gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
[Rad] Schädigung Ellennerv (Nervus ulnaris)? Kleiner Finger und Ringfinger taub - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.08.2020, 08:48   #1
KJS
Szenekenner
 
Benutzerbild von KJS
 
Registriert seit: 18.09.2018
Ort: Ostalb
Beiträge: 101
[Rad] Schädigung Ellennerv (Nervus ulnaris)? Kleiner Finger und Ringfinger taub

Hallo,

zum Ende der letzten Fahrt mit meinem TT sind mir quasi kurz vor der Haustür noch der kleine Finger und die äußere Seite des Ringfingers (längs) taub geworden. Auch die Handaußenkante sowie einen Teil des Handtellers hat es erwischt...

Hab mir erst nichts dabei gedacht - ein kurzes Taubheitsgefühl in den Händen kenne ich vom RR. Da ist das i.d.R. aber nach einem kurzen "ausschütteln" auch schnell wieder weg.

Hier ist das jetzt anders: auch nach drei Tagen ist das "Gefühl" erst zu 80-90% wieder zurück...

Mein Symptome passen eigentlich haargenau zur Beschreibung eines beschädigten Ellennerves.

Als Ursache könnte ich mir vorstellen, dass ich evtl. zu viel Druck auf den Armpads hatte... Hab mein TT erst seit einer Woche und war erst zwei mal damit trainieren. Erste Fahrt ne Stunde und bei der zweiten Fahrt dann knappe zwei Stunden. Dabei hat eigentlich nie was geschmerzt oder gezwickt.

Hat jemand von Euch dieses Problem evtl. auch schon mal gehabt?
Trau mich jetzt natürlich nicht mehr aufs TT, aus Angst das evtl. noch schlimmer/irreparabel zu machen...

Sollte das Taubheitsgefühl nicht weggehen, werde ich das wohl medizinisch abklären lassen müssen. Ist das ein Thema für einen Neurologen?

Ein professionelles Bike-Fitting scheint mir dann evtl. auch sinnvoll zu sein? Mein Händler hat sich da zwar echt Zeit genommen und mich gefühlt gut aufs Rad gesetzt - aber irgendwas scheint ja doch nicht ganz gepasst zu haben...
KJS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 09:48   #2
felixb
Szenekenner
 
Benutzerbild von felixb
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: OWL
Beiträge: 1.115
Armpad kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
Eher schon Handhaltung, wenn die Extensions bzw. die Extensionform für dich nicht so richtig passen. Wenn die Handhaltung dauerhaft zu sehr verzogen ist, kann das schmerzhaft sein. 3 Tage sind allerdings sehr lang.
Ka, im Zweifel halt abklären lassen, aber häufig lautet der Rat bei sowas ja "schonen", was vermutlich fürs Rad nichts bringen wird, wenn es davon kommt .

Also ich persönlich würde eher auf Handhaltung + Extension-Formung tippen. Die Armpads sollten ja mehr oder weniger deutlich gepolstert sein und da müsste es nach meiner Meinung schon ziemlich drücken. Aber du kannst ja die Armpads auch etwas verstellen und etwas (!) mehr mit dem Unterarm abstützen, also das Pad testweise mehr nach vorne machen. Vielleicht stimmt auch die ganze Position nicht.
felixb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 10:48   #3
uruman
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 2.259
ich habe Probleme mit den Ulnaris Nerv gehabt , das war schleichen und sehr undefiniert und hat nur die Linke Hand und davon der kleine Finger und Ringfinger getroffen
Der Ursache war ganz anders , die Reizung/Überbelastung von der Nerv ist gekommen wegen stützen von Kopf auf Hand während der Zeit dass ich am Schreibtisch/Rechner gesessen habe

Kann sein dass bei dir auch der selbe Nerv getroffen ist ,aber ich kann mir schwer vorstellen dass der Reizung kommt von der Stütz auf der Armpads ,der empfindliche Teil ist Richtung Oberarm und da hat du keine Kontakt mit die Pads
uruman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 11:04   #4
KJS
Szenekenner
 
Benutzerbild von KJS
 
Registriert seit: 18.09.2018
Ort: Ostalb
Beiträge: 101
Ok, bin auch Schreibtischtäter... dann muss ich da auch nochmal meine Ergonomie hinterfragen. Die Vermutung zum Rad lag eben nahe, wegen dem unmittelbar zeitlichen Zusammenhang...

Zitat:
Zitat von uruman Beitrag anzeigen
ich habe Probleme mit den Ulnaris Nerv gehabt
Darf ich fragen, wie du das Problem in den Griff bekommen hast?
KJS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 15:09   #5
uruman
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 2.259
Beruflich sitze nicht sehr viel vor der Rechner ....
Ich habe einfach meine Haltung am Schreibtisch geändert , und langsam (über Monate ist besser geworden )
Schwierig war eine Richtige Diagnose und die hab ich von Arzt gekriegt , ich hab immer gedacht dass das Problem im Hand war und der Sport der Verursacher war ( Radfahren ,Liegestütze, Klimmzuge usw)
uruman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 15:14   #6
uruman
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 2.259
Ich stimme Felixb, der Hand Haltung am TT kann sehr problematisch sein , ich kann zum beispiel Schmerzen in Nacken und/oder Schulter kriegen wenn ich falsch greife
uruman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 15:15   #7
Körbel
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 3.944
Mach doch mal ein Bild von deinem Lenker und poste das hier.

Hast du gerade oder gewinkelte Extensions?
__________________
Quien no se mueve, no siento las cadenas!
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2020, 08:36   #8
KJS
Szenekenner
 
Benutzerbild von KJS
 
Registriert seit: 18.09.2018
Ort: Ostalb
Beiträge: 101
Sorry für die späte Rückmeldung.

Mittlerweile ist das Gefühl in den Fingern zu ~ 90% wieder da. Handfläche ist i.O.
Zeitfahrrad tut aber wirklich nicht gut. 10 Minuten in Aero-Position und die beiden Finger sind taub. Das geht dann zwar innerhalb von einem Tag auf die 90% zurück - aber förderlich ist das im Moment sicher nicht :-)

War zwischenzeitlich auch beim Neurologen, der den betroffenen Nerv mal durchgemessen hat. Es liegt tatsächlich eine Einengung des Nervs im Bereich des Ellbogens vor (Sulcus-ulnaris-Syndrom). Handgelenk ist ok.

Zu der Tatsache, dass der Nerv ohnehin schon recht exponiert liegt, kommen in meinem Fall ggf. eine angeborene Verengung sowie ungünstige Bedingungen wie viel Schreibtischarbeit mit schlechter Armhaltung und eben wohl auch das Zeitfahrrad dazu....

Ich soll den Nerv jetzt nochmal acht Wochen schonen (Druck möglichst vermeiden), nachts einen Bandage tragen und am Schreibtisch darauf achten, dass der Ellbogen nicht auf der Kante aufliegt.

Wie das künftig auf dem Rad laufen soll weiß ich noch nicht. Evtl. mit der Bandage fahren? Oder kennt jemand besonders gut gepolsterte Pads? Ggf. würde ich auch mal zu einem Fitting gehen mit der Vorgabe, eine Position zu finden, die möglichst wenig Druck auf die Pads bringt?!

m.E. habe ich jetzt ja schon eine recht gechillte Einstellung?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Lenker.jpg (45,1 KB, 104x aufgerufen)
KJS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Tour de France 2020:
Die Leistungen des Siegers
Playlists
Filmtipp aktuell
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.