gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 01/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Getestet: Orbea Ordu
Meditation: Fokus auf das Hier und Jetzt
Bewegungsanalytik: Beobachten, beurteilen, optimieren
Train smart: Individuelle Trainingsplanung
Sport und Politik: COVID-19, Doping, Umwelt
Veranstaltungskalender 2021
Jetzt online und am Kiosk
Lässt Du Dich gegen Corona impfen? - Seite 84 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Lässt Du Dich gegen Corona impfen?
Ich lasse mich impfen, sobald der Impfstoff da ist 100 46,08%
Ich lasse mich impfen, aber erst später 58 26,73%
Ich habe mir noch keine Meinung gebildet 20 9,22%
Ich lasse mich nicht gegen Corona impfen, bin aber ansonsten nach Stiko Empfehlung geimpft 13 5,99%
Ich lasse mich nicht impfen 26 11,98%
Teilnehmer: 217. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.12.2020, 15:59   #665
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.012
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Mike Pence (und seine Frau) sollen planen sich in der nächsten Zeit - live übertragen impfen zu lassen. (https://edition.cnn.com/2020/12/18/p...ion/index.html)

Wir leben in verzerrten Zeiten. Kommunikationsdilemma: Wenn sich etwa das Bundeskabinett inklusive der Kanzlerin jetzt nach Zulassung impfen lässt und das publizieren, kann ich es leider schon hören "Ja, ja die "Eliten" bekommen es immer zuerst".
Wenn sie es aber hingegen nicht machen: "Ja, ja, erstmal alles am "Volk" ausprobieren".
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Ich persönlich empfinde das als peinlich und leider typisch für unsere Zeit, wenn sich nun Politiker oder weiß Gott Promis vor der Camera impfen lassen. Ich erwarte Fakten zu der Wirksamkeit, zu möglichen Nebenwirkungen in den verschiedenen Gruppen und solche Dinge. Und wenn sich schon Mike Pence (>60) impfen lässt, dann bitte auch gleich seine 3 Kinder mit. Das wäre dann glaubwürdiger.
Aus welchem Grund soll er denn gleich seine Kinder mit impfen lassen? Welche zusätzliche Effekt bzw. welche zusätzliche Erkenntnis erhoffst du dir davon ,dass er auch seine Kinder impfen lässt?

Insgesamt kein einfaches Thema, dass man mit viel Fingerspitzengefühl angehen muss und sicher auch wird. Zwischen symbolträchtiger Impfung, um das Vertrauen der Bevölkerung zu stärken und Ausnutzen der Machtposition ist nur ein schmaler Grat.

Wenn Merkel sich und ein paar Minister impfen lässt, ist das vermutlich eher eine Randnotiz und ein symbolischer Akt. Wenn man aber entscheiden würde, den gesamten Bundestag bis zum letzten Praktikant oder die Familien aller Parlamentarier durchimpfen zu lassen, mit dem Verweis auf die Wichtigkeit des Bundestages, würde das zu Recht für Unmut sorgen.

Dennoch kann es gut sein, wenn man ein paar "Galionsfiguren" hat, die sich zuerst impfen lassen. In den USA wird die Impfung von Biden und vor allem Pence als Trump-Mitarbeiter sicher noch eine größere symbolische Wirkung haben. Wenn aber Pence gleich seine ganze Familie impfen lassen würde, würde man ihm ziemlich schnell unterstellen, dass er noch schnell seine Stellung zum Wohle seiner Familie ausnutzt, bevor er sein Amt im Januar räumen muss.

M.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 16:09   #666
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 6.355
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
A...

M.
der Bundestag ist doch eh, zumindest vom gefühlten Alter, zu großen Teilen in der ersten Runde dabei...

Wer sagt denn auch, wenn ein Politiker öffentlich eine Spritze in den Oberarm bekommt, dass das einer der mRNA Impfstoffe ist? Schönes Video, wie man sowas testet...
https://www.youtube.com/watch?v=QWM_PgnoAtA
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 16:46   #667
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.040
Zitat:
Zitat von xyz Beitrag anzeigen
3h auftauen lassen? Das kann ich kaum glauben. Hatte schon mehrfach gelesen, dass es sich um eine kleine Menge (<1ml) an abgefüllter Lösung handelt. Im angehängten Artikel werden 30min Auftauzeit genannt. Zudem ist auch keine Rede von besonders sterilen Bedingungen. Im Prinzip kennt man das doch aus dem Krankenhaus, dass eine Lösung aus einem Glasfläschen mit Gummistopfen entnommen wird.
Im TV konnte man Krankenhauspersonal aus GB und USA beobachten, wie diese in einem ganz normalen Raum die Spritzen aufgezogen haben.
Ist dies evtl. eine deutsche Angelegenheit?

https://www.pharmazeutische-zeitung....ta-tun-122284/
Die 3h sind bei der empfohlenen Vorgehensweise im Kühlschrank. Das ist die schonende Variante. 30min ist Raumtemperatur, das ist halt die qualitativ schlechtere Version. Das Zeug ist Stock empfindlich, wohl insbesondere auf Scherkräfte, je vorsichtiger man damit umgeht, auch beim auftauen umso besser.

