Zwei-Seen-Tour München | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Fragen zum Cube Aerium C:68 SL Low - Seite 14 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.02.2020, 09:57   #105
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.162
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
...
Jedes Mal war das Rad einwandfrei aufzubauen, da musste nichts nachgearbeitet werden oder irgendwas war nicht passgenau oder es hat was gefehlt.

Es scheint also auch anders zu gehen.
Ich traue dir zu, Sabine, dass du z.B. die Madenschrauben im Ausfallende selbst justieren kannst (und wahrscheinlich auch justiert hast, zumal deren genaue Position ja maßgeblich vom genutzten Hinterrad und dem dabei aufgezogenen Reifen abhängen, so dass ein Hersteller schlecht bei der Qualitätsendkontrolle diese "optimal" einstellen kann, wenn er nicht weiß, welche Laufräder später in dem Rad stecken, so wie bei deinen Cervelorahmen.

Außer zweier fehlender M4-Schrauben für die Oberrohr-Bento-Box scheint beim cube Aerium von fenhongkongfui ja nichts gewesen zu sein, was gefehlt hat oder was "nachgearbeitet" werden musste. Von den o.g. Dingen, die man eigentlich bei jedem Fahrrad aus dem Karton, das nicht ein erfahrener und guter Händler aufgebaut und probegefahren hat, mal abgesehen.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 10:01   #106
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 5.569
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
.....
Ich bezog mich auf 365, der geschrieben hat, dass man ein Cube nicht einfach so an einen Kunden zum Selbstaufbau weitergeben sollte.
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 10:40   #107
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.162
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Ich bezog mich auf 365, der geschrieben hat, dass man ein Cube nicht einfach so an einen Kunden zum Selbstaufbau weitergeben sollte.
Das mit dem Selbstaufbau war ein Missverständnis. 365 bereitet die Cube-Räder soweit vor, dass seine Kunden damit gleich losfahren können.

Rein theoretisch liefert Cube die Kompletträder auch nahezu fahrfertig aus, aber in der Praxis muss man halt doch noch die Bremsen exakt einstellen, die Sattelstütze ablängen, die Madenschrauben hinten passend justieren, Lenkerband wickeln, die Extensionsneigung- und Länge passend einstellen, Pedale montieren,was einen dann halt doch zwei bis drei Stunden beschäftigt.
Die für einen Selbstschrauber anspruchsvollen Dinge wie gute Einstellung des Steuersatzes, gute Einpressung des Tretlagers, Verlegung der Schaltkabel bzw. der Blipbox, Entlüftung der hydraulischen Bremsen ist alledings von Cube ab Werk schon gut gelöst, so dass man hier bei den bisher von mir gesehenen Rädern nichts nacharbeiten musste

Ich hab letztes Jahr zwei C68er aus der Box fahrfertig gefinished, weiß also durchaus, wovon ich rede. Und da das nicht meine ersten Räder waren, die ich aus 'ner Herstellerbox herausgehoben und rennfertig gebaut habe, habe ich auch einen gewissen Herstellervergleich.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 11:38   #108
365d
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 418
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Ich bezog mich auf 365, der geschrieben hat, dass man ein Cube nicht einfach so an einen Kunden zum Selbstaufbau weitergeben sollte.
Das habe ich nicht geschrieben! Ich habe geschrieben, ein Rad kommt nicht fahrfertig und ich muss jedes Rad checken und was anpassen. Du kannst das sicher selber beheben, das kann nicht jeder.
Das können zu lange Leitungen sein, Sattelstütze zu lange, Drehmoment an diversen Teilen nicht richtig, oder Blips verkehrt an der Blipbox angesteckt. Einmal war der Gabelschaft an einem Aerium 2mm zu lang, und die Gabel hatte Spiel, weil der Vorbau das Steuerlager nicht geklemmt hat. Da baust du dann die gesamte HR-Bremsanlage aus, um die Gabel aus dem Rahmen zu nehmen.
Beim TT SL ist hin und wieder das Gewinde der Steckachse nach zu schneiden. Und nicht jeder hat ein M12x1 Gewindebohrer zuhause rumliegen.
365d ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 11:46   #109
365d
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 418
Zitat:
Zitat von pimpl Beitrag anzeigen
@365: Bitte um information, mit welchem Drehmoment die Aerobars an der Basebar angezogen werden dürfen. Bin ich verrückt oder steht tatsächlich nirgends das maximale Moment für die Basebar? ICh habe in den drei Handbüchern nachgeschaut und online gesucht, aber keine Info finden können!

