gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Traum ist zum Ziel geworden: 2022 nach Hawaii - Seite 5 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.11.2020, 20:05   #33
lqw
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.12.2006
Ort: LE
Beiträge: 449
Dauerhaft 1000kcal am Tag sparen halte ich für sehr verwegen wenn man trainiert, lieber das Projekt auf mehrere Monate anlegen und dafür moderates Defizit, zw. 3-500 am Tag.

2000 ist echt nicht viel, wenn man gerne isst, mit bissl Sport kommt man auf 3000 an normalen Tagen und das ist immer noch nicht all zu viel
lqw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 20:42   #34
Ausdauerjunkie
Szenekenner
 
Benutzerbild von Ausdauerjunkie
 
Registriert seit: 07.02.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 8.209
Lächeln

Zitat:
Zitat von lqw Beitrag anzeigen
Dauerhaft 1000kcal am Tag sparen halte ich für sehr verwegen wenn man trainiert, lieber das Projekt auf mehrere Monate anlegen und dafür moderates Defizit, zw. 3-500 am Tag.

2000 ist echt nicht viel, wenn man gerne isst, mit bissl Sport kommt man auf 3000 an normalen Tagen und das ist immer noch nicht all zu viel
Daher kann ich nicht auf Kalorien achten- bei mir hat oft mal ein Müsli für zwischendurch >700 kcal, oder mal ein paar "Nüsschen" an die 1000 kcal.
Es kommt eben auch drauf an wo die Kalorien herkommen, ob sie nutzlos sind oder wertvoll.
Weiter im WW Blog.
Ausdauerjunkie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 06:42   #35
BunteSocke
Szenekenner
 
Benutzerbild von BunteSocke
 
Registriert seit: 07.06.2012
Beiträge: 2.967
Zitat:
Zitat von lqw Beitrag anzeigen
(...)

2000 ist echt nicht viel, wenn man gerne isst, mit bissl Sport kommt man auf 3000 an normalen Tagen und das ist immer noch nicht all zu viel
So ähnlich würde ich auch unterschreiben ... blöderweise bin ich bloß lumpige 1,60 m groß...
__________________
How you see things is how they appear. THINK DIFFERENT and you`ll see them differently
The revenge of the IRONMOM
BunteSocke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 22:12   #36
toxnix
Szenekenner
 
Benutzerbild von toxnix
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 60
Zusammen mit viel Sport finde ich es gar nicht so schwer 1000 kcal pro Tag im Wochenschnitt einzusparen. Bei meinem aktuellen Gewicht kommen durchs Training schnell ein paar Tausender extra zum Essen dazu. Mit einer lockeren hügeligen Radtour ~3h heute habe ich mir laut Garmin leicht 1847 kcal dazu verdient. Trödeltouren kann ich auch problemlos auf Wasser fahren, sodass man alles wieder reinhauen kann.

Da ich fast jede LD-Vorbereitung mit abnehmen kombinieren musste, habe ich leider viel Erfahrung mit dem Jojo-Gewichts-Tanz. Ich müsste es mal schaffen Gewicht zu halten ohne eine LD-Vorbereitung oder sportlich auf hohem Niveau am Ball bleiben. Aber jedes Jahr Triathlon als Leistungssport (sagt man das bei uns
Altersklassenathleten?) im Dreieck Familie-Job-Hobby unterzubringen ist ja auch so eine Sache. Ich schaffe und will das nur immer so als mittelfristiges Projekt.

Der in den letzten Jahren erprobte Ernährungsplan für die nächste Zeit ist:
Primär normales proteinreiches Essen, aber keine Süßigkeiten, Alkohol, Frittiertes und fettige Soßen/Majo. Zum proteinreichen Sättigen hat sich bei mir Skyr mit FlavDrops (Süßstoff mit Geschmackstoff) etabliert. Davon geht fast jeden Tag 500 g als Abendbrot weg.

