Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Reparatur - Fragen, Antworten und Tipps - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Verhalten im Wettkampf > Troubleshooting

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.05.2019, 08:24   #17
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 5.359
Zitat:
Zitat von maximgold Beitrag anzeigen
Shoe Goo, eigentlich zum Reparieren von Schuhsohlen, ist so ein dauerelastischer Klebstoff, mit dem man Schnitte und Risse in der Reifenlauffläche auffüllen kann.
Das klingt doch gut. Für die Schuhsohle braucht es ja auch widerstandsfähigen , elastischen Gummi.

Ich habe darüber mal gegoogelt und Berichte in den MtB News.de und bei Street Skate.de gefunden.
Die Richtung stimmt also schon mal.

Bei Street Skate wird Shoe Goo in höchsten Tönen gelobt :

"Shoe goo hat ein riesiges Anwendungspotential. Es stopft nicht nur einfach ein Loch im Schuh. Das ist nur eine Einsatzmöglichkeit. Weitere wären z.B. Sohle kleben, Maschinelle Teile kleben, Schubladenriemen reparieren, Spielzeuge reparieren und vieles mehr. Der entscheidende Unterschied dieses Schuhklebers gegenüber den anderen ist folgender: Er wird nicht spröde, reißt oder verliert an Haftung. Nein, er ist unglaublich elastisch. Das hat in so vielen Bereichen, wie oben bereits genannt, Riesenvorteile."


Ein dickes Minus gibt es dennoch:

"SHOE GOO – LEIDER GIFTIG…
Ja der Ethylenchlorid-basierte Polymerkleber ist leider krebserregend, aber wenn man jetzt nicht jeden Tag vor der Tube sitzt und sich einen tiefen Zug nach dem anderen gönnt, ist das sonst nicht weiter schlimm. Alternativen gibt es auch hier: Der Schuhkleber Allstargum. Er besitzt ähnliche Eigenschaften, dennoch können wir sagen, das Shoe goo immer noch Sieger in der Kategorie Schuhkleber bleibt."



Den werde ich mir mal besorgen ! Den Mundschutz bzw. Atemmaske habe ich schon und eine Möglichkeit, den Kleber im Freien aufzutragen sowieso.
Ich finde, das klingt funktionell und denke, es kann dauerhaft Risse und Löcher verschließen (die noch nicht komplett durch sind).

Danke Maximgold !
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 08:47   #18
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 5.946
Zitat:
Zitat von FlyLive Beitrag anzeigen
Deshalb stört mich auch das erste Loch so sehr.
Ich werde es also machen wir immer und hoffen das der Reifen lange hält.
Kannste mal ein Bild von dem Loch machen? Ich kann mir immer noch nicht so recht vorstellen, was du da kleben willst. Ich wollte ehrlich gesagt keine Abfahrt runter knallen mit einem von mir reparierten Reifen.
__________________
Strava
Mirko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 09:00   #19
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 5.359
Zitat:
Zitat von Mirko Beitrag anzeigen
Kannste mal ein Bild von dem Loch machen? Ich kann mir immer noch nicht so recht vorstellen, was du da kleben willst. Ich wollte ehrlich gesagt keine Abfahrt runter knallen mit einem von mir reparierten Reifen.
Es ist ein kleiner Krater - kein Loch und schon gar keins das durchgängig zum Schlauch ist.
Es steckte ein größeres "Sandkorn" drin.

Mir gefallen so Stellen nicht und deshalb verschließe ich diese Stellen normalerweise mit Neoprenkleber (den hatte ich all die Jahre sowieso hier liegen). Das hält eigentlich auch ganz gut und erschwert dem nächsten Gegenstand das eindringen in die Gummimischung an reparierter Stelle. Das kommt auf Landwirtschaftswegen oder Radwegen mit sandigen Stellen oder auch erdigen Stellen durch Traktoren, schon öfter mal vor.
Und bevor ich flicke oder einen neuen Schlauch einziehen muss während der Tour, versuche ich vorzubeugen. Meine ersten 3 platten Reifen hatte ich in den ersten 2 Radfahrerjahren. Seit mehr als 10 Jahren ersetze ich nur fremde Schläuche. Ich glaube (GLAUBE) das die Vorsorge hilft.

Ich kann Dir ein Bild vom Loch machen, wenn ich wieder dran bastle. Der neue Neoprenkleber soll heute eintreffen . Foto dann per WhattsApp.

