gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Das neue Community Coaching-Paket. Start 1. Januar.
Trainingsgruppe
Langdistanz
Anzeigen
Rückenschmerzen - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.11.2020, 10:58   #9
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 327
Zitat:
Zitat von JamesTRI Beitrag anzeigen
Das man zum Arzt geht wenn es extrem ist, ist ja klar.
Aber höre auf meinen Rat: 5 mal die Woche Schwimmen a 1-1:15h.
Das hilft enorm. Glaube es mir.
Diese Art von absolutistischem Tipp ist nicht nur sinnlos, sondern auch noch gefährlich.

In meinem Fall hat Schwimmen die Situation während der akuten Phase verschlechtert. Das Bearbeiten der Problematik (Übungen vom Physiotherapeuten, Dehnungs und Kräftigungsübungen) bei gleichzeitigem weglassen des Schwimmtrainings hat dann eine Verbesserung gebracht.
Heisst nicht, dass dies bei Dir auch so sein muss, aber solche Art von Tipps sollte man in solch einer Situation meiner Meinung nach weder geben noch befolgen.
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 10:59   #10
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 243
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
@Schlafschaf: Wirklich Burpees vorschlagen bei ungeklärten Rückenproblemen?
Hast du dir mal angesehen wie die meisten Leute Burpees machen? Eingerundeter Rücken, keine Spannung bei der Abwärtsbewegung, überdehnen des unteren Rückens beim aufstehen usw usw. Das ist vieles aber kein guter Tipp.
Okay jetzt wo du es sagst, ein gewisses Risiko besteht.

Aber ich denke beim Training mit dem eigenen Körpergewicht kann man nicht so viel kaputt machen. Wer es geschafft hat, sich hier im Forum einen Account zu erstellen, schafft es sicher auch sich auf youtube anzuschauen wie die Bewegung aussehen soll. Und dann muss man bei der Bewegung und danach halt darauf achten wie es sich anfühlt und ob es einem gut tut.

Der Fragesteller ist ja auch noch im Triathlon-Training, also liegt nicht mit Schmerzen auf der Couch.
Ich würde da auf jeden Fall halt die Rumpf-Muskulatur stärken.

Für MICH führt da kein Weg an Burbees, oder noch besser am Freeletics-Workout Aphrodite (150 Burbees, 150 Kniebeuge, 150 Sit Ups) vorbei. Ich hab danach immer Muskelkater um die ganze Wirbelsäule rum.
Ich hab selbst übrigens einen Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich. Mir hat Freeletics sehr geholfen um wieder schmerzfrei zu werden! Hätte ich das früher angefangen, nämlich als ich wie der Thread-Ersteller immer mal wieder Rückenschmerzen hatte, wäre es vielleicht gar nicht erst soweit gekommen!

Zitat:
Zitat von KevJames Beitrag anzeigen
Diese Art von absolutistischem Tipp ist nicht nur sinnlos, sondern auch noch gefährlich.
Den Deppen einfach ignorieren. Der provoziert doch nur rum. 5x Schwimmen zu empfehlen wenn die Schwimmbäder zu sind ist nicht als ernster Tipp gemeint sondern soll nur dazu führen das leute sich ärgern.
Schlafschaf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 11:05   #11
JamesTRI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 687
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
@Schlafschaf: Wirklich Burpees vorschlagen bei ungeklärten Rückenproblemen?
Hast du dir mal angesehen wie die meisten Leute Burpees machen? Eingerundeter Rücken, keine Spannung bei der Abwärtsbewegung, überdehnen des unteren Rückens beim aufstehen usw usw. Das ist vieles aber kein guter Tipp.

Bei unbekannten Trainingsstand sollte man grundlegender beginnen vor allem wenn die Ursache und die Probleme unklar sind. Mal Vierfüßlerstand einnehmen und schauen ob man bei geraden Rücken die Knie leicht vom Boden entfernen kann, geht das Problemlos kann man anfangen einen Arm leicht anzuheben, absetzen dann den anderen, klappt das mit den Armen dann gleiches Spiel mit den Beinen und wenn auch das klappt Arm und gegenüberliegendes Bein zusammen.

Für Fortgeschrittene Plank Position am Gymnastikball einnehmen also Arme am Ball und Beine am Boden und dann beginnen den Ball links rechts bzw vor und zurück zu bewegen klappt das kann man beginnen mit dem Ball ein Quadrat zu zeichnen
Wie auch bei anderen Themen hier im Forum übertreibt ihr immer ins Extreme. Sprich hier habt Angst und Panik. Viele Erkrankungen bekommt man selber weg. Und schwimmen ist deswegen so ideal, da des sehr schonend ist aber eben die Möglichkeit gibt verschiedene Körperregionen unterschiedlich zu belasten. Und das hilft dann schon enorm. Was glaubst du wieso bei älteren Menschen meist auch Schwimmen o.Ä. empfohlen wird und/oder Dinge wie Aqua-Therapie ?

Weil es eben effektiv ist.
JamesTRI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 11:09   #12
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.585
Also saubere Burpees ausführen ist nicht so einfach und wird meiner Meinung nach fast unmöglich wenn man es schnell macht.
Muskelkater ist kein guter Indikator für sinnvolles Training und sollte wenn möglich vermieden werden, da er die Regenerationszeit deutlich verlängert.
Es ist super das es für dich funktioniert hat, aber davon auf andere zu schließen ist kein gutes Vorgehen.

