gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
22.-30. Mai 2021
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 340,-
Koppeltraining für OD - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Triathlon-Einsteiger > Triathlon-Einsteiger: Trainingsfragen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.02.2021, 13:43   #9
bergmännchen
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von bergmännchen
 
Registriert seit: 30.11.2020
Beiträge: 10
Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten!
Da sind ja gleich einige interessanten Infos dabei.

Also werde ich beim nächsten mal auf alle Fälle länger Radfahren.

Ihr sagt auch das es noch etwas früh ist für Koppeltraining, wann glaubt ihr denn sollte man mit diesem beginnen. Oder wie viele solcher Trainings braucht die Muskulatur in etwa um sich an das Laufen mit müden Beinen zu gewöhnen?

SG
bergmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 13:49   #10
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.832
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
Ich glaube zb 4-6 x 5km Rad +1km Lauf (alles im GA2, davor und danach zb 20km Ein- und Ausfahren), alles ohne Pause, bringt dir mehr als einmal 5km Rad und 5km Lauf. KoppelTRAINING heißt für mich auch mehrmals koppeln, also das koppeln üben. Nach dem Radfahren die Laufschuhe anziehen und losjoggen ist auch eher eine "gekoppelte" Einheit , aber kein Koppeltraining.
Solche Einheiten finde ich auch sehr lässig und vor allem sind total abwechslungsreich.
Man lernt eben das Umziehprozedere an sich und auch unter Umständen Dinge die mach vernachlässigen sollte. Habe schon einige gesehen die in der Wechselzone beim Schuhe ausziehen gekrampft haben, da sie sich wie gewohnt aus dem geschlossenen Schuh rausdrücken wollten und dann plötzlich die Wade zu war. So etwas findet man dann beim 4-6 Wechsel eines solchen Trainings heraus.
Außerdem kann man super mit dem Tempo spielen in der ersten WDH einfach nur locker einrollen und einlaufen, die zweite, dritte vielleicht auch vierte Runde WK Belastung simulieren oder zumindest Intervalle fahren und laufen und dann gegen Ende wieder locker austreten und auslaufen.

Man braucht halt eine geeignete Strecke, wenn man eine Wohnung im dritten Stock hat und das Rad nirgends stehen lassen kann, ist das einfach nichts.
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 14:05   #11
uruman
Szenekenner
 
Benutzerbild von uruman
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 2.349
Zitat:
Zitat von bergmännchen Beitrag anzeigen
Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten!
Da sind ja gleich einige interessanten Infos dabei.

Also werde ich beim nächsten mal auf alle Fälle länger Radfahren.

Ihr sagt auch das es noch etwas früh ist für Koppeltraining, wann glaubt ihr denn sollte man mit diesem beginnen. Oder wie viele solcher Trainings braucht die Muskulatur in etwa um sich an das Laufen mit müden Beinen zu gewöhnen?

SG
Naja , ist sehr früh um eine spezifische Training zu machen , Sachen wie 40km Rad +8km Lauf würde jetzt noch nicht machen
Aber nach ein ganz normale Fahrt ab und zu von 800m bis 2km laufen, kann sehr gut sein , du gewöhnst dein Körper an die Anforderung von Koppeltraining
__________________
Grandpa Club Since2021
uruman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2021, 10:11   #12
bergmännchen
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von bergmännchen
 
Registriert seit: 30.11.2020
Beiträge: 10
Na dann werd ich mit längeren Koppelläufen noch etwas warten, Danke!
bergmännchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2021, 11:04   #13
dasgehtschneller
Szenekenner
 
Benutzerbild von dasgehtschneller
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.077
Kurz radfahren und dann lang laufen bringt wenig.

Anders rum macht es mehr Sinn, also mittel bis lange radfahren und dann nur noch kurz laufen. Das Hauptproblem ist die Umgewöhnung vom Rad aufs laufen. Nach 1-2 Kilometer hat man sich dann meist schon ans laufen gewöhnt, weshalb vor allem dieser erste Teil wichtig ist.


Die genannten Einheiten mit mehrfach Radfahren und Laufen machen mir auch viel Spass. Dabei kann man auch gleich das Wechseln trainieren. Das kann ich ebenfalls empfehlen.

Wenn du ein Fahrrad mit "normalen" Pedalen hast, kannst du auch einfach eine Radtour machen, zwischendurch mal das Fahrrad abstellen und einen Kilometer laufen.
Das mache ich oft auf längeren Trekking Touren mit meiner Frau. Sie darf dann jede halbe Stunde eine kurze Pause machen in denen ich eine Runde laufe
Ist jetzt nicht soo wettkampfspezifisch, vor allem nciht mit dem Trekking Bike, macht aber Spass und bietet etwas Abwechslung auf langen Radtouren
dasgehtschneller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2021, 11:53   #14
Steppison
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 977
Bei Bedarf kann man auch zum warm werden ein kurzes Zirkeltraining machen, dann richtig viele Kniebeuge, ohne große Pausen, mit und ohne Gewicht bis die Oberschenkel "zu" sind und dann hart anlaufen. Das Anlaufen fühlt sich ähnlich zum WK an. :-)
__________________
"Lernen durch Schmerz"
Steppison ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:01 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 09. 03.
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Playlists
Filmtipp aktuell
Trockentraining: Schwimmform trotz Corona
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.