gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Corona Virus - Seite 3751 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.01.2022, 07:20   #30001
Rälph
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Benutzerbild von Rälph
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 3.698
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Z.B. in NRW ist das derzeit nicht der Fall.
Diese Uneinheitlichkeit innerhalb Deutschlands ist in vielen Corona-Bereichen zu finden und spielt auch den Impfskeptikern voll in die Karten - und das kann man ihnen teilweise nicht mal übel nehmen.

In BW z.B. gelte ich anscheinend als geboostert, denn ich bin genesen, geimpft, geimpft. In einer anderen Reihenfolge wäre das jedoch nicht der Fall und die dritte Impfung wäre somit angezeigt.
In BY ist die Reihenfolge bei meiner Konstellation wiederum egal, also geimpft, geimpft, genesen ist ebenso geboostert.
In Berlin dagegen gelten ausschließlich dreifach geimpfte als geboostert, genau wie in Brandenburg....

Das ist doch total Banane, zumal ich selbst in BW mit meiner App gar nicht eindeutig belegen kann, dass ich geboostert bin. Da steht nur 1/1 und 2/2 - könnte also auch J&J gewesen sein bei der ersten Runde (was jetzt neuerdings jedoch als Einzeldosis nicht mehr gilt). Ich habe mir aus diesem Grund gestern Morgen kurzerhand die 3. Impfung geben lassen, diesmal mit Moderna. Bisher keine Nebenwirkungen.

Geändert von Rälph (23.01.2022 um 10:46 Uhr).
Rälph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2022, 07:45   #30002
JENS-KLEVE
Szenekenner
 
Benutzerbild von JENS-KLEVE
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: KLEVE
Beiträge: 5.347
Deutschland ist Schlusslicht

https://www.tagesspiegel.de/wissen/h.../27996234.html

Alle Nachbarn können inzwischen mehr Tests machen als wir. Kontaktnachverfolgung wird auch nicht mehr gemacht. Augen zu und durch!
__________________
OUTING: Ich trage Finisher-Shirts beim Training, auf der Arbeit, in der Disco, auf Pasta-Partys, im Urlaub und beim Einkaufen
JENS-KLEVE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2022, 07:57   #30003
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 2.246
Zitat:
Zitat von Kälteidiot Beitrag anzeigen
. Der für sie empfohlene Impfstoff ist in Hessen nicht verfügbar. Ab dem 15.03 ist sie arbeitslos.
Welcher Impfstoff soll das sein, der in Hessen nicht verfügbar ist?
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2022, 08:16   #30004
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 17.654
Zitat:
Zitat von Kälteidiot Beitrag anzeigen
... Ab dem 15.03 ist sie arbeitslos.
Ich habe gestern schon einen Text dazu geschrieben: kein ungeimpfter Mitarbeiter im Gesundheitswesen ist ab 15.3. arbeitslos.
Die Arbeitgeber machen gar nichts, außer die Namen ihrer ungeimpften Mitarbeiter ans lokale Gesundheitsamt zu übermitteln.

Das lokale Gesundheitsamt muss sich jeden Einzelfall eines ungeimpften individuell ansehen, muss diese zu einem Gesprächstermin einbestellen, beraten, sich ansehen ob die individuellen Voraussetzungen für eine Befreiung von der einrichtungsbezogenen impfpflicht vorliegen (z.B. Unvertröglichkeit gegenüber den zur Verfügung stehenden Impfstoffen) und kann dann über ein Beschäftigungsverbot entscheiden.

Bei der individuellen Entscheidung über ein laut Gesetz mögliches Betretungsverbot sollen die Gesundheitsämter auch noch die Funktionsfähigkeit der jeweiligen Einrichtung im Blick haben: wenn diese Funktionsfähigkeit durch ein eventuell ausgesprochenes Betretungsverbot gefährdet sein sollte, was in fast jeder Einrichtung der Fall sein dürfte, wenn plötzlich 10% der Mitarbeiter wegfallen (denn reguläre Krankheitsfälle von in der Regel rund 5% gibt es ja zusätzlich auch noch) ist laut Gesetz vom Instrument der Betretungsverbote abzusehen und stattdessen, wie bisher auch, die ungeimpften Mitarbeiter täglich getestet werden.

Da rund 10% bis 15% der Mitarbeiter im Gesundheitswesen (je nach Bundesland und mit Unterschieden zwischen Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen) ungeimpft sind, was insgesamt mindestens einer Millionen Menschen entspricht, um die sich Deutschlands Gesundheitsämter am 15.3. zeitnah und individuell kümmern sollen und die Gesundheitsämter derzeit auch noch die ein oder andere Aufgabe zu erfüllen haben, wie z.B. Kontaktnachverfolgung, Quarantäneaussprechung und Quarantäneüberwachung, kann man sich mit wenig Phantasie vorstellen, wie gut die Umsetzung dieser Impfpflicht funktionieren wird.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2022, 08:29   #30005
Kälteidiot
 
Beiträge: n/a
Hallo Leute,

Ich werde die Dame, sollte ich sie am Freitag wieder sehen, ausführlicher befragen und dann berichten.

@ happytrain: das kam in meinen Posts nicht rüber, aber die Frau gar nicht gejammert.
Aber als langjährige Pflegefachkraft hat sie vermutlich auch schon genug Leid gesehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2022, 08:32   #30006
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 17.654
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Welcher Impfstoff soll das sein, der in Hessen nicht verfügbar ist?
Vermutlich J&J sowie Astra-Zeneca, die derzeit nur noch sehr selten in Deutschland verimpft werden, wegen ihrer eher schlechten Wirkung gegen Delta.

Bei den mRNA-Impfstoffen sind in sehr seltenen Einzelfällen anaphylaktische Reaktionen nach der Impfung aufgetreten (von denen keine einzige tödlich verlaufen ist), weswegen es für vorbelastete Personen eine entsprechende Handlungsleitlinie des RKI gibt.


Bis auf ganz wenige Ausnahmefälle dürfen auch bei Patienten mit Allergieanamnese trotzdem mRNA-Impfstoffe verabreicht werden, aber mit erhöhter Nachbeobachtungszeit von 30 Minuten und entsprechender Aussstattung der Impfeinrichtung, um bei einem allergischen Schock schnell und adäquat reagieren zu können.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2022, 08:45   #30007
welfe
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 766
Zitat:
Zitat von Dafri Beitrag anzeigen
Ich bin im Juni mit J&J geimpft worden. Mitte Dezember dann zum boostern mit Biontech. 14 Tage später das Zertifikat bekommen und in die Cov Ap eingelesen. In der Cov Ap wird 3/3 angezeigt.
Dann hast du Glück gehabt. Bei meiner Tochter wurde korrekt 2/2 angezeigt, bis letzte Woche Mittwoch galt das bei uns aber als geboostert, wegen J&J. Seit Donnerstag gilt es nicht mehr.
welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2022, 09:49   #30008
maifelder
Szenekenner
 
Benutzerbild von maifelder
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: am Hexenturm
Beiträge: 12.363
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Welcher Impfstoff soll das sein, der in Hessen nicht verfügbar ist?
Es ist Novamax und ja, es ist noch nicht verfügbar, es gibt noch keine Termine.
maifelder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:31 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.