gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
Corona Virus - Seite 1443 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2020, 11:00   #11537
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 12.783
Zitat:
Zitat von Cogi Tatum Beitrag anzeigen
keko#, Du hast es ja dabei noch gut.
Du kannst in deiner Heimatstadt dem Treiben ein Ende setzen in dem Du am 8. November den Querdenker Michael Ballwag zum neuen OB von Stuttgart wählst.
Mal den Teufel nicht an die Wand. Am Ende wird er´s noch
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 11:12   #11538
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 2.747
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Wenn Du meinst, diese Frage besser als ein wissenschaftlich mit dem Thema befasster Virologe zu beurteilen, der sich auf zahlreiche Studien und Quellen bezieht, okay.

Bitte verstehe umgekehrt, dass ich mich mangels Fachkenntnis bei einer solchen Spezialfrage eher an Prof. Drosten und andere Prof´s halte und es begrüsse, wenn die Politik das auch tut.
Natürlich verstehe ich, daß bei einer Vielfalt von möglichen Sichtweisen die Menschen unterschiedlichen Einschätzungen folgen mögen; das ist auch gut so, weil nur so aus Diskussionen neue Erkenntnis entwickeln kann.
Ich selbst trenne zwischen Fachwissen und Meinung. Drosten hat sein Fachwissen, wie viele anderen Virologen auch. Bzgl. der Fakten sind auch alle mit gleichem Fachwissen einig, denke ich. Was aber die daraus gezogenen Schlüsse angeht, sind auch die Meinungen der verschiedenen Virologen bei weitem nicht identisch, und es ist nicht in Stein gemeißelt, daß gerade Drosten "die Wahrheit" besser kennt, als andere. Daher, sowie aus meiner eigenen wissenschaftlichen Denkweise heraus nehme ich mir die Freiheit, eine eigene Meinung zu bilden - und das sollte in einer aufgeklärten Gesellschaft jeder tun.

Ich finde es unter diesem Gesichtspunkt höchst bedenklich, wenn sog. "Meinungsbildner" Äußerungen wie diese von sich geben:
Das verkennt die Tatsache, daß Wissenschaft von der gegenseitiger Befruchtung unterschiedlicher Sichtweisen auf den gleichen Sachverhalt lebt, und die Menschen nicht mehr, wie im Mittelalter, in Unwissenheit gehalten werden mögen, um durch die Hüter der Wahrheit auf den rechten Pfad der Tugend gelenkt zu werden. Es sollte vielmehr jeder durch eine möglichst große Vielfalt an Informationen zum selbständigen Denken angeregt werden. Ich bin da bei Nuhr:
Zitat:
Wissenschaft ist gerade, DASS sich die Meinung ändert, wenn sich die Faktenlage ändert. Wissenschaft ist nämlich keine Heilslehre, keine Religion, die absolute Wahrheiten verkündet. Und wer ständig ruft 'Folgt der Wissenschaft!' hat das offensichtlich nicht begriffen
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 11:29   #11539
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 6.370
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
......
Drosten hat sein Fachwissen, wie viele anderen Virologen auch. Bzgl. der Fakten sind auch alle mit gleichem Fachwissen einig, denke ich. Was aber die daraus gezogenen Schlüsse angeht, sind auch die Meinungen der verschiedenen Virologen bei weitem nicht identisch, und es ist nicht in Stein gemeißelt, daß gerade Drosten "die Wahrheit" besser kennt, als andere. Daher, sowie aus meiner eigenen wissenschaftlichen Denkweise heraus nehme ich mir die Freiheit, eine eigene Meinung zu bilden - und das sollte in einer aufgeklärten Gesellschaft jeder tun.
.....
Zur Erinnrerung: Es handelte sich um die Sterblichkeitsrate von Sars-Cov-2 (wieviel Menschen sterben, liesse man die Pandemie ohne Schutz in DE durchlaufen?) für eine Gesellschaft mit der Altersstruktur wie in DE (nicht in Afrika, wo die Menschen sehr viel jünger sind im Schnitt.). Das scheint mir eine empirisch zu lösende Frage zu sein, deren Beantwortung ich den Spezialisten überlasse, während der Umgang mit dem Ergebnis durchaus je nach Interessenlage und Weltbild natürlich divergiert.

Die Ausführungen von Prof. Drosten zur Sterblichkeit und Altersgruppen findest Du in diesem Video ab 22:14

Geändert von qbz (12.10.2020 um 11:37 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 11:38   #11540
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 28.04.2011
Beiträge: 6.797
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen

Das verkennt die Tatsache, daß Wissenschaft von der gegenseitiger Befruchtung unterschiedlicher Sichtweisen auf den gleichen Sachverhalt lebt, und die Menschen nicht mehr, wie im Mittelalter, in Unwissenheit gehalten werden mögen, um durch die Hüter der Wahrheit auf den rechten Pfad der Tugend gelenkt zu werden. Es sollte vielmehr jeder durch eine möglichst große Vielfalt an Informationen zum selbständigen Denken angeregt werden. Ich bin da bei Nuhr:

Das ist aber doch auch reines Wunschdenken. Das was real passiert ist, dass sich jeder die Meinung sucht die ihm passt. Keiner der nicht Virulogie studiert hat, kann die Lage endgültig beurteilen und sich überhaupt ein umfassendes Meinungsbild machen.