Ich habe seit Jahren Problem im unteren Rücken und komme nur langsam vorwärts, aber ich kann deutlich über Körpergewicht Deadlifts machen, kann zumindest Körpergewicht Squats machen und auch Burpees ausführen (wobei ich die Übung furchtbar finde aus Trainersicht), davon lasse ich mich aber nicht dazu verleitem dem Ersteller jetzt schwere Deadlift und Squats zu empfehlen.
Ich hab die letzten Jahre immer wieder gedacht jetzt bin ich Problemfrei und dann kam ein kurzer Lauf den ich abbrechen musste weil ich fast nicht mehr gehen konnte, ein Radfahren die 1h nur noch Schmerzen waren weil ich den kalten Rücken nach einer Abfahrt ein bisschen falsch bewegt habe oder ein Krafttraining mit Körpergewicht bei dem ich kurz die Spannung in dem Bereich verloren habe. Es muss natürlich nicht jedem so gehen wie mir und ich hoffe, dass es den wenigsten so geht.
Aber wenn der TE eben nicht weiß was es ist und wo genau, sollte man mit kontrollierbaren Übungen beginnen und das ganze vorher abklären lassen
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 11:14   #13
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.585
Zitat:
Zitat von JamesTRI Beitrag anzeigen
Wie auch bei anderen Themen hier im Forum übertreibt ihr immer ins Extreme. Sprich hier habt Angst und Panik. Viele Erkrankungen bekommt man selber weg. Und schwimmen ist deswegen so ideal, da des sehr schonend ist aber eben die Möglichkeit gibt verschiedene Körperregionen unterschiedlich zu belasten. Und das hilft dann schon enorm. Was glaubst du wieso bei älteren Menschen meist auch Schwimmen o.Ä. empfohlen wird und/oder Dinge wie Aqua-Therapie ?

Weil es eben effektiv ist.
Wer hat Angst und Panik. Ich empfehle das was ich einem Klienten empfehlen würde und das ist beim Arzt abklären das Bandscheiben nichts haben, beim Physio gezielt untersuchen lassen und dann langsam gezielte Übungen aufbauen, wenn man die Übungen durchprobiert sieht man schnell wo die Probleme liegen und kann daran arbeiten.

Ganz nebenbei hab ich Schwimmen nicht kritisiert, wenn ich mir die meisten Schwimmer so ansehen Im Bad ist zwar Schwimmen nicht sinnvoll wie die es betreiben und Brustschwimmen kann eine Katastrophe sein für Probleme im unteren Rücken, aber hey wenn es wahllos für ältere Leute empfohlen wird, muss es auch bei einem jüngeren Triathleten helfen
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 11:21   #14
JamesTRI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 687
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Wer hat Angst und Panik. Ich empfehle das was ich einem Klienten empfehlen würde und das ist beim Arzt abklären das Bandscheiben nichts haben, beim Physio gezielt untersuchen lassen und dann langsam gezielte Übungen aufbauen, wenn man die Übungen durchprobiert sieht man schnell wo die Probleme liegen und kann daran arbeiten.

Ganz nebenbei hab ich Schwimmen nicht kritisiert, wenn ich mir die meisten Schwimmer so ansehen Im Bad ist zwar Schwimmen nicht sinnvoll wie die es betreiben und Brustschwimmen kann eine Katastrophe sein für Probleme im unteren Rücken, aber hey wenn es wahllos für ältere Leute empfohlen wird, muss es auch bei einem jüngeren Triathleten helfen
Was ich damit meine ist: Ihr seht immer gleich das Negative und dann auch immer gleich im Extremen. Viele Sachen lassen sich auch selber behandeln durch Schwimmen aber auch andere Sachen. Wurden ja oben genannt von den anderen Teilnehmer der Diskussion.
JamesTRI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 13:56   #15
Acula
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 2.320
Zitat:
Zitat von JamesTRI Beitrag anzeigen
Was ich damit meine ist: Ihr seht immer gleich das Negative und dann auch immer gleich im Extremen. Viele Sachen lassen sich auch selber behandeln durch Schwimmen aber auch andere Sachen. Wurden ja oben genannt von den anderen Teilnehmer der Diskussion.
Ein Arzt- und Physiobesuch haben doch nichts mit negativität, Angst oder dem Gegenteil von Selbstbehandeln zu tun? Eine Physiotherapie unterstützt dich doch nur gezielt bei der Selbstbehandlung.

Aus meiner Erfahrung (sowohl Piriformissyndrom als auch Bandscheibenvorfall) kann ich sagen, dass schwimmen bei mir nur Schmerzen und wenig Hilfe bewirkt hat. Ich habe sehr von Physio- und Arztbesuchen profitiert. Beide haben sich Zeit für mich genommen, mir den Prozess erklärt und Übungen und Tipps mit auf den Weg gegeben. Ein multimodaler Ansatz wird sicherlich helfen. Dazu gehören dann halt Stärkung, Beweglichkeit und Entspannung. Ob das nun durch Physio, Yoga, Freeletics oder was weiß ich was kommt ist ja egal. Aber es ist wichtig Übungen korrekt auszuführen und auf seinen Körper sowie seine Schmerzsymptome zu hören. Ein Blick von außen kann aber sehr helfen, gerade wenn man längerfristig Probleme hat oder Probleme mit Dingen wir Körperspannung (und damit Übungsausführung) hat.
__________________
Forums-Trainings-Blog

Ich bin Ernährungswissenschaftler und haben einen kleinen Ernährungsblog, schau doch mal rein

Instagramprofil
Acula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 14:33   #16
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 5.671
Kann man bei Burpees wirklich viel falsch machen?
https://www.youtube.com/watch?v=jkJI3M5n9m4
schaut jetzt erstmal nicht so fehlerträchtig aus, wenn man mit Konzentration trainiert.
Grüße
Thomas
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard

#takeapieceofplasticofthebeacheveryday #runforoceans
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
Kaufberatung
Die besten Bikes für Triathleten
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.