gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
Wer braucht wieviel Watt bei 38 km/h - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Radfahren
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.05.2020, 20:19   #1
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 5.682
Wer braucht wieviel Watt bei 38 km/h

Analog zu diesem Thema und zu diesem Thema eine Umfrage wer braucht wie viel Watt bei 38km/h.

Warum noch so ein Thema?
Ich glaube dieses Tempo ist für die meisten gut fahrbar. Entweder auf der MD, der KD oder der LD.


Größe__kg__Watt__W/kg_____Name@kmh______Temp___Strecke____Outfit
1,86m_ 77kg_ 200W_ 2,59W/kg__ sabine-g@38,1kmh___ 23°C___72km______65mm/Scheibe, Castelli AllOut Giro AeroHead
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2020, 20:40   #2
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 5.682
Ich hab heute 38,1 mit 200W geschafft. 24km Wendepunktstrecke (2x12km), die ich 3x gefahren bin.
Bei der Wende verliert man auf 12km ca. 0,2-0,3km/h daher wäre ein Rundkurs natürlich besser.
Auf jeden Fall war mir das einen neuen Thread wert.
Vor ca. 6 Jahren habe ich zum ersten Mal einen solchen Test gemacht und bin auf 37,2km/h gekommen mit 227W, auch da mit Vollausstattung und auf derselben Strecke.
Anscheinend wurden also ca. 40W wegoptimiert.
Die Luft ist jetzt dünn. Sehr dünn.
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.

Geändert von sabine-g (18.05.2020 um 21:30 Uhr).
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 21:51   #3
Mr. Brot
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mr. Brot
 
Registriert seit: 21.07.2017
Beiträge: 228
Angeregt von sabine-g, hab ich mich auch mal auf derselben Strecke (2x statt 3x) versucht. Mit den vorherrschenden Windbedingungen musste ich mich auf der ersten Runde an das Pacing herantasten, die 2. passte dann besser. Bin ganz zufrieden. Wenn die Corona Rollen weg sind, könnte da noch was drin sein. Hinten den Conti 4000 gegen den rumliegenden 5000er tauschen,...


Größe__kg__Watt__W/kg_____Name@kmh______Temp___Strecke____Outfit
1,86m_ 77kg_ 200W_ 2,59W/kg__ sabine-g@38,1kmh___ 23°C___ 72km ______ 65mm/Scheibe, Castelli AllOut Giro AeroHead
1,78m_ 84kg_ 207W_ 2,48W/kg__ Mr. Brot@38,1km/h___20°C___48km______60/88 Wheelcover, Velotec PRO Aero Speedsuit, MET Drone
Mr. Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 08:57   #4
AkkiJoe
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 16.04.2015
Beiträge: 18
Wenn ich in den 36er oder 38er Faden gucke und sehe, wie wenig Watt für diese Geschwindigkeiten getreten werden muss, muss ich völlig falsch auf dem Fahrrad sitzen.

Ich glaube ich sollte das Geld für ein Bike Fitting mal in Anspruch nehmen.

Bei meiner Luschen FTP von 3,2 W/KG (82 KG, 260 Watt) solltei ich 36 km/h auf 40 km doch locker hinbekommen können, oder?

Beste Grüße aus dem Rheinland

Joachim
AkkiJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 09:05   #5
widi_24
Szenekenner
 
Benutzerbild von widi_24
 
Registriert seit: 04.08.2017
Ort: Zürich, Schweiz
Beiträge: 730
Zitat:
Zitat von AkkiJoe Beitrag anzeigen
Wenn ich in den 36er oder 38er Faden gucke und sehe, wie wenig Watt für diese Geschwindigkeiten getreten werden muss, muss ich völlig falsch auf dem Fahrrad sitzen.
Gott sei Dank besitzen wir ja alle die gleichen Powermeter mit der gleichen Streuung nach oben und unten. Zudem fahren wir dieselbe Strecke mit denselben Strassenbelägen, Kurven und äusseren Bedingungen wie Wind, Temperatur, etc.

Wattwerte mit anderen zu vergleichen ist womöglich als grobe Orientierung hilfreich. Schlussendlich hast du aber mehr davon, wenn du dich über mehrere Tests hinweg, an dir selbst gemessen, verbesserst.
widi_24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 09:23   #6
Mr. Brot
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mr. Brot
 
Registriert seit: 21.07.2017
Beiträge: 228
Zitat:
Zitat von AkkiJoe Beitrag anzeigen
...Bei meiner Luschen FTP von 3,2 W/KG (82 KG, 260 Watt) solltei ich 36 km/h auf 40 km doch locker hinbekommen können, oder?...
Zumindest, wenn Du auf dem TT unterwegs bist, sollten 260W für nen 40er Schnitt über 1 Stunde reichen.
Mr. Brot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 10:57   #7
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.359
Zitat:
Zitat von Mr. Brot Beitrag anzeigen
Zumindest, wenn Du auf dem TT unterwegs bist, sollten 260W für nen 40er Schnitt über 1 Stunde reichen.
#Ergänzung:

...auf 'ner Strecke mit wenig Höhenmetern, wenig bis keinen Bremsvorgängen, mit Aerokleidung, mit Wettkampflaufrädern, mit Zeitfahrhelm.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 11:43   #8
dandelo
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 59
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
#Ergänzung:

...auf 'ner Strecke mit wenig Höhenmetern, wenig bis keinen Bremsvorgängen, mit Aerokleidung, mit Wettkampflaufrädern, mit Zeitfahrhelm.
Richtig. Denn sonst gäbe es auf einer klassischen Kurzdistanzstrecke wie am Chiemsee deutlich mehr als die ca. 4 Leut, die nen 40er Schnitt ballern. Und die treten ganz gewiss mehr als 260 Watt die eine Stunde lang.....Ich finde diese ganzen wer braucht wieviel Watt bei xx km/h usw. eine interessante Sache, aber eben unter Laborbedingungen. Respekt vor den niedrigen Werten einiger hier. Im Wettkampf sieht die Sache aber anders aus....
Wäre dem nicht so, würden jede Menge Foris mit ihren 220 Watt bei 40 km/h den Profis um die Ohren fahren, während diese mit 300 Watt die Strecke niederknüppeln. Nix für ungut, aber für mich zählt was im Wettkampf rauskommt und keine Hochrechnungen auf Basis von Laborfahrten. Bin dennoch sehr gespannt, was bei diversen "Niedrigwattfahrern" auf schnellen Strecken wie Roth etc. rauskommt, wenn es wieder Wettkämpfe gibt. Grundsätzlich gilt aber sicher, wenn im Labor schon niedrige Werte erzielt werden, ist das für den Wettkampf natürlich Top.
Grüße Fabi
dandelo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:54 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
30 Langdistanzen am Stück:
Dirk Leonhardt hat es geschafft
Playlists
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?
Nächste Termine
DienZtag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.