facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Klimawandel: Und alle schauen zu dabei - Seite 791 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.12.2019, 01:43   #6321
Jörn
Esst mehr Gemüse
 
Benutzerbild von Jörn
 
Registriert seit: 22.09.2006
Beiträge: 3.473
Das sind eindrucksvolle Schilderungen, vielen Dank dafür.

Zwei Punkte/Fragen dazu:

Erstens, natürlich kann man von diesen armen Leuten nicht einfach verlangen, sie sollen in einen umweltfreundlichen Strom-Generator investieren, denn sie haben dafür kein Geld. Andererseits dürfte die Menge an CO2 aus solchen Verhältnissen nicht besonders hoch sein, oder irre ich mich?

Zweitens, mir ist der Zusammenhang mit der kritisierten Schwarz-Weiß-Sichttweise nicht klar. Meinst Du damit, dass man nicht an alle Menschen/Regionen die gleichen Anforderungen stellen kann? Für mich sieht es eher so aus, als müsste man am besten die gleichen Anforderungen stellen, aber dabei die nötige Unterstützung bereitstellen.

Afrika ist für mich ein großes Mysterium. Ich habe die dunkle Vorahnung, dass von dort die nächste große Katastrophe auf uns zurollen wird.
Jörn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2019, 02:23   #6322
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 3.365
Zitat:
Zitat von derpuma Beitrag anzeigen
Was mich indes stört, ist das von Greta und durch ihre Äusserungen mit angefachte Schwarz-Weiß-Denken. Das dies nicht immer förderlich und sachdienlich ist dürfte nicht schwer zu verstehen sein.
Der Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen ist aber auch
Schwarz-Weiss-Denken.

Der viel zu späte Kohleausstieg in Deutschland ebenfalls.

Keine Einführung eines Tempolimits auf Deutschen Autobahnen ebenso.

Da sind drastische Äusserungen von Greta Thunberg noch das allergeringste Übel.

Was mich stört:
Da wird hunsdviel Energie in diese Diskussion um Greta gesteckt,
anstatt sich selbst einmal Gedanken zu machen,
wo man bei sich was ändern könnte.
__________________
Die dümmsten Ideen beginnen mit den Worten:
"Halt mal mein Bier"!
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2019, 02:45   #6323
Mirko
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 6.768
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Was mich stört:
Da wird hunsdviel Energie in diese Diskussion um Greta gesteckt,
anstatt sich selbst einmal Gedanken zu machen,
wo man bei sich was ändern könnte.
Ich sehe eher deine Aussage als Schwarz-Weiß-Denken. Nur weil jemand Greta nicht so klasse findet heißt das nicht das er sich keine Gedanken macht.
Mirko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2019, 06:55   #6324
JanWePe
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.12.2019
Beiträge: 163
Ja hallo Ihr Nachteulen,
hier ging es ja gestern Abend / letzte Nacht noch richtig ab.


So. Mal schauen. Auf welchen Kommentar muß ich denn antworten?
JanWePe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2019, 06:59   #6325
JanWePe
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.12.2019
Beiträge: 163
Zitat:
Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
...Afrika ist für mich ein großes Mysterium. Ich habe die dunkle Vorahnung, dass von dort die nächste große Katastrophe auf uns zurollen wird.
Hallo Jörn. Ein Tipp von mir: Flieg mal hin und bilde dir deine Meinung vor Ort.
Du könntest überrascht sein:
https://de.wikipedia.org/wiki/Africa...tical_Sciences

Dies ist ein Meinungsbeitrag.
JanWePe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2019, 08:40   #6326
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 12.197
Zitat:
Zitat von derpuma Beitrag anzeigen
Entwicklungshilfe, auch in Sachen Klima! Das ist nicht weniger wichtig als die Diskussion um zu dicke Autos und zu viel Verkehr hier in Europa...

Komme gerade von einem mehrwöchigem Afrika Aufenthalt ...

Familien und Dorfgemeinschaften denen es etwas besser geht, haben Vieh und ne kleine Landwirtschaft. Vom Verkauf einer Kuh lebt die Familie dann drei, bis vier Monate. Strom aus öffentlicher Hand ist für solche Ansiedlungen unbezahlbar und so kommt Strom aus dem Dieselgenerator oder nem dementsprechend ausgestatteten Auto mit Spannungswandler. Eben mit im Vergelich zum Strom günstigem Kraftstoff angetrieben wird. Sag denen mal Kühe verpesten die Umwelt mit Methan und sie sollten bitte mit der Viehwirtschaft aufhören... Schwierig!

....

