gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Lionel Sanders - Lionel wer? - Seite 21 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Triathletisches Alles rund um Triathlon und Duathlon

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.10.2017, 22:14   #161
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 8.604
Leute, dass sind die Stats der Vormittagseinheiten.
Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 22:16   #162
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Zitat:
Zitat von Helmut S Beitrag anzeigen
Leute, dass sind die Stats der Vormittagseinheiten.
Meinste ...
Das wäre aber ganz furchtbar gemein von dem Sanders.
(Schlimmer als Stoffen ;-)!)
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 22:21   #163
FLOW RIDER
 
Beiträge: n/a
Ich glaube ja: Er verunsichert seine Konkurrenten.
Die trainieren ab jetzt 16,5h/Woche und er eben weiterhin extrem viel.
Dann gewinnt er nächstes Jahr mit einer halben Stunde Vorsprung
  Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 22:28   #164
triathlonnovice
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.12.2013
Beiträge: 907
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Du vergisst, dass die Erholung für einen Profi fast der wichtigste Teil des Trainings ist. Damit werden das locker 80 Stunden, wenn nicht noch mehr. So viel willst Du bestimmt nicht arbeiten.
Wenn ich die 80h Erholung zu meinen 40h Arbeit angerechnet bekomme. Joa freilig würde ich gerne so meinen Arbeitstag beschreiten.
triathlonnovice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 23:30   #165
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Zitat:
Zitat von FLOW RIDER Beitrag anzeigen
Ich glaube ja: Er verunsichert seine Konkurrenten.
Die trainieren ab jetzt 16,5h/Woche und er eben weiterhin extrem viel.
Dann gewinnt er nächstes Jahr mit einer halben Stunde Vorsprung
Hmmm ... auf jeden Fall dürfte das Pensum nicht immer so gering gewesen sein und wer weiß womöglich ist er ja nur so bärenstark, weil er eine ganze Weile sehr viel mehr trainiert hat und dann so schlau war sich mal ein Weilchen auszuruhen.
Geheimtip von mir an alle jungen Triathleten ;-):
Geht zum Bund! ;-)
Ich war nie so gut, wie in den Monaten nach meiner Bundeswehrzeit.
Während der Zeit beim Bund habe ich deutlich weniger trainiert als in den Jahren zuvor und dann ist es nach zwei, drei Monaten mit wieder mehr Training (aber nicht übetrieben viel) so richtig abgegangen also für meine bescheidenen Verhältnisse.
Jetzt aber zurück zu Sanders:
Zitat:
LESSON 1: OVERTRAINING

I met Sebastien Kienle for the first time this year in Kona at the Oakley House (Side bar: As I suspected, he is the coolest person in the world). We chatted for a few minutes and as he was walking out the door he turned back and shouted to me “Hey Lionel! Stop doing an Ironman every day!” I chuckled a bit, but deep down inside I knew he was giving me a little golden nugget.
Quelle: https://lsanderstri.com/2015/10/27/k...essons-part-1/

Nacht! :-)
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 06:29   #166
deirflu
Szenekenner
 
Benutzerbild von deirflu
 
Registriert seit: 31.08.2011
Beiträge: 2.510
Zitat:
Zitat von Mirko Beitrag anzeigen
Wollte ich auch gerade verlinken. Wo kommen die Gerüchte von den Monsterumfängen auf der Rolle denn her? Das ist schon deutlich weniger als ich erwartet hätte. 6h Rad im Schnitt pro Woche ist schon sehr wenig für eine FTP von 400 Watt.
Ich sags ja schon lang das man sich die vielen ganz langen Ausfahrten, vor allem wenn man wenig Zeit hat, auf alle Fälle sparen kann.
Ich finde so wie so das viele Radtraining nach dem Motto viel hilft viel betreiben, dabei aber nie die spitzen Trainieren.

Ein Freund von mir wird dieses Jahr 30k fahren, ich kann ihn aber trotzdem locker abhängen mit 1/3 dieses Umfangs.

Beim Laufen und Schwimmen hat sich sehr strukturiertes Trainieren schon längst durchgesetzt, wieso also nicht auch am Rad?!

Insgesamt darf man die Umfänge von Sanders aber nicht unterschätzen. 16,5h im Schnitt fast über ein ganzes Jahr und dann noch viel Intensität....buh das ist viel zumal da noch Stabi und Krafttraining dazu kommt bzw ist mir nicht klar ob das dabei ist?!
Was man auch sagen muss ist das man beim Indoortraining sehr Zeiteffezient trainieren kann, z.B. gibts da kein rollen lassen am Rad wie man es auf der Straße mal macht oder Zwangspausen, Intervalle können ganz genau an der Zielleistung gefahren werden.......
deirflu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 08:23   #167
-MJ-
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 230
Er macht ja recht viele Wettkämpfe. D.h. es sind viele Wochen mit Tapern, Regeneration und Rennkilometer dabei. Das relativiert vielleicht die geringen Umfänge.
-MJ- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 09:21   #168
Hafu
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von ThomasG Beitrag anzeigen
Hmmm ... auf jeden Fall dürfte das Pensum nicht immer so gering gewesen sein und wer weiß womöglich ist er ja nur so bärenstark, weil er eine ganze Weile sehr viel mehr trainiert hat und dann so schlau war sich mal ein Weilchen auszuruhen.
...
Man braucht nicht zu spekulieren: der Mann ist ein offenes Buch und man kann auch all sein Training früherer Jahre an verschiedenen Stellen nachlesen. Vor zwei und drei Jahren hat er in der Tat mehr trainiert, aber eben auch weniger intensiv.

Was die Menge an GA2-Training anbelangt, also an Training, das in einem höheren Geschwindigkeitsbereich absolviert wird als die Wettkampfzielgeschwindigkeit, dürfte er immer noch auch unter allen Profis im absoluten Spitzenfeld liegen und bei derartig viel intensivem Training ist natürlich auch klar, dass man daneben nicht noch Mega-Umfänge bewältigen kann.

Der Schwimmumfang liegt übrigens mittlerweile bei beachtlichen 19km/ Woche im Jahresverlauf und nur einen kleinen Teil davon absolviert er in seinem Endlesspool und der überwiegende Teil der Schwimm-Kilometer wird klassisch im großen Becken trainiert.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:09 Uhr.

XXX
IRONMAN Italy 2023: So ist es gelaufen
Zack, vorbei! Nach intensiver Vorbereitung finishten Peter Weiss und Arne Dyck den Ironman Italy. In diesem Triathlontalk erzählen sie, wie es gelaufen ist.
Im Studio: Peter Weiss und Arne Dyck.
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.