Ziel eine Ultra-Distanz (1200km) ist, ist die aktuelle Belastungshöhe auch ungefähr mein WK-Tempo. Allerdings bin ich etwas unsicher ob ich in der verbleibenden Zeit bis Ende Juni die Länge der Einheiten so gesteigert bekomme, daß ich guten Gewissens an den Start gehen kann....Hab nächste Woche auch einen Termin bei der Sportmedizin, mal sehen was die so sagen...
__________________
Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
OJ Bierbaum

Geändert von einzelstueck (01.04.2022 um 19:40 Uhr).
einzelstueck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2022, 13:23   #42
spirnix
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.09.2011
Beiträge: 115
Hallo zusammen,

wollte mich mal kurz wieder melden, hatte ja mal den Thread ursprünglich erstellt.

Bei den weiteren Untersuchungen kam nix raus bzw. haette Termine erst viele Wochen später bekommen.

Hab mich dann in meiner Not viel mit Mikronaehrstoffen beschäftigt.

Uwe Gröber
COVID-19 und Long-COVID: Bessere Resilienz durch immunrelevante Mikronährstoffe

Zwei Dinge hab ich dann besser verstanden: die wirklich wichtige Bedeutung von Omega3 sowie den impact, den covid direkt auf die Mitochondrien hat. Letztere sind ja für uns extrem wichtig.

https://www.sciencedirect.com/scienc...13231721001245

Hab stärker substituiert und es wurde dann über die nächsten 2,3 Wochen besser (wäre es vielleicht auch ohne diese ganzen Substitute). Ich bilde mir jedenfalls ein, dass es geholfen hat.

Mittlerweile kann ich wieder normal trainieren und fühle mich fit.

Allen Danke für die hilfreichen tips - und demjenigen die noch nicht fit sind: wünsche euch alles gute!
spirnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2022, 14:28   #43
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.746
Darf ich fragen was genau du substituiert hast? Omega3 und noch was?
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2022, 16:56   #44
spirnix
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.09.2011
Beiträge: 115
Zitat:
Zitat von Nole#01 Beitrag anzeigen
Darf ich fragen was genau du substituiert hast? Omega3 und noch was?
Vitamin D, Zink habe ich ohnehin schon immer auf die Zufuhr aufgepasst, in Tabletten Form.

Das recht hochwertige Fischöl von Norsan hab ich dann eben Post COVID für Omega3 genommen. Nachdem sich die Erkrankung lange gezogen hatte, ging es dann nach einer mit Omega3 Substitution (von dem ich leider über meine normalen Nahrungsgewohnheiten viel zu wenig zu mir nehme), vergleichsweise rasant besser.

Soll aber kein medizinischer Ratschlag sein.
Kann auch alles zufällig geholfen haben.
spirnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2022, 17:23   #45
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.746
Danke für den Erfahrungsbericht.
Bei mir ist es noch recht frisch und es kann keine Rede davon sein, dass es sich hinzieht. Aber durch Umzug und eben auch Covid bin ich noch recht angeschlagen und Sport habe ich auch schon 2 Wochen nicht mehr gemacht. Da möchte ich so schnell wie möglich wieder auf die Beine komme.
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2022, 20:00   #46
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 130
Naja Muskelkater (also beschädigte Muskeln durch Belastung) kann man nach ner sauberen Rekom Einheit ja eigentlich ausschließen. Korrigiert mich wenn ich da falsch liege.

Und Nachtschweiß ist ja selten ein super Zeichen und kündigt ja gerne was an…außer es war echt warm im Schlafzimmer.
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur Mitteldistanz! Wen‘s interessiert - RelaxedTriathlon auf Insta…
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2022, 20:06   #47
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 8.685
Zitat:
Zitat von PatickAlb Beitrag anzeigen
außer es war echt warm im Schlafzimmer.
Oder echt anstrengend.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2022, 20:55   #48
uruman
Szenekenner
 
Benutzerbild von uruman
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 2.677
Zitat:
Zitat von PatickAlb Beitrag anzeigen
Naja Muskelkater (also beschädigte Muskeln durch Belastung) kann man nach ner sauberen Rekom Einheit ja eigentlich ausschließen. Korrigiert mich wenn ich da falsch liege.

Und Nachtschweiß ist ja selten ein super Zeichen und kündigt ja gerne was an…außer es war echt warm im Schlafzimmer.

Ich behaupte nicht das ich ganz Gesund bin, aber die Frage ist ob etwas Bewegung und leichte Sport doch nicht die Genesung vorantreibt

Ich gucke prinzipiell ( auch bei Verletzungen) ob jeden Tag mir etwas besser geht

Gestern war ich bei Schwimmtraining, aber nur sehr locker hinterher geschwommen und 1000m weniger als normal, heute war ich locker laufen
Muskelschmerzen begleiten mir noch

Unsere Schlafzimmer wird nicht geheizt und der Schwitz Anfall ist ohne Fremdwirkung angetreten

Malgucken wann ich wieder in Training einsteigen kann
__________________
Grandpa Club Since2021
uruman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:03 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.