gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Corona Virus - Seite 3508 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.11.2021, 08:25   #28057
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 14.728
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Kommt aus meiner Sicht darauf an, was mit einen "Corona-Kritiker" genau gemeint ist. Ist er von der realitätsverweigernden Sorte? Dann kann man sich meiner Meinung nach jede Diskussion sparen. Es kommt nichts dabei heraus, außer dass man einfachen Parolen bei der Verbreitung hilft.

So war es bereits bei der Flüchtlingskrise. Da haben wir ebenfalls immer wieder Leute in den Talkshows gehabt, die systematisch unwahre "Fakten" verbreitet haben. Auch wenn man sie dann widerlegt oder das Gesagte einordnet, bleibt beim Zuschauer die gedankliche Verbindung "Asylsuchender = potentiell gewalttätiger Asylbetrüger" hängen. Sachliche Argumente kommen dagegen nur schwer an.

In ähnlicher Weise wird die gedankliche Verbindung "Impfung = vielleicht gefährlich, wer sind die wahren Hintermänner?" immer wieder transportiert, bis sich eine subtile Angst bei manchen Leuten einnistet. Dem ist mit Argumenten schwer beizukommen.

Ich bin daher zwiegespalten. Einerseits plädiere ich stets dafür, miteinander im Gespräch zu bleiben. Andererseits verbreitet man so Verschwörungsideologien.

Um Corona geht es dabei nur noch dem äußeren Schein nach. Im Kern wird die Redlichkeit der Presse, der politischen Strukturen und des Rechtssystems bestritten. So kommt beispielsweise eine verwirrte Kleinstpartei namens "Die Basis" auf die bizarre Idee, sich als die demokratische, rechtsstaatliche Basis zu bezeichnen und zu empfinden, von der alle demokratische Macht auszugehen habe.

Da geht es um viel mehr als nur um Corona. Dagegen sollten wir uns zur Wehr setzen.
Über im Untergrund bluttrinkende Eliten oder Wasserwerfer bei Polizeieinsätzen, die den Impfstoff verspritzen, muss man nicht reden ;-)
Man könnte aber z.B. im Internet nach den beliebtesten Kritikern recherchieren und diese in die öffentliche Diskussion bringen. Und wenn sie in einzelnen Punkten Recht haben, dann ist das doch ein Gewinn für alle.

Das Risiko ist natürlich da, dass dies dann in die falsche Richtung ausschlägt. Ich persönlich trau das der Bevölkerung aber zu. Möglicherweise sehe ich das aber zu optimistisch.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 08:30   #28058
El Stupido
Szenekenner
 
Benutzerbild von El Stupido
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 1.309
24 Landkreise in NRW meldeten keine Neuinfektionen:

https://twitter.com/die_vom/status/1465260061698277381

Das bestätigt meine Annahme, dass die aktuellen Zahlen mit Vorsicht zu genießen sind.
Mag ja sein, dass sich regional in den Hochinzidenzgebieten Plateaus bilden oder aufgrund lokaler Maßnahmen die Zahlen dort sogar sinken.
Aber bundesweit würde ich mal lieber noch paar Tage warten um zu schauen, ob es einen neuen Trend gibt.
El Stupido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 08:39   #28059
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 20.220
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Über im Untergrund bluttrinkende Eliten oder Wasserwerfer bei Polizeieinsätzen, die den Impfstoff verspritzen, muss man nicht reden ;-)
Man könnte aber z.B. im Internet nach den beliebtesten Kritikern recherchieren und diese in die öffentliche Diskussion bringen.
Selbst wenn man ein Dutzend gut abgesicherter wissenschaftliche Studien als Argument anführt: Dann wird eben die Redlichkeit der Wissenschaft bestritten. Mit Ausnahme eines bestimmten Experten aus Wolkenkuckuksheim.

So kommt es, dass manche Impfskeptiker sich lieber einen nichtzugelassenes Spezialserum eines Quacksalbers spritzen lassen, als den milliardenfach erprobten Impfstoff eines darauf spezialisierten Pharmaunternehmens. Die intellektuellen Bocksprünge, die dazu nötig sind, kann man sich kaum vorstellen. Die Menschen werden da Stück für Stück ideologisch eingeseift.
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 09:03   #28060
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.476
https://www.spiegel.de/politik/deuts...e-a9c426d96d37

Zitat:
Schulschließungen und Ausgangsbeschränkungen waren verfassungsgemäß
Mehrere Verfassungsbeschwerden gegen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen in der Coronapandemie sind gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht hat wesentliche Teile der Bundesnotbremse gebilligt.
Ich war von Beginn an dafür, dass Kritiker vor Gericht gehen sollen um die Maßnahmen überprüfen zu lassen, nun hat das Bundesverfassungsgericht geurteilt.

