gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
22.-30. Mai 2021
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 340,-
Garmin Fenix 5x Plus: Unplausible Höhenmessung - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Laufen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.02.2021, 13:20   #1
ellivetil
Szenekenner
 
Benutzerbild von ellivetil
 
Registriert seit: 20.01.2008
Ort: Osthessen
Beiträge: 564
Garmin Fenix 5x Plus: Unplausible Höhenmessung

Hallo zusammen,

seit einigen Tagen spinnt die barometrische Höhenmessung meiner Fenix 5X Plus komplett.

Heute zum Beispiel ein kurzer flacher Lauf: Die Strecke ist topfeben und hat ca. 20 Höhenmeter auf 6 km. Die Fenix zeigt mir am Ende aber 99 HM an. Nach der GPS-Korrektur waren es die erwarteten 19 HM.

Dabei ist eins ganz deutlich: Zu Beginn des Laufs (und das war bisher bei jedem Lauf so) steigt die Höhe drastisch an und normalisiert sich danach auf einem Niveau, das pi mal Daumen sogar stimmt. Innerhalb dieses Niveaus gibt es aber massive Schwankungen (auf flacher Strecke) von 5 - 10 HM und sogar mal Aussetzer von 20-30 HM.



Bis auf einen Hard-Reset habe ich schon alles ausprobiert. Alle Sensoren kalibriert, Kalibrierung der Höhenmessung bei einer Aktivität sowohl "laufend" als auch "Nur beim Start". Den Hard-Reset werde ich heute oder morgen vor dem nächsten Lauf mal durchführen. Vielleicht hilft der ja...

Die Uhr ist jetzt fast auf den Tag 2 Jahre alt - ich habe vorsorglich ein Ticket bei Garmin eröffnet. Lieber wäre mir aber natürlich das Problem so zu lösen...

Hatte dieses Problem schon mal jemand und kann Tipps geben?
ellivetil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 13:29   #2
crazy
Ehemals crazyviech
 
Benutzerbild von crazy
 
Registriert seit: 10.10.2006
Beiträge: 1.438
Wie oft reinigst Du die Uhr denn, und was sagt das kleine barometrische Messloch?

Nicht reinpieksen, dann beschädigt Du die Dichtungspappe auf der Innenseite... aber oft sieht man, dass sich das Loch mit Talg etc zugesetzt hat.
crazy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 13:32   #3
ellivetil
Szenekenner
 
Benutzerbild von ellivetil
 
Registriert seit: 20.01.2008
Ort: Osthessen
Beiträge: 564
Das Loch ist immer noch ein Loch, also nicht zugepappt oder so. Daher dachte ich nicht, dass das ein Grund sein könnte.

In der Vor-Corona-Zeit hat das Schwimmtraining die Reinigung übernommen... Meinst du ich muss da mal ran obwohl man äußerlich nichts sieht? Wie reinigt man das denn ohne die Membran zu zerstören? Bis ich mal wieder Schwimmen gehen kann wird es noch etwas dauern
ellivetil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 13:42   #4
uk1
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.01.2020
Beiträge: 152
Vorsichtig mit einer Zahnbürste, diese dann etwas feucht machen.
uk1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 20:18   #5
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 6.345
Uh, hatte ich auch, nach dem letzten Update ging es los. Auch nahezu exact zwei Jahre alt. Muss wohl auch mal mit der Fenix duschen...
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 21:42   #6
Trailspotter
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 1
Hoppla; erster Post in meinem Leben

Auf konkretem Anlass, da ich exakt die selben Probleme mit einer ähnlichen Uhr (Garmin D2 Delta) hatte.

Bei mir waren die Höhenmessdaten und damit verbunden die Barometerdaten vollkommen unnachvollziehbar.

Letztlich alles, wie in der Anleitung, ausprobiert. Höhenmesser kalibrieren; manuell einstellen; Barometersensoröffnung spülen; viel fluchen- alles half nicht

Ergebnis: Ich habe das Barometer manuell neu kalibrieren müssen indem ich manuell die Höhe eingegeben habe, dann den aktuellen Luftdruck über NN/MSL eingegeben habe, kalibrieren nochmal mit OK bestätigen musste und - seitdem läufts.

Garmin Barometer Widget öffnen -Menü drücken- Optionen für Barometer anwählen-kalibrieren-aktuelle Höhe eingeben-Ja- dann aktuelle Höhe über NN eingeben- dann Luftdruck in hPa manuell eingeben- bestätigen fertig

Es gibt aber auch noch ein Menü in dem die Uhr abfragt ob die Höhenmessung barometrisch oder oder per GPS erfolgen soll- vielleicht klemmts ja da!?

viel Glück- vielleicht hilft mein Lösungsansatz...
Trailspotter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2021, 13:21   #7
ellivetil
Szenekenner
 
Benutzerbild von ellivetil
 
Registriert seit: 20.01.2008
Ort: Osthessen
Beiträge: 564
So, gestern vor einem längeren Lauf nochmal die Öffnung gereinigt und direkt vor dem Start manuell den Höhenmesser per GPS kalibriert. Die folgende Messung schien plausibel und lag auch in dem Bereich, der sonst auf der Strecke gemessen wird.

Heute dann eine Radtour (Rundkurs) mit anschließendem Koppellauf (ebenfalls Rundkurs) . Start und Endpunkte beider Einheiten waren identisch. Auf der Radtour konnte ich bereits beobachten, dass die Uhr zu Beginn gut 40 HM Anstieg registriert obwohl der Beginn flach war. Ab dann schien es wieder plausibel, die GPS-Korrektur in der App zeigte dann aber doch wieder 10% Abweichung. Das gleiche beim folgenden Koppellauf bei dem man ja erwarten würde, dass die Starthöhe nun wirklich mal vorhanden sein sollte. Aber wieder das gleiche Problem: Zu Beginn 20 HM Anstieg trotz topfebener Strecke.

Da ich die Uhr eh mal neu aufsetzen wollte werde ich jetzt mal einen Hard-Reset durchführen und dann Trailspotters Weg probieren. Von Garmin gab es bisher noch keine Rückmeldung.
ellivetil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 13:25   #8
Jimmi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jimmi
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Eisenach
Beiträge: 1.645
Gleiches Problem mit meiner Grit X. Das Drecksd*** lügt manchmal um bis zu 100%. Gestern urplötzliche Sprünge um 50 HM oder angezeigte Höhenmeter obwohl es bergab ging.

Ich bin versucht, das Teil zurückzusenden. Oder hat jemand eine zündene Idee?

Ja. Die Bohrungen sind frei. Reinpieksen will ich aber nicht.

Gruß
Jimmi
__________________
Keine Panik!
Jimmi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:49 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 09. 03.
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Playlists
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.