gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
03.-11. Juli 2021
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 340,-
Triathlon-Bike oder Aero-Renner - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2020, 07:51   #1
zulli
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 20.09.2019
Beiträge: 17
Triathlon-Bike oder Aero-Renner

Moin Sportsfreunde

Dann widme ich meinen ersten Beitrag doch mal einem Thema, was mich gerade ziemlich beschäftigt.
Ich verkaufe aktuell mein Non-Disc Speedmax (eTap), da ich mich darauf nicht mehr wohl fühle, seit ich mit einem Disc Gravel-Renner unterwegs bin und mich an die Scheibenbremse gewöhnt hab.

Im Juli bestreite ich meine erste Langdistanz in Roth und plane danach noch einige nicht ganz flache Rennen (Oktober 70.3 Sardegna, nächstes Jahr einige Events in der Schweiz).
Für die Wettkämpfe in der Schweiz wäre ein leichter Aero-Renner ja tendenziell die bessere Wahl... wie verhält sich das aber auf der Langdistanz?
Hat jemand Erfahrungen mit einem "normalen" Rennrad den 180er Bikesplit zu fahren und danach noch einen Marathon zu laufen? Die Belastung für die Muskulatur soll ja schon ziemlich unterschiedlich sein.

Ich tendiere aktuell zwischen folgenden Optionen:
1. Aufbau eines Disc Tri-Bikes (Argon 18 E-117) oder Kauf eines Disc Tri-Bikes (Speedmax CF 7.0) (aktuell mal mechanisch geschaltet, später Upgrade auf elektronisch)
2. Kauf oder Aufbau eines gebrauchten Aero-Renners (Aeroad, Orca Aero...) und Kauf eines günstigen Non-Disc Tri-Bikes für die LD
3. Kauf eines neuen Aero-Renners (Aeroad, Orca Aero...) ohne weitere Anschaffung eines Triathlon-spezifischen Bikes...

Alle drei Optionen enden bei ungefähr den selben Ausgaben... nur bin ich nicht schlüssig was ich tun soll.
Bei Option 2 ist es auch fraglich, ob ein günstiges gebrauchtes Tri-Bike für die LD Vorteile bringt ggü. Option 3 mit Clip-On Extensions.

Was meint Ihr?
Bin um jeden Rat dankbar!

Danke und Grüsse!
zulli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 08:00   #2
deirflu
Szenekenner
 
Benutzerbild von deirflu
 
Registriert seit: 31.08.2011
Beiträge: 2.504
Ich würde immer ein Disc Tri Bike nehmen, aber auf alle Fälle gleich mit Di2 wegen dem Schalten am Baselenker, wenn es mal etwas Bergiger wird ist das schon sehr praktisch.

Wenn Du beim Rad auch noch etwas auf das Gewicht schaust hast du auch bergauf kaum Nachteile zum Aero Rennrad
deirflu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 08:09   #3
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.392
Zitat:
Zitat von deirflu Beitrag anzeigen
Ich würde immer ein Disc Tri Bike nehmen, aber auf alle Fälle gleich mit Di2 wegen dem Schalten am Baselenker, wenn es mal etwas Bergiger wird ist das schon sehr praktisch.

Wenn Du beim Rad auch noch etwas auf das Gewicht schaust hast du auch bergauf kaum Nachteile zum Aero Rennrad
+1

Weiß jetzt nicht was das Budget bei dir hergibt... Würde aber auch immer ein Disc Tri Bike inkl. Di2 nehmen.
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 08:17   #4
zulli
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 20.09.2019
Beiträge: 17
Danke euch beiden für das Feedback!

Natürlich würde ich elektronisch geschaltet bevorzugen...
Finanziell wird aber DISC + elektronische Schaltung gerade aktuell etwas schwierig.
Der Scheibenbremse rechne ich aktuell aber mal einen höheren Stellenwert zu als der Schaltung. Bis im Sommer sollte dann hoffentlich ein Upgrade drinliegen, sodass ich Roth elektronisch geschaltet bestreiten könnte...
Da tendiere ich aber zur eTap AXS da 1-fach Möglichkeit und da kabellos.

Scheint aber effektiv, als sollte ich mir meine Aero-Renner Idee aus dem Kopf schlagen.