In den Fläschchen (2ml) sind mehrere Dosen enthalten, es sind 0,45ml Konzentrat drin und man muss 1,8ml Kochsalzlösung zum verdünnen verwenden. Das sind 2,25ml. Eine Einzeldosis ist 0,3ml ... angegeben ist, dass man 5 Einzeldosen entnehmen kann. Was mit dem verbleibenden Rest passiert, ist Stand heute unklar. Evtl. muss er verworfen werden.

Im engeren Sinne steril ist es freilich nicht. Es ist wie geschrieben aseptisch. Also „eins drunter“ quasi. Deshalb muss er auch sofort verimpft werden, wenn aufgezogen. Normalerweise wird zB auf Station in KHs auch entsprechend aseptisch gearbeitet bei sowas. Die können das also grundsätzlich auch.

Normale Impfstoffe kommen heute in sterilen Fertigspritzen, da muss überhaupt nix mehr aufgezogen werden. Die Sache mit dem Gummistopfen und Mehrfachentnahme ist praktisch ausgestorben. Das ist nur noch sehr selten der Fall und bei Impfstoffen gar nicht. Was es gibt, sind die Ampullen, die man aufbrechen muss (und dann auch gleich injizieren). Das is halt völlig unempfindliches Zeug.


Geändert von Helmut S (18.12.2020 um 16:57 Uhr).
Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 17:02   #668
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 6.355
https://www.spiegel.de/wissenschaft/...0-a5efb1d3a2a6

Allergiker sollten auf andere Impfstoff Varianten warten...

Und die Unternehmen sind an den Impfstoff Entwicklungen und den Deals nicht nur aus rein altruistischen Gründen interessiert, wundert aber naturlich auch nirmanden!

Preise der Impfstoffe für die EU und die USA:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...f-b347639e3d03

Wen wundert es, die mRNA Impfstoffe sind ca. 6-8x so teuer, wie dervon Astra Zeneca
https://www.hln.be/binnenland/zoveel...ef4/180355293/
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 17:12   #669
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.031


Zitat:
Zitat von DocTom Beitrag anzeigen
RNAsen (die die mRNA "schredderrnden" Enzyme)
Irgendwas hatte mich daran gestört ... die Spalter sind doch generell -asen und nicht -sen ...

Insofern spricht/schreibt man korrekterweise wohl von Ribonukle-asen, kurz RNasen ...
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 17:59   #670
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 813
Zum Thema Schwangere, die sind (meines Wissens nach) von vielen Medikamenten ausgenommen, weil die Unternehmen das Risiko in den meisten Fällen nicht eingehen wollen, Studien mit Schwangeren zu machen.

(vgl.: https://klinischeforschung.novartis....ft-verhuetung/)

Zu dem Thema Allergiker wurde im aktuellen Drosten Podcast berichtet. Mein Verständnis: Hochallergische Personen sind wohl erstmal hinten angestellt bzw eine Einzelfallentscheidung. Und es wird eben auch auf die Zulassung ankommen, welche Gruppe überhaupt in Frage kommt.
deralexxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2020, 18:17   #671
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 13.179
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
Aus welchem Grund soll er denn gleich seine Kinder mit impfen lassen? Welche zusätzliche Effekt bzw. welche zusätzliche Erkenntnis erhoffst du dir davon ,dass er auch seine Kinder impfen lässt? ....
Nein, also mir ist das völlig egal, ob Mike Pence sich impfen lässt, ob seine Frau 5 Liter Impfstoff trinkt, meine Nachbarin sich nicht impfen lässt oder ein Impfverweigerer hysterisch Spritzen zerbricht.
Ich kann etwas anfangen mit Aussagen wie beispielsweise:
In meiner Altersgruppe wurden 800.000 Menschen mit dem Impfstoff X geimpft. Bei 98% wirkt der Impfstoff, bei 85% auch noch nach einem Jahr. 2% hatten als Nebenwirkungen Kopfschmerzen, 1% Ohrensausen, 0,07% konnten nicht mehr im Stehen pinkeln.
keko# ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:45 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 09. 03.
Filmtipp aktuell
Trockentraining: Schwimmform trotz Corona
Playlists
Filmtipp aktuell
Das war 2020
Der Jahresrückblick mit Klaus Arendt
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.