Hoffen wir, dass es der neuen Regierung etwas mehr politischen Spielraum gibt, sinnvoll zu entscheiden.
deralexxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 09:03   #28061
pepusalt
 
Beiträge: n/a
{selber gelöscht, deralexxx war schneller}
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 09:13   #28062
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 17.654
Zitat:
Zitat von El Stupido Beitrag anzeigen
Ich würde gerne den (verhaltenen) Optimismus teilen. Aber kann es nicht sein, dass (lokal) die Labore einfach nicht mehr hinterherkommen und die Dunkelziffer daher auch hoch ist?
...
Der Einwand ist berechtigt und die Zahlen sind zweifellos mit gebotener Zurückhaltung zu interpretieren.

Ich habe auch vorhin bei meinem Beitrag vergessen, dass RKI-Dashboard mit den verschiedenen Grafiken zu den Kennziffern zu verlinken.
Da sieht man, dass die Positivquote in der 43.Kalenderwoche mit 19% die höchste bisher in der gesamten Pandemie war, was ein klares Indiz dafür, dass zu wenig getestet wird (laut WHO sollte die Positivrate von PCR-Tests unter 9% liegen). Die Positivrate wird vom RKI leider nur wöchentlich und eine Woche zurückliegend erfasst: die 19,9% beziehen sich auf die Kalenderwoche 46, während wir seit gestern schon in der KW 48 sind.

Ein leicht sinkender R-Wert würde auch die Probleme, vor denen die Krankenhäuser aktuell stehen, kaum positiv beeinflussen, denn all die Patienten die in den nächsten 2 Wochen ins Krankenhaus kommen, sind ja jetzt schon infiziert.

Tritzdem plädiere ich in der Zusammenschau aller Zahlen dafür, die Wirkung der (in den Hochinzidenzregionen getroffenen) Maßnahmen zunächst mal abzuwarten und zu analysieren und gleichzeitig in den Regionen, die aktuell noch etwas niedrigere Inzidenz als Bayern, BW, Thüringen und Sachsen haben, dieselben Maßnahmen jetzt schon umzusetzen, bevor es dort auch vierstellige Inzidenzen gibt.
Absage von Großveranstaltungen, Schließen von Bars und Diskotheken, flächendeckend 2G und 2G+-Regeln ist allemal noch zigfach besser als ein Lockdown, der sonst drohen könnte.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de

Geändert von Hafu (30.11.2021 um 09:21 Uhr).
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 09:21   #28063
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 7.950
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
https://www.spiegel.de/politik/deuts...e-a9c426d96d37

Ich war von Beginn an dafür, dass Kritiker vor Gericht gehen sollen um die Maßnahmen überprüfen zu lassen, nun hat das Bundesverfassungsgericht geurteilt.

Hoffen wir, dass es der neuen Regierung etwas mehr politischen Spielraum gibt, sinnvoll zu entscheiden.
Nun hat der Bundestag auf Vorschlag der Ampel z.B. die Ausgangsbeschränkung und andere Massnahmen, die an bestimmte Inzidenzen gebunden waren (Bundesnotbremse), schon mal aus dem Infektionsschutzgesetz rausgeampelt, sich selbst ein Bein gestellt und der Bundestag muss neu beschliessen, ganz so wie die FDP es wollte, Bundestag statt MPK. D.h. wieder lange, breite, gesellschaftliche Diskussionen usf. in Zeiten, wo es epidemiologisch gesehen auf schnelles Handeln ankäme.

Geändert von qbz (30.11.2021 um 09:59 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2021, 09:25   #28064
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.841
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Krausses Zeug: illegale Verabreichung von irgendwas am Flughafen Lübeck

https://www.welt.de/vermischtes/arti...ugelassen.html

Die BILD meint schon mehr zu wissen und sieht Stöcker hinter der Aktion (den hatten wir hier schon, Laborarzt, der einfach irgendetwas zusammenmixt und es zum wirkungsvollen Impfstoff erklärt - das PEI war nicht entzückt - Querdenker mochten es)


m.
Laut eigenen Angaben hat Winfried Stöcker einen Professorentitel von der Medizinischen Tongji-Hochschule in Wuhan.

Sagt grunsätzlich nichts aus. Man stelle sich aber den Aufschrei in der Querdenkerszene vor, wenn einer der Entwickler/Hersteller einer der zugelassenen Impfstoffe eine direkte oder indirekte Verbindung nach Wuhan hätte.

M.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:51 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.