gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
28.04.-01.05.2023
EUR 199,-
IRONMAN Italy Emilia-Romagna 2022 - Seite 37 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > Ironman Italien
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.09.2022, 08:27   #289
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 2.596
Wir reisten am Mittwoch nach Cervia an. Im Gegensatz zu den Berichten zuvor muss ich sagen, ist das Ausdrucken der Startunterlagen vor Ort keine besonders gute Idee. Kurz nach der Öffnung der Registrierung in die Schlange gestellt und schon bereits da gemerkt, dass das ziemlich schleppend geht. Nach >2h wurde dann mitgeteilt, dass die Drucker nicht gehen und man am nächsten Tag wieder kommen soll. Auf die Idee hätten sie auch etwas früher kommen können. Nicht mal der Bitte eine Mitstreiters, dass Zelt für Frischluft zu öffnen konnte man nachkommen.
Am nächsten Tag dann morgens 15 Minuten vor Öffnung wieder hingeschlichen und die Schlange war bereits ähnlich lang. Ging dann aber bis ich dran war gut, dann streikte der Drucker wieder und nach weiteren 30 Minuten hatte ich dann endlich die Startunterlagen.

Der Vorwettkampftag brachte schon früh erste Gerüchte über eine potenzielle Absage. Der Start des Bike-CheckIn wurde erst von 12 auf 13 Uhr und dann schließlich auf 16 Uhr verlegt, ehe schließlich am frühen Abend die offizielle Absage des Rennens bekannt gegeben wurde. Am eigentlichen Renntag morgens um 9 Uhr war noch strahlender Sonnenschein am Frühstückstisch, um 9:30 Uhr sah es schon nach Weltuntergang aus. Es tobte ein wilder Sturm bis in den frühen Nachmittag. Dixie-Klos flogen durch die Gegend und erste Bäume vielen dem Wind zum Opfer.

Relativ schnell war aber dann schon wieder die Rede, dass das Rennen Sonntag voraussichtlich stattfindet. Und mit den üblichen Aktivierungseinheiten versuchte ich mich wieder in Rennstimmung zu bringen. Nach der Einheit auf dem Rad klemmte der Boa-Verschluss meines Radschuhs und ich kam kaum aus dem Schuh. Dass sich das Seil in der Spindel verklemmen kann war mir auch neu. Mein eh schon angespanntes Nervenkostüm wurde nicht gerade entspannter. Den für den Boa-Verschluss passenden Schlüssel hatte ich natürlich nicht dabei. Hektisch mussten noch die Radläden in Cervia abgeklappert werden, um das passende Werkzeug zu finden. Glücklicherweise wurde ich recht schnell fündig und konnte das verklemmte Boa-Seil wieder entwirren.
Gegen 19:30 Uhr kam dann die Info, dass das Rennen stattfinden wird und der Checkin um 20 Uhr geöffnet wird. Um 20:30 Uhr reite ich mich dann in eine Kilometer lange Schlange ein. Nicht gerade das, was ich am Vor-Rennabend gebrauchen kann. Viel Schlaf war dann bis zum Rennmorgen nicht mehr drin.

Am Rennmorgen war es dann doch sehr frisch, selbst im Neo war es im Vorstartbereich doch recht kalt und selbst mit Bewegung hatte ich Probleme mich warm zu halten. Aber dann ging es los und im Wasser war es angenehm warm. Ich hatte eigentlich mit einer Zeit knapp darunter geliebäugelt aber es gab doch viele "Körperkontakte" sodass fast exakt eine 1h auf der Uhr stand.

Ab aufs Rad und auf dem kurvigen Stück aus der Stadt raus konnte ich schon einige Athleten, die vor mir aus dem Wasser sind, einsammeln. Es zeigte sich aber auch schon, dass es viele Gruppen geben wird, die auch meist nicht regelkonform unterwegs waren. Die ersten 40 km waren schon vor der 1-Stundenmarke passiert und am einzigen ernstzunehmenden Anstieg der Strecke war ich bereits in der zweiten Verfolgergruppe angekommen. Auf dem Rückweg in Richtung zweite Schleife zeigte sich aber schon, wie voll die Strecke werden wird.
Auf der zweiten Schleife fuhr ich dann auch auf die Profidamen auf. An den Verpflegungsstationen war viel Aufmerksamkeit gefordert, um erstens nicht zu stürzen und zweitens nicht leer auszugehen. Auf den letzten Kilometern vor der WZ kamen dann die schnellsten 70.3 Athleten an mir vorbei. Die fuhren aber sicher 2-3km/h schneller, dass die auch sofort wieder weg waren. Mit (nur) 176km auf dem Tacho ging es nach 4:28h als 4. meiner AK und der 16. Radzeit zum Laufen. Auf meinem Ritt war eigentlich bis auf den kurzen Teil an dem wir die WPros eingesammelt haben genug Platz um fair zu fahren.

