facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
USA - Ausschreitungen nach George Floyds Tod - Seite 18 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.06.2020, 16:33   #137
Bleierpel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Bleierpel
 
Registriert seit: 05.07.2007
Beiträge: 1.797
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Ich weiss ja, man soll nicht über jedes Stöckchen springen, dass einem so hingehalten wird.
Aber einfach so stehen lassen kann man es auch nicht.

Wir wollen nicht persönlich werden, von daher anders formuliert:

Wer auch nur irgendeine Entschuldigung sucht, sei es in der Vergangenheit des Opfers, einem möglichen Drogenkonsum oder sonstigem, dafür, dass minutenlang auf dem Hals eines Verdächtigen gekniet wird, dieser mehrfach bettelt er könne nicht atmen, irgendwann nicht mehr reagiert und trotzdem der Druck auf dem Hals noch weiter minutenlang aufrecht gehalten wird...

Derjenige hat einen völlig kaputten Moralkompass und einfach nur abscheulich und ekelhaft.
Die andere Möglichkeit ist halt, es ist ihm egal was passiert ist, hauptsache ein Schwarzer ist tot.
DANKE!!
__________________
früher: sex and drugs and rock `n roll.
heute: betablocker, insulin und kamillentee
Bleierpel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2020, 16:34   #138
Nobodyknows
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.824
Ich glaube jemand sucht den Ausgang... ich übrigens nicht.

Zitat:
Zitat von pschorr80 Beitrag anzeigen
Wenn man bei uns Nicht-Wahlberechtigte abzieht. 30-35% Nicht-Wähler-Quote annimmt und dann nur 45% der Stimmen braucht, da Parteien <5% nicht in den Bundestag kommen, dann braucht man in D wohl auch kaum mehr als 25%.

Das ist typischer Journalisten-Schwachsinn.
Zitat:
Zitat von pschorr80 Beitrag anzeigen
In Deutschland ist der Ausländeranteil im Knast auch deutlich höher als draußen. Sind wir jetzt auch Rassisten? Oder sind Ausländer einfach krimineller? Wer keine Straftat begeht, der landet normalerweise auch nicht im Knast.
Ein kleine Erinnerung an eine im Rechtsruck-Thread in Aussicht gestellte Verbesserung des "Betriebsklima":



Danke & Gruß
N.
Nobodyknows ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2020, 16:45   #139
pschorr80
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.12.2017
Beiträge: 860
Zitat:
Zitat von Bunde Beitrag anzeigen
Was man vor allem in den letzten 5 Jahren sieht: Das Menschen keine Statisktiken lesen können. Oder nicht lesen wollen, damit man die Ergebnisse in seinem Sinne verdrehen kann.


Ein Beispiel in diesem Zusammenhang (Jahr 2018, aus FB kopiert)

Im Jahr 2016 stieg die Zahl der vollendeten vorsätzlichen Tötungsdelikte (Mord und Totschlag) in der Polizeilichen Kriminalstatistik im Vergleich zum Vorjahr um unfassbare 48% von 589 auf 876*. 2017 waren 731 Opfer** zu verzeichnen, 24% mehr als 2015.

Seither hauen AfD und ihr rechtsnationaler Abschaum eine Facebook-Kachel nach der anderen raus, damit WIRSINDDASVOLK diese Gewalttaten auch den richtigen Tätern zuordnen kann: Den Flüchtlingen, die 2015 zu uns kamen. Wem sonst? Ohne Flüchtling 589, mit Flüchtling 876. Ist doch logisch.

Ist es nicht! Was man dazu wissen muss und was die Rechten vorsätzlich verschweigen:

• Bei der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) handelt es sich um eine Ausgangsstatistik. Das bedeutet: Ein Fall wird erst aufgeführt, wenn die polizeilichen Ermittlungen beendet sind.

• Aufgrund der komplexen Ermittlungen zu dem gezielten Absturz kamen die 149 Opfer der Germanwings-Katastrophe erst 2016 in die Statistik. Dies ist im IMK-Bericht auf Seite 33 deutlich vermerkt. Ebenso die 72 Opfer eines deutschen Krankenpflegers, dessen Mordserie nach und nach ausermittelt wurde.

• 2017 wurden laut PKS (Seite 68) noch einmal 87 Opfer des Krankenpflegers aufgeführt, obwohl die Taten schon länger zurücklagen. Von den 2017 aufgeführten Fällen wurden mehr als 20 Prozent in vorherigen Jahren verübt.