Die wenigen Prozent der Bevölkerung denen es dort richtig gut geht, wohnt gut abgeschirmt hinter dicken Mauern und Stacheldraht, fährt mehrere Spritschlucker bis hin zum Luxus SUV und hat nen Pool im eigenen Garten, welcher randvoll mit klarem Wasser ist... Sprich denen geht es besser als einem Großteil der Bevölkerung hier in Europa und es mangelt denen an nichts, absolut gar nichts.....
Das ist im Herkunftsland einer mir sehr nahestehenden Person auch so. Eine dünne Oberschicht lebt in Saus und Braus mit Pools, klimatisierten Garagen und SUVs, die große Masse kämpft wortwörtlich mehr oder weniger ums tägliche Überleben. Der ersten Gruppe ist das Klima quasi egal, die zweiten Gruppe kann gar nicht wählen, ob öffentliche Verkehrsmittel/PKW, Fleisch/kein Fleisch, Solarstrom/Kohle usw., weil sie gar nicht die Wahl hat. D.h. letztendlich ist dort der Klimawandel kein Thema. Ich vermute, es gibt weltweit viele derartige Länder und Menschen.

Warum erwähne ich das?

Zwar ist der Klimwandel ein naturwissenschaftliches Ereignis und kann naturwissenschaftlich erklärt werden. Betrachten und "bekämpfen" sollte man den Klimawandel aber ebenso sozialwissenschaftlich und wirtschaftswissenschaftlich. Meiner Meinung nach tun das unsere Politiker letztendlich auch in zähen, internationalen Verhandlungen. Einen anderen Weg gibt es meiner Meinung nach nicht. Sie sollten nur ein wenig Gas geben. Vielleicht hilft "Greta" letzendlich dabei - ich hoffe es jedenfalls.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2019, 08:47   #6327
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 3.365
Zitat:
Zitat von Mirko Beitrag anzeigen
Ich sehe eher deine Aussage als Schwarz-Weiß-Denken. Nur weil jemand Greta nicht so klasse findet heißt das nicht das er sich keine Gedanken macht.
Wieso?
Wir haben nur zwei Möglichkeiten:
Entweder wir bekommen die Kurve oder wir fliegen raus.
Schöne Metapher, ist doch schwarz-weiss!!!


Mag sein das mancher, aufrechte Macho es nicht mag von einem 16-jährigen Mädchen den Spiegel vorgehalten zu bekommen.
Aber wenn er im Grunde der Meinung ist, das sich was ändern muss, dann soll er doch einfach mal aufzählen, was er selbst persönlich ändern will oder schon geändert hat.
__________________
Die dümmsten Ideen beginnen mit den Worten:
"Halt mal mein Bier"!
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2019, 08:48   #6328
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 5.866
Zitat:
Zitat von derpuma Beitrag anzeigen
........
Ich habe mehrmals nachgefragt wie die Meinung bezgl. Trockenheit, Klimadiskussion und Greta ist. Das sich am Klima was ändert ist dort allen bewußt. In Namibia um Windhoek hat es vier Jahre lang nicht mehr bedeutend geregnet und die Stadt sitzt quasi auf dem trockenen. Für Greta interessiert sich trotzdem niemand wirklich dort... Die Probleme vor Ort sind einfach zu dringend und man kommuniziert, sucht nach Lösungen aber ohne Entwicklungshilfe wird dort leider nichts nennenswertes vorwärts gehen.
Der Etat 2019 für DE beim BMZ für "Internationalen Klima- und Umweltschutz" beträgt lächerliche ca. 89 Tausend Euro (!). (Ein Eurofighter kostet ca. 100 Millionen.)
https://www.bundeshaushalt.de/#/2019...231068701.html

Wer es genauer wissen möchte:

Erläuterungen
2. Durch gezielte Projekte und Programme, fokussiert auf die Bereiche Klimaanpassung und Klimaminderung sowie Maßnahmen zum Erhalt von Wäldern und anderen Ökosystemen ergänzt der Titel die bestehenden klima- und umweltpolitischen Fördermaßnahmen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.
3. Die ODA-fähige Förderung erfolgt u. a. durch Beiträge für Zins- und Investitionszuschüsse sowie durch Beiträge für die Beteiligung und Gewährung von Zuschüssen an internationale Fonds.
https://www.bundeshaushalt.de/filead...23.pdf#page=48

Ps.:
Durch das Merkosur Abkommen der EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay unterstützten die Bundesregierung und die EU in Lateinamerika indirekt das Abholzen der Regenwälder im grossen Stil für die Landwirtschaft. Da wirken die oben eingestellten Mittel nochmals wie ein Tröpfchen auf den heissen Stein im brennenden Regenwald.

Geändert von qbz (27.12.2019 um 09:15 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Garmin Connect:
Was kann die kostenlose Routenplanung?
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Garmin Connect:
Was kann die kostenlose Routenplanung?
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten die Events IRONMAN 70.3 Mallorca und Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.