Nach dem Wechsel in die Laufschuhe fand ich direkt meine Laufbeine. Von meiner Frau erhielt ich die Infos zur Platzierung und war guter Dinge noch einen schnellen Marathon laufen zu können. Doch bereits nach drei Kilometern wurde ich immer kurzatmiger und meine rechte Brust-/Bauch-Partie spannte sehr unangenehm. Ich musste mein Tempo deutlich reduzieren, um noch irgendwie vorwärtszukommen. Ich rätsle immer noch was das Problem war und wie/wo es her kam (falls jemand eine Idee hat, gerne). Ab dem Ende der zweiten Runde wurde es schlagartig besser und ich konnte mein eigentlich geplantes Tempo ohne Probleme gehen. Ich hatte da aber schon so viel Zeit auf die Kona-Slots verloren, dass ich ab Kilometer 35 mental auch einfach nicht mehr in der Lage war, weiter zu pushen. Erschwerend kam noch die Situation hinzu, dass es an den Verpflegungsstellen so voll war, dass man nur noch an Getränke kam, wenn man stehen blieb.
Schließlich kam ich nach 9:05h ziemlich enttäuscht ins Ziel. Selbst mit einem durchschnittlichen Lauf wären mindestens 15 Minuten und damit die Quali in Reichweite gewesen. So halt nur "hätte, hätte Fahrradkette"

Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Wieder nüchtern?
Klar, aber hab den Kloß nicht runtergespült bekommen

Geändert von iChris (22.09.2022 um 08:33 Uhr).
iChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 08:55   #290
baleno15
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2016
Beiträge: 272
Auch von mir vielen Dank für die interessanten Rennberichte
Und herzlichen Glückwunsch an Euch alle!

Ich nehme am 15.10. meine erste LD in Portugal in Angriff und bin soooo gespannt
__________________
Winners imagine their dreams first
They want it with all their heart
And expect it to come true
There is no other way to live
baleno15 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 09:09   #291
FMMT
Szenekenner
 
Benutzerbild von FMMT
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Odenwald/Neckar
Beiträge: 8.813
Zitat:
Zitat von svmechow Beitrag anzeigen
Hier mal noch mein Rennbericht, Man weiß schließlich nie, wieviel gute Jahre einem noch bleiben.

Danke allen Beteiligten davor, dabei und danach.
Sehr wahr und gut geschrieben.
Dir und allen anderen Finishern herzlichen Glückwunsch . Ein wohl unvergessliches Rennen.
__________________
Meine Sehnsüchte:
Glückliche Familie , Freude am Sport und immer Sonne im Herzen
Challenge MS, für das Gefühl des "Ich kann noch"

Das Leben ist zu kurz für Beinschlagtraining
FMMT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 09:55   #292
Feuerrolli69
Szenekenner
 
Benutzerbild von Feuerrolli69
 
Registriert seit: 06.12.2011
Ort: letzte Bergbaustadt am Niederrhein
Beiträge: 383
Glück Auf,

herzlichen Glückwunsch den Finishern und klasse Berichte
Gute Erholung
Gruß Rolli

