gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
27. 05.-04.06.2023
EUR 390,-
(G)as(P)reis(P)rotest - Seite 103 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.09.2022, 11:30   #817
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.328
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Ein Viertel mehr Firmenpleiten als im Vorjahr,
Was im übrigen immer noch weniger sind als 2019, von z.b. 2011 ganz zuschweigen,
da waren es mehr als doppelt so viel.

https://www.ifm-bonn.org/statistiken...ensinsolvenzen
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 11:53   #818
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.328
Ich bekomme Morgen meine Pellets. OK über den Preis reden wir lieber nicht aber ich hab eh kein neuen Carbonbike gerbraucht dies Jahr aber damit bin ich durch den Winter durch.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 13:14   #820
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.328
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Ich bleibe einfach mal Optimist und denke, dass nicht so heiß gegessen wie gekocht wird.
Wenn man von einer geringen Datenbasis kommt, dann sehen Steigerungen schnell hoch aus. Warten wir es ab.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 13:16   #821
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 3.293
Das aktuelle Insolvenzniveau ist wie schon MattF schrieb historisch niedrig, man muss schon 25 Jahre zurückgehen für noch niedrigere Zahlen. Selbst wenn das einen deutlichen Sprung nach oben machen sollte bis zu einer Verdoppelung (und damit das Niveau Mitte der Nullerjahre), geht damit noch längst nicht das Abendland unter. Natürlich sollte man das nicht leichtfertig in Kauf nehmen, was ich aber keineswegs sehe dass das passieren würde. Auch wenn unsere Korrespondenten aus Moskau hier ab und zu den Eindruck erwecken das gerne herbeireden zu wollen.

__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win

Geändert von tridinski (08.09.2022 um 13:23 Uhr).
tridinski ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 13:17   #822
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 4.881
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Die Zahl der Insolvenzen von Personen- und Kapitalgesellschaften liegt im August 26% über dem Vorjahreswert
Solche Zahlen sagen erst mal gar nichts, ohne zu wissen, wie es im langjährigen Mittel aussieht. Im Artikel ist eine Grafik, nach der 2020 z.B. schlimmer war. Vor allem zählt nicht die Zahl von Insolvenzen, sondern die Zahl der betroffenen Arbeitsplätze. Es gehen ja immer ganz viele kleine Unternehmen pleite, die gerade erst gestartet sind, mit wenig Leuten - eben mißlungene Firmengründungen. Das Diagramm im Artikel sieht aber diesbezüglich auch noch nicht dramatisch aus:
Zitat:
Die Analyse des IWH zeigt, dass in den größten 10% der Unternehmen, deren Insolvenz im August gemeldet wurde, 5 300 Arbeitsplätze betroffen waren (vgl. Abbildung 2). Die Zahl der betroffenen Beschäftigten liegt damit auf dem Niveau der letzten zwölf Monate.
Kumulativ kann es sich natürlich aufaddieren, wenn diese Leute keine andere Stelle finden. Und es könnte natürlich schnell viel mehr Arbeitsplätze betreffen, wenn mehr große Unternehmen wegen der hohen Kosten aufhören zu produzieren (auch wenn das laut Habeck keine Insolvenz ist).
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 13:33   #823
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.667
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
Das aktuelle Insolvenzniveau ist wie schon MattF schrieb historisch niedrig, man muss schon 25 Jahre zurückgehen für noch niedrigere Zahlen. Selbst wenn das einen deutlichen Sprung nach oben machen sollte bis zu einer Verdoppelung (und damit das Niveau Mitte der Nullerjahre), geht damit noch längst nicht das Abendland unter.....
Ja, letzteres sicher nicht. Falls hier in Deutschland Teile des Mittelstands wegrutschen, dann stehen Plattformen wie Amazon und Uber (eats usw) natürlich bereit. Produkte werden ja weiterhin benötigt, Handel wird weiterhin betrieben.
Dass wir in ein neues Zeitalter der Plattformökonomie rutschen, darauf habe ich lange vor dem 24.2. in einem anderen Thread hier in diesem Forum ja bis zum Abwinken hingewiesen. Es scheint mir, dass ich Recht hatte und dieser Trend gerade massiv an Fahrt gewinnt: Teile des Mittelstands werden ertrinken, ebenso weniger schlecht ausgebildete Menschen. Große (Unternehmens-)Tanker werden überleben, ebenso Wissensarbeiter (in verschiedenen Ausprägungen)
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2022, 13:33   #824
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.328
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Und es könnte natürlich schnell viel mehr Arbeitsplätze betreffen, wenn mehr große Unternehmen wegen der hohen Kosten aufhören zu produzieren (auch wenn das laut Habeck keine Insolvenz ist).
Wir haben ja noch das Instrument der Kurzarbeit (Null).

Habeck hat so ganz Unrecht auch nicht. Als Corona war wurde auch vieles einfach von Heute auf Morgen still gelegt und es gab keine Insolvenzwelle.

Er hat es natürlich max. unglücklich ausgedrückt.
Und Gefahren sind Heute auch andere. Trotzdem von unserer Seite, abwarten.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:20 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.