gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Abnehmen für Triathleten - die Zuschauerfragen - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Sendungen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.12.2021, 07:26   #1
su.pa
Szenekenner
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 2.056
Abnehmen für Triathleten - die Zuschauerfragen

Hi Arne,

habe o.g. Film in der Mediathek gesehen und hätte dazu noch Fragen/Bitten:

Du gehst hier auch kurz auf Nüchtern-Training ein, unterscheidest hier aber nicht zwischen Männern und Frauen. Yvonne van Vlerken z.B. ist doch mittlerweile eine entschiedene Gegnerin von Nücherntraining (auch schon von der halben Stunde Morgenlauf vorm Frühstück) und kümmert sich bei ihren Athletinnen auch speziell um die Unterschiede von Männern zu Frauen.

Könntest Du da in Deinen Sendungen mal etwas drauf eingehen oder mal extra eine Sendung dazu machen? Die meisten Tipps (ob Training oder Ernährung im Sport) sind ja von Männern für Männer

Dann erwähnst Du, dass man problemlos 2.000 IE Vitamin D einnehmen kann im Winter. Wo hast Du diese Aussage her? Ich nehme auch Vitamin D, ohne mit vorher testen zu lassen, aber im Allgemeinen wird ja immer davor gewarnt.

Ich finde Deine Sendungen immer sehr interessant, nur live klappt es meistens nicht. Ich werde es mal versuchen, dann kann ich meine Fragen gleich stellen
su.pa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 08:30   #2
bergflohtri
Szenekenner
 
Benutzerbild von bergflohtri
 
Registriert seit: 31.01.2014
Beiträge: 1.258
Wie ist das eigentlich mit Yvonne van Vlerken? Sie hat offensichtlich im Lauf ihrer Karriere gesundheitliche Probleme bekommen die sie auf fehlgesteuerte Nahrungszufuhr zurückführt. Gibt es Grundlagen zu der Annahme, dass es sich hierbei um eine für Frauen allgemein relevante Problematik handelt?
bergflohtri ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 10:20   #3
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 20.239
Zitat:
Zitat von su.pa Beitrag anzeigen
Du gehst hier auch kurz auf Nüchtern-Training ein, unterscheidest hier aber nicht zwischen Männern und Frauen. Yvonne van Vlerken z.B. ist doch mittlerweile eine entschiedene Gegnerin von Nücherntraining (auch schon von der halben Stunde Morgenlauf vorm Frühstück) und kümmert sich bei ihren Athletinnen auch speziell um die Unterschiede von Männern zu Frauen.

Könntest Du da in Deinen Sendungen mal etwas drauf eingehen oder mal extra eine Sendung dazu machen? Die meisten Tipps (ob Training oder Ernährung im Sport) sind ja von Männern für Männer
Kann ich mich gerne mal mit beschäftigen. Ich frage mich, ob diese speziellen Erwägungen relevant sind für Amateursportlerinnen oder ob es da um einen seltenen und extremen Aspekt des Spitzensports geht.

Zitat:
Zitat von su.pa Beitrag anzeigen
Dann erwähnst Du, dass man problemlos 2.000 IE Vitamin D einnehmen kann im Winter. Wo hast Du diese Aussage her? Ich nehme auch Vitamin D, ohne mit vorher testen zu lassen, aber im Allgemeinen wird ja immer davor gewarnt.
Von Caroline Rauscher. Ich habe es nicht weiter geprüft.
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 10:47   #4
su.pa
Szenekenner
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 2.056
Zitat:
Zitat von bergflohtri Beitrag anzeigen
Wie ist das eigentlich mit Yvonne van Vlerken? Sie hat offensichtlich im Lauf ihrer Karriere gesundheitliche Probleme bekommen die sie auf fehlgesteuerte Nahrungszufuhr zurückführt. Gibt es Grundlagen zu der Annahme, dass es sich hierbei um eine für Frauen allgemein relevante Problematik handelt?
Ja, und zwar liegt es (soweit ich weiß) am anderen Hormonhaushalt und für Frauen ist Nüchterntraining scheinbar definitiv schädlich. Was ich persönlich schade finde, da ich (scheinbar) problemlos morgens eine Stunde nüchtern laufen kann und ansonsten das Problem habe, was ich esse, damit es nicht drückt oder nicht immer gerade eine Banane zur Hand ist.
su.pa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 10:50   #5
su.pa
Szenekenner
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 2.056
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Kann ich mich gerne mal mit beschäftigen. Ich frage mich, ob diese speziellen Erwägungen relevant sind für Amateursportlerinnen oder ob es da um einen seltenen und extremen Aspekt des Spitzensports geht.
Das wäre allerdings auch interessant. Laura Phillipp stimmt ihr Training ja sogar speziell auf ihren Zyklus ab und ich meine, dass der Phillipp Seipp mittlerweile auch in seiner Trainingsplanung für andere Sportlerinnen das anbietet.

Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Von Caroline Rauscher. Ich habe es nicht weiter geprüft.
Na das ist doch schon mal was Ich habe es eben genau von ihr noch anders in Erinnerung.
su.pa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 10:53   #6
bergflohtri
Szenekenner
 
Benutzerbild von bergflohtri
 
Registriert seit: 31.01.2014
Beiträge: 1.258
- das war auch was ich meinte. Bei Dir ist es so dass Du das Nüchterntraining offensichtlich gut verträgst und auch gerne machst. Wenn es sich nicht um eine erwiesene Tatsache handelt, dass Nüchterntraining generell für alle Frauen nachteilige Folgen hat dann sollte man es genauer hinterfragen. Ich kenne auch nur die Textauszüge von vor einiger Zeit die von und über Yvonne van Vlerken gekommen sind.

Ist die Abstimmung des Trainings auf den Zyklus dann nicht wieder ein anderer Aspekt als die möglichen gesundheitlichen Nachteile von Nüchterntraining?
bergflohtri ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 14:34   #7
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 2.100
Zitat:
Zitat von su.pa Beitrag anzeigen
für Frauen ist Nüchterntraining scheinbar definitiv schädlich.
So pauschal würde ich das nicht sagen. Nachdem VanVlerken etc. gewarnt haben, gab es ja auf diversen Tri-Portalen Beiträge darüber und so klar ging das da nicht hervor
iChris ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 17:24   #8
su.pa
Szenekenner
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 2.056
Zitat:
Zitat von bergflohtri Beitrag anzeigen
Ist die Abstimmung des Trainings auf den Zyklus dann nicht wieder ein anderer Aspekt als die möglichen gesundheitlichen Nachteile von Nüchterntraining?
Weiß nicht. Vielleicht macht auch gerade der Unterschied das Problem beim Nüchterntraining?
su.pa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:00 Uhr.

XXX
Nächste Termine
🏊
9:30
🚲
11:30
🏃
15:30
🍝🍻
19:00
TODAY
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.