gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
22.-30. Mai 2021
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 340,-
Sturz im Kreisverkehr - Was machen? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.02.2021, 09:46   #1
Ruben
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2018
Beiträge: 289
Sturz im Kreisverkehr - Was machen?

Guten Morgen,

gestern hat es mich ziemlich dämlich bei langsamer Geschwindigkeit im Kreisverkehr hingelegt. Außer ein paar Schürfwunden und schmerzenden Rippen habe ich nichts.

Das Rad hatte offensichtlich auch keine Bestätigung - ein Kratzer am Schaltwerk sowie an der Seite der Basebar (Syntace Stratos CX) ein paar Lackabplatzer / Kratzer.

Was würdet Ihr tun? Basebar austauschen oder dran lassen?
__________________
Hier ist Platz für beeindruckende Zahlen oder weise Worte
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 09:54   #2
Lebemann
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.002
Erstmal zum Arzt gehen, Rippe abklären lassen. Auch wenn die Therapie zwischen Prellung und Bruch fast gleich ist (Ruhe) kann das in den nächsten Tagen sehr unangenehm werden.

Spann das Rad mal in die Rolle, Teste alles durch (Wiegetritt, Druck aufm Lenker). Wenns passt, sollte das auch draußen gehen. Garantie wird dir keiner geben.
__________________
Triathlon Rentner mit diversen Sporthobbys
------------------------------------------------
BBJ Blue Belt (seit 2020)
Ironman PB 9:01h (2016)
Solo Marathon: 2:43h (2014)
Lebemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 10:13   #3
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 6.696
Gute Besserung!
Ich bin auch schon gestürzt und habe dann nur optisch genau kontrolliert, ob ich keine Rissbeschädigungen im Carbon erkennen kann. Bei Rissstellen würde ich austauschen.
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 14:32   #4
Captainnemo1988
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 20.12.2012
Beiträge: 49
Risse im Carbon kann man sehen, muss man aber nicht. Wenn der Lenker aus Carbon ist würde ich diesen austauschen. Das ist ein sicherheitsrelevantes Teil wie man so schön sagt. Ich glaube nicht das du es unbedingt ausprobieren möchtest, dass dir der Lenker bricht wenn du mit 45km/h durch ein Schlagloch fährst. Ansonsten würde ich mir da nicht so große Gedanken machen. Bei einem Sturz auf die Seite ist es dann ja doch meistens der Körper der zwischen Rad und Straße ist.
Captainnemo1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 16:17   #5
KetteRechts
Szenekenner
 
Registriert seit: 28.12.2008
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 506
Mir ist vor knapp zwei Jahren bei voller Geschwindigkeit im Wettkampf bei Nahe Null Grad Ähnliches passiert. Habe das Rad beim Händler vorgeführt und mir nach Schadensbild und Hergangsschilderung empfehlen lassen was man anschauen sollte.
Außer der optischen Inspektion bei mir seinerzeit nur Gabel und Steuersatz ausgebaut und durchschauen lassen. Lenker hab ich sowieso getauscht. Das war mir lieber.

Mir stellt sich nur die Frage was das für ein Vorhang war, wenn das Schaltwerk verkratzt ist. War der Kreisel linksrum?
__________________
KetteRechts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 16:30   #6
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.353
Die Haltung von Syntace ist hier eindeutig: deren Komponenten halten mehr aus als du.
Solange du also aus eigener Kraft nach Hause kommst und das Bauteil nicht beim Sturz in Stücke ging, brauchst du es auch nicht austauschen.
Voraussetzung: es wurde stets nach deren Vorgaben verwendet, verbaut und gepflegt.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 16:39   #7
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 6.345
Zitat:
Zitat von KetteRechts Beitrag anzeigen
...

Mir stellt sich nur die Frage was das für ein Vorhang war, wenn das Schaltwerk verkratzt ist. War der Kreisel linksrum?
Vorhang? Er wurde durch Zentrifugalkraft nach außen getragen gegen den Randstein, wollte anhalten, sich ausklicken und ist dabei nach rechts mit dem Rad umgekippt...
Gute Besserung
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 19:59   #8
KetteRechts
Szenekenner
 
Registriert seit: 28.12.2008
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 506
Vorhang = Vorgang
Er schrieb aber von „ziemlich dämlich bei langsamer Geschwindigkeit“.
Für die Art des Sturzes und mögliche Schäden macht es schon einen Unterschied ob seitlich weggerutscht oder gegen den Randstein und auf die andere Seite katapultiert.
__________________
KetteRechts ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:54 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 09. 03.
Filmtipp aktuell
Trockentraining: Schwimmform trotz Corona
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.