gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Das neue Community Coaching-Paket. Start 1. Januar.
Trainingsgruppe
Langdistanz
Anzeigen
The Matter Of Time - Seite 521 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.09.2018, 12:47   #4161
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.111
Zitat:
Zitat von ThomasG Beitrag anzeigen
Gefühlt lief dann an neun von zehn Tagen ...
Heut läuft das immer noch an zehn von zehn Tagen und gefühlt jede Stunde.
Das ist so ein weiterer Punkt, dass die Maid, die nu Meikes Job miterledigt so n typisches Büromädchen ist.
Erstmal schnuckelige Hintergrund- und Bildschirmschonbildchen aufn Rechner und dann den ganzen Tag das seichte Radio mit Musik wie seit 40Jahren à la Anette Bayern.
Da krieg ich sofort und in Millisekunden ultramiese Laune.
Jeden Tag kommt neue Musik raus und die spielen jahrzehntelang den gleichen Mist.
Und wennse was aktuelles spielen, spielenses auch direkt gleich jede Stunde ein Mal und damit so oft, dass es einem nach zwo Tagen zum Hals raushängt. Wenn nicht schon früher.
Zum Kotzen.
Abgesehen davon, dass dieses Popgedudel absolut nicht meins ist.

Den Konditionstest würd ich nicht überbewerten. 1000hm in zwoeinhalb Stunden sind sportlich aber nicht unmöglich, nichtmal unmenschlich.
Und es gibt einfach gewisse Dinge, die man draufhaben und für die man sich interessieren sollte, wenn man zur Bergwacht geht.
Wenn ich mit Klettern nix am Hut hab, keine Böcke hab auf Skifahren, bin ich beim Roten Kreuz oder der Feuerwehr vielleicht besser aufgehoben mit ner Affinität zu Blaulicht und Wichtiggetue in Uniform.
Als wir vor drei Wochen im Regen aufs Kreuzeck gestiegen sind (immer schön unter der Seilbahn lang, mit der man ebenfalls bequem hätte hochgelangen können), meinte ich im Scherz, ob dem Pisswetter wär ich wohl gescheiter zur Wasserwacht gegangen;- genauso nass, aber flach.
Das wurde der Running-Gag des Wochenendes...

Jedenfalls haben wir da die identischen Höhenmeter wie nächsten Freitag in 1:50Std. niedergerungen, tendenziell wäre auch 1:45 dringewesen, nur wurds schon finster und wir hatten ein paar Navigationsschwierigkeiten, weils in der Gegend zwei Kreuzecks gibt, von denen natürlich nur eines das richtige war.
Zeit haben weniger die paar Meter gekostet, die wir zum falschen Kreuzeck marschiert sind als die Sucherei als solche.
Wenn mein Kompagnon, mit dem ich zugange war, nicht konsequent genörgelt hätte, nach seiner Karte müssten wir in die andere Richtung, hätte ichs wahrscheinlich gar nicht gemerkt und säss heute noch aufm falschen Kreuzeck, ohne Hütte, ohne Bett, ohne Essen.
Peinlich, peinlich.

Allerdings immer noch nur halb so peinlich wie einige Brüder voriges Wochenende, die sich der Wichtigkeit wegen selbst Bergwacht-Klamotten gemacht haben. Keine Ahnung, wo die die Aufkleber und Aufnäher 'organisiert' haben und ob sich tatsächlich Mutti hergegeben hat, die Batches auf Ärmel und Rucksack zu nähen, jedenfalls ne Aktion um vor Scham im Boden zu versinken.
Da gibts doch sicher bessere Möglichkeiten, schneller wichtiger zu sein unds Blaulichtkaschperl zu geben?
Jedenfalls frag ich mich, ob es nen Grund wie diesen hat, dass in der Einladung zum kommenden Wochenende fettgedruckt steht:
Bitte nicht in Dienstkleidung zum Lehrgang kommen!

Ganz ehrlich: bei uns gibts gar keine ehe nicht gewisse Prüfungen abgelegt wurden und ich bin heilfroh drum.
Mein Kollege, der im Zivildienst den begehrten Posten hatte, 'Malteserbus-chen' (Schulbus zu Sonderschulen) zu fahren, kann ein Lied davon singen mit nicht mehr als den 'Sofortmassnahmen am Unfallort' von vorm Führerschein am Steuer eines Fahrzeugs, das wie ein Rettungswagen aussieht, unterwegs zu sein...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 14:01   #4162
jannjazz
Szenekenner
 
Benutzerbild von jannjazz
 
Registriert seit: 10.08.2011
Ort: Metropolregion Hamburg, auf dem Dorf
Beiträge: 5.151
Ich hasse ja die Charts. Am schlimmsten ist es, wenn Ausnahmekünstler mit einem Leben voller außergewöhnlicher Performances von weiten Teilen der Bevölkerung auf einen einzigen Hit reduziert werden. Beispiele sind da vor allem Frank Zappa oder eben auch Bobby Mc Ferrin. Wobei Deine Zuuordnung natürlich völlig richtig ist.
__________________
jannjazz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 19:09   #4163
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.111
Jou, wobei sich die Liste beliebig verlängern lässt.
Prinzipiell hör ich ja kein Radio, weil ich davon wie geschrieben ultramiese Laune krieg, aber wenn ich irgendwo hin komm, hör ich immer das selbe.
Was die Kollegin da immer abspielt, scheint mir auch täglich die gleiche Endlosschleife zu sein, obwohl da teils echt gute Songs dabei sind.
Aber irgendwann kommts dir halt zu den Ohren raus...