• Insgesamt gingen also 308 Tötungsdelikte auf das Konto von Andreas und Niels, zwei makellos deutschen Massenmördern.
Es steht doch ab 2017 klar in der Statistik was die Flüchtlinge an Mord&Totschlag begangen haben. Daran ändert das Treiben von zwei Serien-Mördern nichts. Und selbst wenn ein paar zu unrecht verdächtigt werden, dann ist es immer noch eine immense Zahl. Und v.a. eine immense Anzahl an Haftplätzen und Haftkosten.

Zitat:
Seit 2014 sind nach Ministeriumsangaben rund 600 Haftplätze abgebaut worden. Dann seien aber mehr Straftäter in die Haftanstalten eingewiesen worden als erwartet - unter anderem, weil wegen des verstärkten Zuzugs Geflüchteter deutlich mehr Menschen ins Land gekommen sind. Der Ausländeranteil ist in den niedersächsischen Gefängnissen laut Ministerium von etwa 22 Prozent im Jahr 2014 auf jetzt 33 Prozent gestiegen.
https://www.ndr.de/nachrichten/niede...pp,jva506.html
pschorr80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2020, 17:11   #140
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 17.924
Hallo, bitte bleibt beim Thema. Es geht um die Innenpolitik der USA.

Ab hier werde ich Postings, welche die deutsche Innenpolitik thematisieren, löschen und nötigenfalls Sperren aussprechen. Das betrifft alle gleich und nicht nur einen einzelnen User.

Damit Ihr diese Warnung alle mitbekommt, sperre ich diesen Thread für einige Stunden.
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2020, 07:20   #141
Nobodyknows
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.824
Das FBI ermittelt ob gegen Bundesgesetze verstoßen wurde

...FBI-Chef Christopher Wray sprach auf einer Pressekonferenz zum ersten Mal offen vom Versagen der Strafverfolgungsbehörden.

Wray sagte:
"Die Familie von George Floyd leidet wie viele Familien, die Mitmenschen in den vergangenen Wochen auf ähnliche Weise verloren haben. Sie suchen einen Weg nach vorn. Genauer gesagt, das gesamte Land sucht einen Weg nach vorn. Denn es geht nicht nur um George Floyd, sondern um alle, die in den vergangenen Jahren unrechtmäßig getötet worden sind, von Menschen, von denen sie eigentlich beschützt werden sollten."

Das FBI ermittelt, ob die entlassenen Polizisten bei ihrem gewaltsamen Einsatz auch gegen Bundesgesetze verstoßen haben...

Quelle: Tagesschau.de

Christopher Wray (im "Original")
"...Mr. Floyd’s family, like a lot of families who have lost loved ones in recent weeks, are suffering right now, and trying to find a way forward. In fact, our entire country is trying to find a way forward. That’s because this isn’t just about George Floyd. This is about all of those, over the years, who have been unjustifiably killed or had their rights violated by people entrusted with their protection..."

Gruß
N.
Nobodyknows ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2020, 07:33   #142
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 5.862
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
.......
Und bis zum Gerichtsverfahren muss man in den USA (anders als in DE) oft in die U-Haft, es sei denn, der Verdächtige bezahlt eine Kaution. Jeder kann sich vorstellen, aus welchen sozialen Schichten sich die Verdächtigen in der U-Haft zusammensetzen.
Kautionssystem_(Vereinigte_Staaten)
Drei Polizisten könnten auf Kaution freikommen. Drei mutmaßlich für den Tod von George Floyd mitverantwortliche Polizisten könnten unter Auflagen freigelassen werden. Offenbar liegt die Kaution dafür bei bis zu einer Million Dollar - pro Person.
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2020, 08:29   #144
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 12.191
Auf Netflix gibt es zu der Problematik den Film "Der 13." (13th Original Titel).

"Die Dokumentation beschäftigt sich mit der Geschichte des Rassismus in den Vereinigten Staaten. Dabei rückt vor allem das amerikanische Gefängnissystem in den Vordergrund. Ein disproportionaler Anteil der Gefangenen besteht aus Afro-Amerikanern, vor allem wenn es um kleine Delikte und Wiederholungstäter geht. Der Film zeigt, wie die rassistische Geschichte des Landes zur heutigen Problemsituation geführt hat."
keko# ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:09 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
So wirst Du stark am Berg
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten die Events IRONMAN 70.3 Mallorca und Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.