Als weitere technische Motivation habe ich auch die völlig überteuerte Waage von Garmin, dann macht das Wiegen mehr Spaß und man hat noch mehr Statistiken zum Stöbern:


Zum Jahreswechsel bin ich locker wieder solide zweistellig.
Grüße

Toxnix
toxnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 10:32   #37
Steff1702
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Beiträge: 351
1000 kcal klappt bei dir auf Dauer? Bei mir gehen so um die 500 wenn ich im Training Leistung bringen will. Wenn du das Ziel 2022 erreichen willst hast du ja noch Zeit und musst nicht knapp 1 kg pro Woche abnehmen.
Ansonsten drücke ich dir die Daumen und lese hier auch mal mit
Edit: der Gewichtsmanagement Podcast von Junkmiles/Hycys ist ganz interessant hierzu

Geändert von Steff1702 (22.11.2020 um 16:02 Uhr).
Steff1702 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 22:31   #38
toxnix
Szenekenner
 
Benutzerbild von toxnix
 
Registriert seit: 13.01.2010
Beiträge: 60
Zitat:
Zitat von Steff1702 Beitrag anzeigen
1000 kcal klappt bei dir auf Dauer? Bei mir gehen so um die 500 wenn ich im Training Leistung bringen will. Wenn du das Ziel 2022 erreichen willst hast du ja noch Zeit und musst nicht knapp 1 kg pro Woche abnehmen.
Ansonsten drücke ich dir die Daumen und lese hier auch mal mit
Edit: der Gewichtsmanagement Podcast von Junkmiles/Hycys ist ganz interessant hierzu
Hallo Steff1702,

das ist bei mir ähnlich: in den ersten zwei Monaten sind 1 kg pro Woche machbar, danach wird es schwerer. Spätestens wenn ab Build die Intensität hochgeht, passiert nicht mehr viel. Dann wird auch immer viel auf Maltodextrin trainiert und man hat einfach mehr Hunger.

In den Ruhewochen und Ruhetagen esse ich auch gerne mal etwas mehr, damit der Körper sich nicht zu sehr ans Hungern gewöhnt.

Naja, dafür ist Nahrungsaufnahme im WK nie ein Thema gewesen: ich vertrage viel und fast alles. Eine LD bei der nur eine Burger-Kette die Verpflegung übernimmt, würde mir in die Karten spielen. In Almere motiviert mich auch auf den letzten Kilometern die Frikandeln & Pommes, die im Zielbereich auf die Athleten warten:


Wer will schon Obst im Ziel?

LG
Toxnix
toxnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 08:10   #39
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 1.326
Zitat:
Zitat von toxnix Beitrag anzeigen
Eine LD bei der nur eine Burger-Kette die Verpflegung übernimmt, würde mir in die Karten spielen. In Almere motiviert mich auch auf den letzten Kilometern die Frikandeln & Pommes, die im Zielbereich auf die Athleten warten:

Wer will schon Obst im Ziel?
Ich bin zwar eine andere Gewichtsklasse und Burger-Ketten sehen mich selten von innen, aber Bock auf Pommes hab ich auch immer auf den letzten Kilometern

Kommt vermutlich auch davon, dass der Körper dann Bock auf was salzig/fettiges hat nach diversen Stunden meist süßen Gels.
Im Wettkampf würde ich vielleicht noch nicht zu greifen wenn ich dich wäre :-)
iChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2020, 08:50   #40
Rälph
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Benutzerbild von Rälph
 
Registriert seit: 03.07.2009
Beiträge: 3.177
Hallo toxnix!

Zunächst mal viel Erfolg deinen Traum in die Tat umzusetzen. Habe das auch hinter mir und es war eine tolle Erfahrung. (War aber gleichzeitig auch ein bisschen der Anfang vom Ende des Triathlon-Lebens.)

Mein Tipp: Vergiss mal das Schwimmen nicht. 1:05h sind sicherlich keine Katastrophe, allerdings ist das doch eine Zeit, bei der du alleine durch eine etwas verbesserte Technik 5 Minuten rausholen kannst. Das muss man erstmal zulaufen später am Tag, wenn es hart wird. Von deiner Physis her bist du ja auch eher ein Schwimmer, als ein Läufer.
Rälph ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:14 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Veranstaltungen 2021:
Was, wenn Corona bleibt?
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.