Geändert von FlyLive (25.05.2019 um 09:01 Uhr). Grund: Rechtschreibung
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 09:05   #20
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 5.359
Nachdem ich jetzt auf Shoe Goo und andere wie Allstar Gum oder Ripcare aufmerksam gemacht wurde bzw. entdeckt habe, frage ich mich, warum die Skater ihre Schuhe ständig flicken, so das die Industrie zahlreiche Produkte hierfür entwickelt hat - der Radsportler aber anscheinend die Makel am Reifen ignoriert, solange es kein durchgehendes Loch im Reifen ist.

So langsam glaube ich, ich bin ein Exot wenn ich kleine Wunden am Reifen vorsorglich verschließen will
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 10:57   #21
zahnkranz
Szenekenner
 
Benutzerbild von zahnkranz
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 162
Zitat:
Zitat von FlyLive Beitrag anzeigen
... frage ich mich, warum die Skater ihre Schuhe ständig flicken...
Die Skater flicken nicht die Sohle, wobei die bei weicher Gummimischung auch schnell durch ist, sondern schmieren Shoe Goo aufs Aussenmaterial auf Höhe Rist und Spann. Das Brett ist mit Griptape (Schmirgelpapier) bezogen, und wenn man nun springen möchte (genannt Ollie), zieht man das Brett mit dem Fuss nach oben. Innerhalb kürzester Zeit sind die Schuhe durch. Shoe Goo wird schon vorbeugend auf neue Schuhe aufgetragen, und regelmäßig nachgetragen, um die Haltbarkeit der Schuhe deutlich zu verlängern. War für mich stets eine gute Investition zu Schulzeiten, Taschengeld war immer knapp und ging in erster Linie für Fahrradteile drauf, für neue Schuhe war selten was übrig :-)
zahnkranz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 11:09   #22
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Bavarois Nice
Beiträge: 33.795
Zitat:
Zitat von zahnkranz Beitrag anzeigen
Die Skater flicken nicht die Sohle, wobei die bei weicher Gummimischung auch schnell durch ist, sondern schmieren Shoe Goo aufs Aussenmaterial auf Höhe Rist und Spann. Das Brett ist mit Griptape (Schmirgelpapier) bezogen, und wenn man nun springen möchte (genannt Ollie), zieht man das Brett mit dem Fuss nach oben. Innerhalb kürzester Zeit sind die Schuhe durch. Shoe Goo wird schon vorbeugend auf neue Schuhe aufgetragen, und regelmäßig nachgetragen, um die Haltbarkeit der Schuhe deutlich zu verlängern. War für mich stets eine gute Investition zu Schulzeiten, Taschengeld war immer knapp und ging in erster Linie für Fahrradteile drauf, für neue Schuhe war selten was übrig :-)
Geil!
So n Einblick in ne andere Welt ist schon immer mal cookie!
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2019, 18:06   #23
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 5.359
Zitat:
Zitat von zahnkranz Beitrag anzeigen
Die Skater flicken nicht die Sohle, wobei die bei weicher Gummimischung auch schnell durch ist, sondern schmieren Shoe Goo aufs Aussenmaterial auf Höhe Rist und Spann......
Dem kann und will ich nicht widersprechen. Meine Recherche führte mich zuerst zu MtB-News, weil ich glaubte hier am ehesten die Verwendung fürs Lauffläche flicken zu finden.
Im Artikel geht es aber um Sohle flicken. Ich glaube der Rist und Spann wird nur nebenbei erwähnt. Hier - Reparieren statt wegwerfen !

im Text aus Sicht eines Bikers :

"Die Schwachstellen im Schuhwerk
Als Five Ten Schuhe auf den Markt auftauchten und wir eines der ersten Paare in die Hände bekamen, eröffneten sich für uns Flatpedalfahrer vollkommen neue Gripwelten. Vorher durchsuchten wir Skateläden nach günstigen oder reduzierten Tretern. Ziel unserer Streifzüge waren Waffelsohlen oder geriffelte Vertiefungen, in denen die Pins unserer Pedale halt finden würden. Vans waren vom Sohlenmuster ideal, aber wer damit auch nur einen Tag lang im Bikepark unterwegs war, kennt die Probleme mit einer sehr weichen Sohle, die sich “um das Pedal biegt” – und die mangelnde Dauerhaltbarkeit gegenüber den metallenen Dornen, auf denen man stand. Five Ten bot eine steife Sohle und überragenden Grip, der, je nach Pedal, vom festen Stand her fast schon in die Regionen von Klickpedalen reichte, ohne dafür Freiheit einzubüßen."




Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Geil!
So n Einblick in ne andere Welt ist schon immer mal cookie!
....
Absolut - interessante Hintergründe, die da von Zahnkranz eingebracht werden !
Ob die Skater von den Problemen der Triathleten wissen ?
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:09 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.