gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Start 2024!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Anfängerfrage: Endurance sinnvoll für LD (keine Zeitambitionen) - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.09.2023, 13:21   #9
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 28.04.2011
Beiträge: 8.633
Zitat:
Zitat von Fritz Benedict Beitrag anzeigen
Puh, so viele hilfreiche Antworten, danke erstmal!

Also ich hab ein ältere RR, das könnte ich schon um einen Aufleger ergänzen. Würde aber dann eventuell so ein bike-fitting machen, denn aktuell kann ich mit dem RR keine 2h am Stück fahren, ohne dass mir Hintern und Rücken wehtun
Du bist Anfängern, willst aber ne LD machen und bist nur selten / noch nie über 2h gefahren? Das passt alles nicht.

Vielleicht stellst du da mal was klar, bzw. deinen Sporthintergrund.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2023, 13:37   #10
JENS-KLEVE
Szenekenner
 
Benutzerbild von JENS-KLEVE
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: KLEVE
Beiträge: 6.014
Ich fahre jedes Jahr auf Mallorca ein Endurance Rennrad von Canyon und finde es auch bequem. Aber mein Zeitfahrrad ist noch bequemer.

Außerdem sind die meisten Langdistanzkurse weniger hügelig als unsere Mallorcatouren, da wird das endurance Rennrad zum Ende der 180km noch unbequemer werden. Einen Aufsatz auf ein Rennrad schrauben mag bei einer olympischen Distanz eine clevere Idee sein um schnell zu sein, aber es ist das Unbequemste was du tun kannst für eine Langdistanz. Rückenschmerzen vorprogrammiert.
__________________
OUTING: Ich trage Finisher-Shirts beim Training, auf der Arbeit, in der Disco, auf Pasta-Partys, im Urlaub und beim Einkaufen

Geändert von JENS-KLEVE (19.09.2023 um 13:50 Uhr).
JENS-KLEVE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2023, 13:46   #11
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 10.695
Die eigentliche Frage ist ja ob es sinnvoll ist ein Endurance zu benutzen.
Ist es nicht, da ein TT in jeglicher Hinsicht besser ist und genau für diesen Zweck gemacht ist.
Die Sitzposition auf dem Endurance mit einem TT Aufsatz wird auch nicht bequemer da die Geometrie nicht dafür geeignet ist.

Aber man kann natürlich damit einen IM oder eine LD bestreiten und muss nicht losrennen und 5000€ für ein TT ausgeben.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2023, 15:30   #12
tomtoi
Szenekenner
 
Benutzerbild von tomtoi
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 75
Hallo,

da sind aus meiner Sicht mindestens zwei Denkfehler in Deiner These:

1. Ist ein TT auf einer typischen Triathlon-Strecke deutlich komfortabler (hatten wir schon mehrfach), auch wenn's nicht so aussieht.

2. Führt eine längere Belastung (und mit dem Endurace brauchst Du deutlich länger als mit dem TT) zu größeren Problemen als eine kürzere Belastung.

Machen kann man das natürlich, sind auch schon Leute mit einem Trekking-, Klapprad oder Fixie auf der Langdistanz angetreten - ich würd's nicht machen, bzw. würde ich mit dem Rennrad nur dann starten, wenn ich mir finanziell kein TT leisten könnte oder niemanden kenne, der mir eins leihen würde - das kann dann natürlich Sinn machen, wobei ich dann trotzdem gebrauchtes TT kaufen und nach der einen Langdistanz wieder verkaufen würde.

Grüße
Tom
tomtoi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2023, 15:55   #13
welfe
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 1.388
Ich bin 5/6 Langdistanzen mit einem Rennrad gefahren, eben weil es bequemer ist. Wenn du nur diese eine LD machen willst und ein Triathlonrad nicht gewöhnt bist, würde ich mir dafür kein Triathlonrad kaufen.
welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2023, 16:40   #14
Günsch7
Szenekenner
 
Benutzerbild von Günsch7
 
Registriert seit: 11.05.2022
Beiträge: 107
Wäre es nicht angebracht, ein Bike-Fitting machen zu lassen? Gerade auf einem Endurance-Rad sollte man nach 2 Stunden keine Schmerzen bekommen?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein TT schon bequemer ist, musste mich vorher jedoch erstmal an die Position und das fahren gewöhnen.
Bei mir hat es ehrlicherweise länger gedauert und ich könnte mir aktuell nur schwer eine LD darauf vorstellen.
Also früh genug "darauf einschießen".
__________________
Still to come in 2023

--> Ironman 5150 Knokke Belgien ( check )

Wishes for 2024

--> Ironman 70.3 Knokke Belgien
Günsch7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2023, 17:03   #15
chris.fall
Keko-Bezwinger
 
Benutzerbild von chris.fall
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Browntown
Beiträge: 2.912
Moin,

Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Die eigentliche Frage ist ja ob es sinnvoll ist ein Endurance zu benutzen.
Ist es nicht, da ein TT in jeglicher Hinsicht besser ist und genau für diesen Zweck gemacht ist.
Die Sitzposition auf dem Endurance mit einem TT Aufsatz wird auch nicht bequemer da die Geometrie nicht dafür geeignet ist.
volle Zustimmung!

Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Aber man kann natürlich damit einen IM oder eine LD bestreiten und muss nicht losrennen und 5000€ für ein TT ausgeben.
Hier würde ich noch ergänzen wollen, dass man gebraucht für ein paar hundert EUR Triathlonräder bekommt, die noch vor wenigen Jahren der Stand der Technik waren und die auf einer LD deutlich besser funktionieren werden als ein Rennrad.

Viele Grüße,

Christian
__________________
Zitat:
Zitat von wieczorek Beitrag anzeigen
(...) Foren lesen macht langsam...
chris.fall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2023, 17:28   #16
flecko
Szenekenner
 
Benutzerbild von flecko
 
Registriert seit: 27.06.2023
Beiträge: 51
Also ich bin letztes Jahr meine erste Halbdistanz auf einen Endurace vom 2021 gefahren. Hat mit Aufliegern auf einer flachen Strecke (Podersdorf) super funktioniert. Hatte so 89,5km in 2:16h also vollkommend ausreichend.
Wenn du danach merkst du magst den Sport und willst weiter machen, kannst du dir immer noch ein TT Rad kaufen
__________________
Hopefully one day fast enough to run away from problems 🏃🏽

www.strava.com/athletes/46541675
www.instagram.com/fleckolai/
flecko ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:29 Uhr.

Alt gegen jung: Wie gut bist Du wirklich?
Mit dem Alter wird man langsamer. Wie würden Deine heutigen sportlichen Leistungen aussehen, wenn man das Alter heraus rechnet? Und was wirst Du in 10 Jahren maximal leisten können?
Im Studio: Arne Dyck.
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.