gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Putin und die Ukraine - Seite 491 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 13.04.2022, 09:13   #3921
tandem65
Szenekenner
 
Benutzerbild von tandem65
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: 69493 Hirschberg
Beiträge: 8.480
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Ich denke, du weißt, was ich meine.
Nein, ich habe keine Ahnung was Du Dir vorstellst. Weil ich nur sehe daß keine Waffen mehr zum Einsatz kommen sollen. Dies muß aber von beiden Seiten gewollt werden.

Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Aber wie ich schon sagte: dann eben einfach weitermachen. Immer mehr Waffen, immer schwerere Waffen.
Ist das wirklich so daß einfach nur immer mehr und schwerere Waffen geliefert werden?
Mir scheint es so als gäbe es parallel dazu auch Bemühungen den Krieg am Verhandlungstisch zu beenden. Aber was weiß ich schon.
__________________
PB
07.08.2011 2:10:31 Summertime Tri Karlsdorf KD
10.06.2012 5:03:16 Challenge Kraichgau MD
08.07.2012 10:38:13 IM FfM
12.03.2017 42:40 Bienwald 10K
12.03.2017 1:30:55 Bienwald HM
29.10.2017 3:15:05 FfM M


2022
08.05. 1:40:09 St. Wendel HM
31.07 Dresden MD
02.10 Elbaman LD
tandem65 ist offline  
Alt 13.04.2022, 09:16   #3922
Plasma
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.10.2020
Beiträge: 367
Was ich mich frage ist: Warum dreht eigentlich Putin den Gashahn nicht zu ?

Wenn das angeblich zu so großen wirtschaftlichen Verwerfungen führt, wie das manche, wie Habeck zB, behaupten, wäre das aus Sicht der Russen doch eine gute Maßnahme im Wirtschaftkrieg, den der Westen mit Russland angezettelt hat, oder?

Oder stimmt es etwa doch nicht, dass Russland die 9 Milliarden, die es aus Deutschland seit Beginn des Krieges überwiesen bekommen hat, zur Kriegsführung nicht benötigt ??
Plasma ist offline  
Alt 13.04.2022, 09:21   #3923
Drop
Szenekenner
 
Registriert seit: 18.09.2017
Ort: NRW
Beiträge: 412
Zitat:
Zitat von Plasma Beitrag anzeigen
Was ich mich frage ist: Warum dreht eigentlich Putin den Gashahn nicht zu ?

Wenn das angeblich zu so großen wirtschaftlichen Verwerfungen führt, wie das manche, wie Habeck zB, behaupten, wäre das aus Sicht der Russen doch eine gute Maßnahme im Wirtschaftkrieg, den der Westen mit Russland angezettelt hat, oder?

Oder stimmt es etwa doch nicht, dass Russland die 9 Milliarden, die es aus Deutschland seit Beginn des Krieges überwiesen bekommen hat, zur Kriegsführung nicht benötigt ??
Der Status Quo ist doch für ihn derzeit perfekt. Wir finanzieren seinen Krieg und er sieht wie wir streiten. Der Wohlstand ist uns wichtiger als Frieden.
Drop ist offline  
Alt 13.04.2022, 09:22   #3924
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.240
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Solche Forderungen kann jeder schlaue Kopf in ein Forum tippen, aber wenn Putin nicht mitspielt hilft das nichts. Bisher hat er bei allen Verhandlungen uneingeschränkt weiterbombardiert. Wie willst du ihn dazu überreden das jetzt anders zu machen?
Für die ukrainische Regierung kommt ein Waffenstillstand nur infrage mit der Bedingung des Rückzuges der russischen Truppen hinter die russische Grenze. Auch deswegen finden die Verhandlungen bei laufenden Kriegshandlungen statt und die russische Armee schiesst derweil Raketen ab und die ukrainische Armee russische Panzer.

Helfen denn die schlauen Sanktionen und Waffenlieferungen mehr zu einem Friedensschluss?

Es bräuchte mehr internationalen Druck für einen sofortigen, bedingungslosen Waffenstillstand und nachfolgende Verhandlungen. Mittlerweile befinden sich 2/3 der ukrainischen Kinder nach UNICEF auf der Flucht.

Geändert von qbz (13.04.2022 um 09:29 Uhr).
qbz ist offline  
Alt 13.04.2022, 09:24   #3925
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 6.339
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen

Aber wie ich schon sagte: dann eben einfach weitermachen. Immer mehr Waffen, immer schwerere Waffen.
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Oder halt dies ...
Über diese "schweren Waffen" verfügt Deutschland nicht. Daher kann diese Autorin so viele Unterschriften sammeln wie sie möchte? Allerdings gab es ja auch mal eine Untersuchung, ob die BRD binnen fünf Jahren glaube ich dazu fähig ist, so eine Waffe zu entwickeln. Müsste in den 60zigern oder 70zigern gewesen sein. Hatte mit Gehlen zu tun, glaube ich. Damals war das Ergebnis in der Zusammenfassung so, dass diese Untersuchung berechtigt war und, dass wir keine Atombombe haben. Typisch Frau? Gibt ja auch welche, die meinen, dass man zum Beispiel einfach auf den nahen Osten (damals Syrien) eine Atombombe werfen sollte, damit endlich Ruhe ist. Auch Eigengefährdung darf man nicht unterschätzen, gerade bei Geflüchteten und traumatisierten Menschen. Hierbei handelt es sich wohl um eine Projektion der Autorin, um einen ganz großen erweiterten Suizid. Ein Amoklauf dieser Person ist der Formulierung zu Folge eher auszuschließen. ...
Trimichi ist gerade online  
Alt 13.04.2022, 09:32   #3926
Plasma
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.10.2020
Beiträge: 367
Zitat:
Zitat von Drop Beitrag anzeigen
Der Wohlstand ist uns wichtiger als Frieden.
Sind das eigentlich die westlichen Werte, die es zu verteidigen gilt ?
Plasma ist offline  
Alt 13.04.2022, 09:38   #3927
TriBlade
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriBlade
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 1.064
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen

Es bräuchte mehr internationalen Druck für einen sofortigen, bedingungslosen Waffenstillstand und nachfolgende Verhandlungen. Mittlerweile befinden sich 2/3 der ukrainischen Kinder nach UNICEF auf der Flucht.
Welche Maßnahmen, welche Sanktionen oder was auch immer sind geeignet Druck für einen Waffenstillstand der Russen zu erzeugen? Und was könnte passieren wenn der Druck nicht zu einem Waffenstillstand sondern zu einer weiteren Eskalation führt? Fragen über Fragen?
__________________
2017: Neue Marathonbestzeit ?
TriBlade ist gerade online  
Alt 13.04.2022, 09:47   #3928
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 14.995
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Welcher Diplomat wäre deiner Meinung nach geeignet?

Bedenke die unendlich lange Liste der bereits erfolgten Verhandlungen und die bisherige Erfolglosigkeit, Russland hat während aller Verhandlungen einfach weiter bombardiert und hat selbst bei vereinbarten Fluchtkorridoren die Flüchtenden beschossen und ermordet.
Möglicherweise muss man einfach die Mindestanforderungen Russlands akzpetieren.

Wenn es so weiterläuft wird Europa nach der Ukraine zum nächsten Schlachtfeld. Die USA verfolgt ihre eigenen Interessen. Der große Verlierer werden wir sein. Wir müssen unsere eigenen Interessen vertreten. Das Leben ist kein Kindergeburtstag, es ist ein Haifischbecken.
keko# ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:41 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.