.. Und bitte die info, ob es ok ist, dass alle Spacer rausgenommen wurden, wie auf dem Bild gezeigt.

Vielen lieben Dank!

Ja, das ist richtig so verbaut. Und das Anzugsdrehmoment ist 6Nm.

Geändert von 365d (23.02.2020 um 11:52 Uhr).
365d ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 14:00   #110
crimefight
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.07.2010
Beiträge: 536
Es gibt eine Cube c 68 Aerium Bedieungsanleitung mit allen Drehmomenten

https://www.manualslib.de/manual/421...?page=8#manual
crimefight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 16:26   #111
fenhongkongfui
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 230
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Außer zweier fehlender M4-Schrauben für die Oberrohr-Bento-Box scheint beim cube Aerium von fenhongkongfui ja nichts gewesen zu sein, was gefehlt hat oder was "nachgearbeitet" werden musste. Von den o.g. Dingen, die man eigentlich bei jedem Fahrrad aus dem Karton, das nicht ein erfahrener und guter Händler aufgebaut und probegefahren hat, mal abgesehen.
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Das mit dem Selbstaufbau war ein Missverständnis. 365 bereitet die Cube-Räder soweit vor, dass seine Kunden damit gleich losfahren können.

Rein theoretisch liefert Cube die Kompletträder auch nahezu fahrfertig aus, aber in der Praxis muss man halt doch noch die Bremsen exakt einstellen, die Sattelstütze ablängen, die Madenschrauben hinten passend justieren, Lenkerband wickeln, die Extensionsneigung- und Länge passend einstellen, Pedale montieren,was einen dann halt doch zwei bis drei Stunden beschäftigt.
Die für einen Selbstschrauber anspruchsvollen Dinge wie gute Einstellung des Steuersatzes, gute Einpressung des Tretlagers, Verlegung der Schaltkabel bzw. der Blipbox, Entlüftung der hydraulischen Bremsen ist alledings von Cube ab Werk schon gut gelöst, so dass man hier bei den bisher von mir gesehenen Rädern nichts nacharbeiten musste

Ich hab letztes Jahr zwei C68er aus der Box fahrfertig gefinished, weiß also durchaus, wovon ich rede. Und da das nicht meine ersten Räder waren, die ich aus 'ner Herstellerbox herausgehoben und rennfertig gebaut habe, habe ich auch einen gewissen Herstellervergleich.
Das sehe ich ehrlich gesagt nicht ganz so. Wenngleich ich von den Ausführungen hier im Thread auch verstanden und gelernt habe, dass meine Erwartungshaltung vielleicht überzogen / falsch war.

Und auch nochmal zur Sicherheit: Ich möchte nicht nölen, auch keinen Schuldigen ausmachen o.ä. Das es durchaus passieren und auftreten kann ist bewusst und akzeptiert. Nur finde ich es auf der anderen Seite als Kunde nicht ok, dass man dies als "normal und Regel" ansehen kann/muss selbst bereits (vor)montierte Teile zu korrigieren bzw. nachzuarbeiten.
Wo ist denn dann die Grenze und worauf darf ich mich noch verlassen, "was" funktioniert?

Wenn ich ein Rad in dieser Form angeliefert bekomme wie in den Bildern, erwarte ich schon dass die "vormontierten Teile auch durchaus ordnungsgemäß funktionieren". Mir fehlen nicht nur Schrauben (wo auch immer... ). sondern zumindest für die Prüfung der Bremsleitung / Behebung des Knackens ist ggf. ein Wechsel der Leitungen aus den Ausführungen hier im Thread erforderlich.

Damit aus meiner Sicht aber auch genug für das Thema "Auspackerfahrungen und -erwartungen" - und es soll ja um das schöne, schnelle C:68 und andere tolle Räder hier im Thread gehen!

Bild Anlieferung (P.S. Danke für das andere Bsp.bild hier. Hosting-Dienst habe ich auch verwendet...)


Bild Vormontage:
fenhongkongfui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 16:45   #112
pimpl
Szenekenner
 
Registriert seit: 18.10.2017
Beiträge: 213
@365d: Super, vielen Dank für die Angabe des Drehmoments!
@crimefight: Ich habe die Montageanleitung, aber das Moment an der Basebar steht da eben nicht drin.
pimpl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:03 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
30 Langdistanzen am Stück:
Dirk Leonhardt hat es geschafft
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
So wirst Du stark am Berg

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.