Trotzdem
Interessant ist aber das die volle Strecke und das Lutschen hier so einfach hingenommen wird Ja, es war schön für die Teilnehmer das es einen Triathlon gab und sie ihren Sport machen konnten (aber was war mit der Olympischen Distanz, da redet keiner drüber das deren Anreise für die Tonne war)
Das Problem mit der Gruppenbildung findet immer statt auf zu vollen Strecken (Duisburg war auch so ein Wettkampf). Grade schlechte Schwimmer (wie ich) haben immer das Problem auf Gruppen auf zu fahren und dann ist es sehr schwierig sein eigenen Wettkampf zu bestreiten. Schön dass es jetzt auch mal von schnellen Sportlern erlebt wird das es zwischen Schwarz u Weiß auch Grau im Wettkampf gibt.
Feuerrolli69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 09:59   #293
TriVet
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriVet
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Kraichgau
Beiträge: 3.645
Ist ja im großen und ganzen alles gesagt respektive geschrieben, war schon ein sehr spezielles Ding mit all diesem mentalen Auf und Ab, da war die Truppe um Arne Gold wert, sei es zwecks Informationen, gegenseitiger Unterstützung oder auch einfach das tolle Gemeinschaftsgefühl, grazie mille a tutti.
Bei mir persönlich war Schwimmen zehn Minuten schneller als gedacht, Radfahren sowieso (ich persönlich habe mich dann irgendwann entschlossen, einfach soweit machbar meine Watt nach Vorgabe zu fahren, mal war ich halbwegs frei, mal nicht) und beim Laufen musste ich dann bitter leiden, die Gehpausen an den Verpflegungsstellen fingen immer früher an und hörten immer später auf und die Schmerzen an Füßen, Beinen und Magen waren kein Spass; aber wenigstens konnte ich zu meiner eigenen Verwunderung immer wieder loslaufen und mit einer 10.45 für den Wettkampf insgesamt war ich persönlich sehr zufrieden, bei regulären Radbedingungen wäre es vielleicht eine halbe Stunde oder Stunde mehr geworden, but at least who cares.
Ein spezieller Dank an Coach Arne, der das Training optimal geplant, die Gesundheit optimal berücksichtigt (nicht eine trainingsbedingte Verletzung/Überlastung seit dem Training bei ihm ) und die Ziele optimal herausgearbeitet hat.
Und außerdem auf sehr angenehme Weise ein Epizentrum seiner TriaSchar bildet.
TriVet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 10:52   #294
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 9.385
Ich hab mal die Rennen 2018/2019/2021/2022 verglichen was die Radzeiten angeht, also Radplatzierung mit 4:59h
2018: 173.
2019: 239.
2021: 79.
2022: 501. ( wenn man 8:20min abzieht wegen der Verkürzung ca. 5km, dann ist ein 36er Schnitt eine 4:52h => 345.)
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 11:59   #295
oliver
Szenekenner
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: Freiburg
Beiträge: 57
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Ich hab mal die Rennen 2018/2019/2021/2022 verglichen was die Radzeiten angeht, also Radplatzierung mit 4:59h
2018: 173.
2019: 239.
2021: 79.
2022: 501. ( wenn man 8:20min abzieht wegen der Verkürzung ca. 5km, dann ist ein 36er Schnitt eine 4:52h => 345.)
Interessant, allerdings bzgl. der Platzierung waren 2021 aber auch weniger Teilnehmer.

Bei mir war das:
2019: 4:58 (247W / 36.0)
2021: 5:05 (211W / 35.2)
Die Wetterbedingungen 2019 und 2021 waren ähnlich. So gesehen passen auch die Leistungen zum Tempo (und Platzierung).

Wie das Wetter und/oder der Wind 2018 aussah kann ich momentan nicht sagen, dürfte aber der Platzierung/4:59h doch auch eine Rolle gespielt haben.

Off-Topic:
Was der Wetter-/Windfaktor ausmacht, hatte ich letzten Sonntag gespürt.
20.8.22 (Freiburg-Frankreich) 78,8km 255W gute Bedingungen
18.9.22 (Moret) 83km 255W mit Gegenwind (Böen) bis 50km/h und nasse Straßen, hat mich 2,6km/h im Schnitt gekostet.
Gut, es sind zweierlei Strecken, aber beide flach und ohne Verkehr.
oliver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2022, 12:01   #296
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 8.089
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Nach vorne konnte ich der Gruppe nicht wegfahren, dafür fehlten mir ein paar PS.

[…]

Also entschloss ich mich, so fair es ging am Ende dieser Gruppe zu fahren.

[…]

Manche haben sich konsequenter als ich an die Regeln gehalten, wenn auch in einem anderen Leistungsbereich. Das tut mir jetzt nachträglich leid. Für mich selbst gab es aber kaum eine andere Option.
So ähnlich habe ich mir das schon vorgestellt. Welch ein Dilemma, für das du aber nichts kannst. Aus meiner Sicht gibt es nix, was du dir groß vorwerfen kannst.

Ärgerlich ist halt, dass du deine bessere Postion, dein besseres Training und das bessere Material nicht unter Bedingungen im Rennen zeigen konntest, wie du dir das wahrscheinlich vorgestellt hast. Und das andere konsequenter waren: Hinterher ist man meist klüger und andere sind halt andere in nem anderen Leistungsbereich mit anderen Möglichkeiten in dem Moment. So what …

Gute Erholung.

Helmut S ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:31 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.