Apropos Radio: neulich irgendwo gelesen, wie dramatisch es sich auswirkt, dass nun in Kindergärten und -tagesstätten die erste Generation von Leuten 'erzogen' wird, die bereits ihr ganzes Leben vom typischen Radioprogramm mit dem ewigen Rumgepienze weichgespült wurden.
Ist es drei Tage warm, nennenses gleich Hitzewelle, regnets, tunse als könne man direkt dadurch alleine schon ersaufen.
"Fahren Sie vorsichtig!", "Machen Sie es sich daheim gemütlich!", "Gehen Sie besser nicht raus.", "Halten Sie die Fenster geschlossen!"...

Früher haben wir über Radio AFN (der Amisender hier) gelacht, weilse da auch ihren Leuten alles vorgebetet haben: "Schlagt eure Frauen nicht.", "Schnallt euch an beim Autofahren.", "Don't drink and drive", usw, heute läufts bei uns kein bissl besser, eher schlimmer, und die Helikoptereltern winken dazu.

Ich hab mir dagegen das formidable Unwetter hier gerade live und in Farbe angeguckt.
Aus meinem 'Training' wurde derweil nix, weil ich einsehen musste, dass das beim aktuellen Sturm im Wald an Todessehnsucht grenzen würde.
Bin los, als es heftig zu schiffen anfing, weil der Wind nachliess, nach 500m fings dann aber umso deftiger an und ich war trotz Regenklamotten in Sekunden klitschnass, während alles an Grünzeug, was in den letzten Monaten der Trockenheit auf den Bäumen mürbe wurde, um mich herum runterhagelte und herumwirbelte.
Gedachte dann, mich erstmal in ner Unterführung unterzustellen, als mir da das Wasser aber bis zum Knöchel ging und weiter zu steigen drohte, weil die ganzen Blätter und Zweige zunehmend die Abflüsse verstopften fiel mir doch glatt ein, dass ich heute ausser zum Frühstück keinen Tropfen Kaffee getrunken hatte und das erschien mir als Alternative zum Ersaufen oder von irgendnem Baum erschlagen zu werden dann doch recht lukrativ.
Die Woche über komm ich wahrscheinlich nimmer dazu, noch n paarmal da raufzuhecheln, aber mei, ein gutes Pferd springt eh nicht höher als es muss, dann erledige ich den Aufstieg zur Blaueishütte eben in 2:15 statt 1:45.
Raufzuschnellen wie ne ausgeklinkte Bombe bringt eh nix.
Ich glaub kaum, dasses für ne Bestzeit nen Preis gibt und wenn doch, gibts gewiss andere, die schneller sind, also bloss nedd stressen...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 20:59   #4164
ThomasG
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.751
Wandern und Klettern vor allem im Hochgebirge ist schon was ganz tolles :-).
Schon seit Jahren sage ich mir immer wieder, ich muss wenigstens einmal in meinem Leben eine lange Wanderung machen in den Alpen oder ähnlich beeindruckenden Gebirgslandschaften.
Auf knapp 2000 m war ich schon ein paarmal mit dem Rennrad.
Das waren schon tolle Erlebnisse.
Es war aber auf Gran Canaria und da ist es weit oben schon relativ eintönig.
Da ich in Bezug auf Höhenangst nicht gerade robust bin, müsste ich aber wohl darauf achten, dass es da nicht zu krasse Passagen gibt.
Am Ende bräuchte ich womöglich noch "a Schubschrauber" ;-) wie damals in der Piefke-Saga: https://www.youtube.com/watch?v=q4ezvhGV6TQ
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 21:20   #4165
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.111
Wie man sich vieles antrainieren kann, kann man sich Höhenangst abtrainieren...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 10:08   #4166
Jimmi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jimmi
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Eisenach
Beiträge: 1.624
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen

Ich hab mir dagegen das formidable Unwetter hier gerade live und in Farbe angeguckt.
Bin gestern von Pilsen bis EA auf dem Moped. Wahrlich kein Spaß. Habe immer noch kalte Füße
__________________
Keine Panik!
Jimmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 12:10   #4167
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.111
Ja, als ich das erste Mal in Eisenach war (Ostern 1990 mitm Motorrad) geriet ich auch ein wenig ins Schneemalöhr und hatte auch ganz verdammt kalte Füsse...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 23:58   #4168
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.111
Fucking cold outside.
Heute früh 3°C, gefühlt -3°C. Mindestens.
Sieht nur leider nicht so aus.




Meinetwegen darfs ja ruhig etwas herbstlich werden, aber dieser Wechsel von 100 auf 0 kommt bei mir immer gar nicht gut an.
Ich war nu ein knappes halbes Jahr heilfroh, dasses durchgehend heiss oder wenigstens warm war;- diese Wechsel von heute auf morgen um 10°C weniger behagen mir gar nicht.

Dass ichs Sonntag nicht mit der Brechstange erzwingen wollte und im Unwetter umgekehrt und wieder heimgefahren bin, war scheinbar kein Fehler.
Sah heute (gestern musst ich mitm Auto fahren, war aber abends noch n paar Meter mitm Bike auf Nightride) gar nicht gut aus in weiten Teilen vom Wald:

__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:44 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Kaufberatung
Die besten Bikes für Triathleten
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.