Im übrigen ist es so jede wissenschaftliche Veröffentlichung wird natürlich im Wissenschaftsystem einem Review unterzogen, daran hat sich bisher nie jemand gestört oder behauptet das wäre Zensur, dass nicht jeder der will in einer führenden Fachzeitschrift publizieren darf, der glaubt der Welt seine Erkenntnisse mitteilen zu müssen.

Und es ist doch so, dass Heute jeder alles sagen darf und das führt dazu, dass letztlich die wirklichen Experten ihr Leben damit verbringen müssten, Unsinn richtig zu stellen.

Was ein Hobbyviruloge mal in 30 min irgendwo im Netz veröffentlicht, da bräuchte ein Experte ein Vielzahl der Zeit es wieder richtig zu stellen.

Das ist ja bei vielem so, dem ganze Esoterik Kram, Homöopathie usw. usw..
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 11:44   #11541
Lucy89
Szenekenner
 
Benutzerbild von Lucy89
 
Registriert seit: 08.04.2009
Ort: Zwischen Dom und Rheinturm
Beiträge: 3.604
Ich weiß gerade nicht was mir mehr Angst macht - die Entwicklung der Pandemie oder das ganze drumherum mit teils seltsamen Regeln aber leider auch vielen uneinsichtigen Menschen.
Bislang überraschte mich eigentlich nichts, aber jetzt geht es doch deutlich schneller als ich gedacht habe. Und wir haben Oktober, ein langer Winter steht vor uns, nicht wie im März. Mir ist ein bisschen schlecht.
Lucy89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 11:45   #11542
Seyan
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.08.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 878
Mal eine Frage:
Wieviele Ressourcen werden eigentlich in die Nachverfolgung investiert?

Warum ich das frage? Aktuell sieht es aufgrund der hohen Zahl an neuen Fällen ja so aus, dass die Nachverfolgung kaum noch möglich ist oder nur mit extrem hohem Aufwand.

Wären diese möglicherweise verschwendeten Ressourcen nicht an anderer Stelle besser aufgehoben? Ich betone das möglicherweise an der Stelle.
__________________
Langsam, aber beständig ins Ziel
Seyan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 11:55   #11543
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 2.747
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Keiner der nicht Virulogie studiert hat, kann die Lage endgültig beurteilen und sich überhaupt ein umfassendes Meinungsbild machen.
Abgesehen davon, daß natürlich jeder sich ein Meinungsbild machen kann und darf, wenn er sich informiert, scheinst Du anzunehmen, daß alle, die Virologie studiert haben, die Lage "endgültig" und eindeutig gleich beurteilen können. Letzteres ist aber eben der Irrtum: Wissenschaft ist nicht annähernd so eindeutig und abschließend, wie es gerne suggeriert wird.
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Im übrigen ist es so jede wissenschaftliche Veröffentlichung wird natürlich im Wissenschaftsystem einem Review unterzogen, daran hat sich bisher nie jemand gestört oder behauptet das wäre Zensur, dass nicht jeder der will in einer führenden Fachzeitschrift publizieren darf, der glaubt der Welt seine Erkenntnisse mitteilen zu müssen.
Das ist auch ein Irrtum. Das Peer-Review-Verfahren hat große Schwächen, und diese sind auch zunehmend diskutiert (Beispiel hier, Kapitel 7). Die wesentliche Schwäche des Prinzips ist, daß "Meinungsführer" so andere Meinungen und Resultate, die ihren eigenen Veröffentlichungen widerstprechen, effektiv unterdrücken können und dies auch tun, um ihren eigenen wissenschaftlichen "Ruhm" nicht zu schmälern. Also wird mit der wirklichen Spreu auch viel wertvoller Weizen ausgesiebt.
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Und es ist doch so, dass Heute jeder alles sagen darf und das führt dazu, dass letztlich die wirklichen Experten ihr Leben damit verbringen müssten, Unsinn richtig zu stellen.
Wer bestimmt dann, wer die "wirklichen Experten" sind - außer ihre Argumente und das nachvollziehbar dargelegte Sachwissen? und ja, hoffentlich wird man weiterhin seine Meinung sagen dürfen, das halte ich für eine wertvolle Errungenschaft unserer Zeit.
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Was ein Hobbyviruloge mal in 30 min irgendwo im Netz veröffentlicht, da bräuchte ein Experte ein Vielzahl der Zeit es wieder richtig zu stellen.
Also sind alle Virologen, die nicht Drostens Meinung teilen, "Hobbyvirologen"?
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Das ist ja bei vielem so, dem ganze Esoterik Kram, Homöopathie usw. usw..
Stimmt, wie bringe ich nur meinem Hausarzt bei, daß er mir nicht mit von der KK bezahlten Homöopathie kommen braucht, wenn ich doch dem Fachmann vertrauen soll, statt meine eigenen Abstrusen Internet-Informationen für eine eigene Meinungsbildung zu benutzen?
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 11:57   #11544
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 16.593
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Ordnungsämter wollen sich Unterstützung von privaten Sicherheitsfirmen holen, um Corona-Regeln zu kontrollieren:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/so...6-1d0d1466e19b
Ich hoffe, daß dieser Entwicklung recht schnell Einhalt geboten wird.
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:01 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.