gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
(G)as(P)reis(P)rotest - Seite 140 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.09.2022, 19:59   #1113
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 8.811
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
NS1 hat Putin abgedreht, da konnte die EU nichts dafür.
NS2 war noch nicht für den Betrieb in DE zertifiziert und unterlag den USA-Sanktionen, welche die deutsche Regierung befolgte. Wieso sollte Russland dann NS2 zerstören?

Und bei NS1 reichte es, aufgrund der Streitigkeiten um die Turbine nicht mehr zu liefern. Soweit ich weiss, gab es keine Klagen vor Gerichten vonseiten der EU, d.h. Russland hatte keine Vertragsstrafen etc. zu befürchten, und wenn, der Schaden wäre vermutlich viel kleiner als jetzt die zerstörte Pipeline. Hast Du Infos über Klagen der EU vor Handelsgerichten wegen NS1?

Es gibt IMHO kein rationales Motiv, das zulasten von Russland als Sabotagetäter an der eigenen Pipeline spricht.

Geändert von qbz (28.09.2022 um 20:36 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2022, 20:31   #1114
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.405
Zitat:
Zitat von Helmut S Beitrag anzeigen
....

Ich komme deshalb zu der Meinung es war eine Aktion aus geopolitischen Motiven. Man kann sich nun überlegen wer aus diesem Grund sowas wollen könnte und auch die Möglichkeiten hätte.

Auf ein Land komme ich bei meiner Spekuliererei jedoch in keinem Fall: Russland. Warum denn mit Unterwasserdrohnen von langer Hand geplant einen Sprengsatz positionieren (wie britische Verteidigungskreise kolportieren), wenn ich einfach den Hahn zudrehen kann?

Ich bin ja ein echter Experte.... hatte anfangs gedacht, Putin sei bis zum Wochenende in Kiew Habe zwar mittlerweile dazu gelernt, bin mir aber nicht sicher, ob das für eine Spekulation reicht.

Was jedem spätestens jetzt klar sein sollte: das ist eine ernste Sache und Deutschland ist mit dabei. Ich bleibe aber Optimist und hoffe, dass eine Rezession und evtl. Stromausfälle unsere größten Probleme bleiben werden.

keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2022, 20:35   #1115
Mo77
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.01.2012
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 1.510
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
NS2 war noch nicht für den Betrieg in DE zertifiziert und unterlag den USA-Sanktionen, welche die deutsche Regierung befolgte. Wieso sollte Russland dann NS2 zerstören?

Und bei NS1 reichte es, aufgrund der Streitigkeiten um die Turbine nicht mehr zu liefern. Soweit ich weiss, gab es keine Klagen vor Gerichten vonseiten der EU, d.h. Russland hatte keine Vertragsstrafen etc. zu befürchten, und wenn, der Schaden wäre vermutlich viel kleiner als jetzt die zerstörte Pipeline. Hast Du Infos über Klagen der EU vor Handelsgerichten wegen NS1?

Es gibt IMHO kein rationales Motiv, das zulasten von Russland als Sabotagetäter an der eigenen Pipeline spricht.
Die Russen haben es getan um dann zu behaupten die USA hätten es getan um dann den Russen in die Schuhe zu schieben....
Ist doch logisch!

Die Amis behaupten jetzt durch die Bild Zeitung, dass Putin die sprengsätze schon beim Bau der Pipeline installiert hat.
Logo - haben sie beim wtc ja auch so gemacht...

Bin ich froh, dass ich den Überblick behalten habe
__________________
Mo77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2022, 20:42   #1116
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.405
Zitat:
Zitat von Mo77 Beitrag anzeigen
Die Russen haben es getan um dann zu behaupten die USA hätten es getan um dann den Russen in die Schuhe zu schieben....
Ist doch logisch!...
Mein Nachbar meinte heute lachend, dass nun die blöden Putinversteher und Russlandtrolle das hätten, was sie wollten: die Pipeline sei offen
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2022, 21:14   #1117
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 8.042
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Habe ich doch gerade geschrieben, statt den Hahn zuzudrehen und zu sagen wir wollen nicht liefern, sagt Putin jetzt einfach: wir würden ja gerne, aber wir können nicht mehr liefern. Er hat erreicht was er wollte, nämlich dass kein Gas mehr nach Europa fliesst und er (zumindest nach seinem Narrativ) nicht der Schuldige ist.
Du denkst, dass er nicht der Schuldige sein will, weil er Angst vor juristischen Repressalien in Form von Vertragsstrafen o.ä. hat? Oder denkst du eher aus dem Grund, dass er, wenigstens sich selbst gegenüber, oder aber innenpolitisch nicht das Gesicht verliert?

Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2022, 21:31   #1118
Trimichi
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 6.538
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Mein Nachbar meinte heute lachend, dass nun die blöden Putinversteher und Russlandtrolle das hätten, was sie wollten: die Pipeline sei offen
Es muss doch Putinversteher*innen und Russlandtroll*innen heißen. Ich schäme mich so sehr fremd für meine männlichen Mitdiskutant*innen, dass ich mein Schweigegeluebbte unterbrechen muss. Vllt sollen alle Männer hier im Faden bis nächsten Montag schweigen? Womöglich kommen Frauen auf ganz andere Erklärungen? Das gilt natürlich auch für die eilig einberufene Sondervollversammlung der größten Freimaurer*innenloge der Welt. Das UNO. Ein beliebtes Kartenspiel, nicht nur in Kliniken unter Patient*innen. Dieses vllt noch als gut gemeinter Tipp von wegen Beschäftigungstherapie für männliche Forist*innen und das Nachbar*in. Auch für Kinder sehr gut geeignet.

In der meiner Rolle als Frau meine ich: lasst die Männer reden. Ich bin ja keine, aber hiermit erkläre ich mich solidarisch. Und deswegen schweige ich nun wirklich. Es sei denn, Frauen kaperten den Faden. Ehrlich geschrieben würde ich mir das wünschen. Lasst uns als Frauen nun bitte schweigen, denn wenn die Dummen reden, dann müssen die Intelligenten leise sein.

Der, die oder das Michi (Trimichi), es ist nicht einfach, aber im Mittelalter wusste ein Ritter was zu tun ist. Schon bald geht dank keko#s optimistischer Prognose das Licht aus. Machen wir es uns also endlich mit Wolldecke, bei Kerzenschein und einem stilvollen Glas Rotwein vor dem Kaminofenfeuer gemütlich. Wer braucht da noch Fernseher, Internet und Laptop, wenn doch Naehkaestchen, Strickutensilien und Bücher bereit stehen? Niemand.

Geändert von Trimichi (28.09.2022 um 22:15 Uhr). Grund: Kürzungen; Arbeit an der meiner Rolle als Frau um 21:55 Uhr. Ein Leerzeichen eingefügt.
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2022, 21:38   #1119
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 8.641
Zitat:
Zitat von Trimichi Beitrag anzeigen
... und einem stilvollen Glas Rotwein vor dem Kaminofenfeuer gemütlich. ...
Richtig, dabei in der Glotze James Bond schauen und denken, der Kluge gibt solange nach, bis er der Dumme ist!
Gilt in D ja schon lange.
https://www.youtube.com/watch?v=omlhLd2k4ds
Gilt auch schon lange in D!
__________________
„Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.„

Albert Einstein (1879 – 1955)
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 07:39   #1120
trithos
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: neue Kloster- und Burgstadt bei Wien
Beiträge: 1.314
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Es gibt IMHO kein rationales Motiv, das zulasten von Russland als Sabotagetäter an der eigenen Pipeline spricht.
Meiner Meinung nach schon: hybride Kriegsführung, um Europa noch mehr zu verunsichern, den Gaspreis weiter in die Höhe zu treiben, usw.

Diese Meinung hab ich mir nicht selbst zusammengereimt, sondern sie beruht auf der Einschätzung eines österreichischen Militärstrategen: https://kurier.at/politik/inland/u-b...etzt/402162948
Der vollständige Artikel ist leider hinter der Bezahlschranke, daher ganz kurz eine Inhaltsangabe:

Putin als gelernter Geheimdienstler bezwecke mit dieser Sabotage, möglichst viel Verunsicherung bei den Menschen in Europa zu erzeugen, um die Unterstützung für die Ukraine zu untergraben. Es werde den Europäern drastisch vor Augen geführt, wie verwundbar ihre Infrastruktur sei. Zudem werde der Gas- und damit auch der Strompreis in die Höhe getrieben - am Beginn der Heizsaison.

Bernhard Gruber (so heißt der interviewte Militärstratege) hält es auch für plausibel, dass ein U-Boot die Sabotage durchgeführt haben könnte. Zwar würden U-Boote genau beobachtet, aber es gehöre zum Wesen von U-Booten, sich unsichtbar zu machen. Nur wenn man wisse, dass sich ein feindliches U-Boot nähere, könne man Jagd darauf machen und die Infrastruktur schützen.

Gruber sagt nicht, dass Russland schuld sei. Aber er erklärt mMn plausibel, wie die Anschläge auf die Pipelines Putin nützen.
trithos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:56 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.