Wenn wir aber schon dabei sind:
CANYON Speedmax CF 7.0 Disc kaufen oder Argon 18 E-117 Tri Disc aufbauen?
Mit dem Aufbau von Bikes hab ich übrigens ausreichend Erfahrung, daran solls nicht liegen
zulli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 08:17   #5
MatthiasR
Szenekenner
 
Benutzerbild von MatthiasR
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Angelbachtal
Beiträge: 3.057
Zitat:
Zitat von zulli Beitrag anzeigen
Ich verkaufe aktuell mein Non-Disc Speedmax (eTap), da ich mich darauf nicht mehr wohl fühle, seit ich mit einem Disc Gravel-Renner unterwegs bin und mich an die Scheibenbremse gewöhnt hab.
...
2. Kauf oder Aufbau eines gebrauchten Aero-Renners (Aeroad, Orca Aero...) und Kauf eines günstigen Non-Disc Tri-Bikes für die LD
Diese Option klingt jetzt aber ziemlich eigenartig. Du willst ein Non-Disc Tri-Bike (Speedmax) verkaufen und dann ein Non-Disc Tri-Bike kaufen???

Zitat:
Zitat von zulli Beitrag anzeigen
Im Juli bestreite ich meine erste Langdistanz in Roth
Also für Roth braucht man definitiv keine Scheibenbremsen.

Zitat:
Zitat von zulli Beitrag anzeigen
und plane danach noch einige nicht ganz flache Rennen (Oktober 70.3 Sardegna, nächstes Jahr einige Events in der Schweiz).
Für die Wettkämpfe in der Schweiz wäre ein leichter Aero-Renner ja tendenziell die bessere Wahl...
Mal davon abgesehen, dass "leicht" und "aero" nur begrenzt kompatibel sind, kommt es darauf an, wie bergig die Rennen sind. In vielen Fällen dürfte trotzdem ein Zeitfahrrad am Schnellsten sein.

Ich denke ich würde das Speedmax behalten und mir noch ein leichtes modernes Rennrad kaufen und das evtl. mit einem Aufsatz versehen. Dann bist du eigentlich für alles gerüstet. Ich habe z.b. neben meinem alten Cervelo P2 noch ein aktuelles Cannondale Supersix Evo mit Scheibenbremsen, Di2 und Aufsatz, das deckt imho alles ab.

Gruß Matthias
__________________
Follow me on Strava: https://www.strava.com/athletes/20063929
MatthiasR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 08:23   #6
zulli
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 20.09.2019
Beiträge: 17
Unrecht hast du nicht Matthias
Nur dass bei der einen Option dann zwei Fahrräder rausschauen würde, die aber halt beide nicht an mein aktuelles Speedmax rankommen was die Komponenten angeht... Das wär halt so ne Kompromisslösung; DISC-Renner für bergigere Wettkämpfe und günstigeres NON-DISC Tri-Bike für Roth.

Das aktuelle Speedmax würde für Roth sicher ausreichen, aber die Bremswirkung in Abfahrten ist miserabel... erst recht mit den Carbon-Laufrädern. Wenn's dann noch feucht bis nass ist, oioioi...

Dann eben doch lieber ein DISC-Tri-Bike für alles.

Das Ding ist, dass das Budget halt nicht grad noch nen zweiten Renner hergibt. Dann eher einen leichten Laufradsatz aufs Gravel-Bike und dieses für "Alpen-Rennen" nutzen.
zulli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 08:24   #7
MikeM
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 19.02.2020
Ort: Köln
Beiträge: 40
Hi Zulli,

Option 2 scheint ja keine Option zu sein, da es dir explizit um die Disc Bremse geht.

Option 3 macht dich glaube ich auch langsamer, als dass es dir Vorteile bringt. Vor allem vor dem Hintergrund, dass du schon Triathlonrad Erfahrung hast.

Option 1 definitiv nur mit elektronischer Schaltung, ansonsten wirst du definitiv keinen Spaß auf hügeligeren Strecken haben.

Grüße
Mike
MikeM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 08:31   #8
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.254
Zitat:
Zitat von zulli Beitrag anzeigen

Scheint aber effektiv, als sollte ich mir meine Aero-Renner Idee aus dem Kopf schlagen.
Wie viele Minuten Ersparnis auf der LD sind denn für dich effektiv?
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:47 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.