Trainingswochenende München | facebook-Gruppe | youtube | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
Ironman Hamburg 2020 - Seite 43 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > Ironman Hamburg
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.07.2020, 10:33   #337
Stefan
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Spiez
Beiträge: 5.561
Zitat:
Zitat von jannjazz Beitrag anzeigen
.........
Wenn doch die Zuschauer (auch bei Outdoorveranstaltungen) bei der Zahl 1000 berücksichtigt werden, dann verstehe ich nicht, wo die Unklarheit ist.
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 10:44   #338
jannjazz
Szenekenner
 
Benutzerbild von jannjazz
 
Registriert seit: 10.08.2011
Ort: Metropolregion Hamburg, auf dem Dorf
Beiträge: 5.118
Zitat:
Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
Wenn doch die Zuschauer (auch bei Outdoorveranstaltungen) bei der Zahl 1000 berücksichtigt werden, dann verstehe ich nicht, wo die Unklarheit ist.
Diese Unklarheiten kommen von Senat und Bezirksamt, durch Rumgeeier. Wo ist das klare NEIN? Ist doch ätzend. Und gefühlt ist es in der Stadt eben zweierlei Maß. Wieso ist der Sonntagsspaziergang an der Alster erlaubt? Wir sprechen da von10.000den, ein Mindestabstand ist nicht einzuhalten, zu voll. Schon mal abends auf die Schanze geguckt, bei schönem Wetter? Wohl gemerkt, ich möchte nichts beschönigen oder gar durchsetzen, aber so, wie gehandelt wird, ist es einfach nicht vermittelbar.
__________________
jannjazz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 10:54   #339
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 1.534
Zitat:
Zitat von jannjazz Beitrag anzeigen
Diese Unklarheiten kommen von Senat und Bezirksamt, durch Rumgeeier. Wo ist das klare NEIN? Ist doch ätzend. Und gefühlt ist es in der Stadt eben zweierlei Maß. Wieso ist der Sonntagsspaziergang an der Alster erlaubt? Wir sprechen da von10.000den, ein Mindestabstand ist nicht einzuhalten, zu voll. Schon mal abends auf die Schanze geguckt, bei schönem Wetter? Wohl gemerkt, ich möchte nichts beschönigen oder gar durchsetzen, aber so, wie gehandelt wird, ist es einfach nicht vermittelbar.
Naja, eigentlich ist man schon recht klar. Machst du eine Veranstaltung, bist du für sie inkl. Zuschauer verantwortlich. Wenn der sonntagsspaziergang von einer Agentur veranstaltet wird, Geld damit verdient wird, Zuschauer anlockt - ist das genau das gleiche. Menschen dürfen und sollen raus. Deshalb wird die Schanze nicht gesperrt, deshalb darf man an die Alster.

Es gibt absolut keine Unklarheit in den Äußerungen, Ironman und Marathon versuchen jetzt irgendwie als „Opfer von Ungerechtigkeiten“ aus der Nummer rauszukommen und idealerweise noch über den Rechtsweg irgendwas rauszuschlagen. Man kann von den Maßnahmen halten was man mag, die Regeln sind aber nun mal da. Und die Veranstalter, die bis heute noch nicht abgesagt haben, machen sich absolut lächerlich.
Estebban ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 10:59   #340
Stefan
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Spiez
Beiträge: 5.561
Zitat:
Zitat von jannjazz Beitrag anzeigen
Wieso ist der Sonntagsspaziergang an der Alster erlaubt? Wir sprechen da von10.000den, ein Mindestabstand ist nicht einzuhalten, zu voll.
Der Sonntagsspaziergang ist kein einmaliges Ereignis. Wenn man ihn verbietet, dann ist das ein teilweises Ausgangsverbot für die Bevölkerung. Die Bevölkerung würde darunter leiden.
Der Verbot einer Sportveranstaltung ist natürlich auch ärgerlich, aber wenn wir ehrlich sind, dann trifft es keinen der Teilnehmer wirklich hart. Wer will kann ja an dem Tag 250km durch die Gegend radeln und danach noch 25km durch den Wald joggen.

------
Jan, ich bin selbst Sportler, Zeitnehmer, Streckenposten auf 2100m, Helfer beim Schwimmen....

Übermorgen habe ich meinen ersten Einsatz als Zeitnehmer für dieses Jahr. Nur eingeladene Athleten, Schutzkonzept, max. 300 Zuschauer im Stadion, meine vollständigen und aktuellen Kontaktdaten wurden letzte Woche angefragt..... Irgendwie passt das für mich nicht mit einem riesen Triathlon zusammen.

Geändert von Stefan (01.07.2020 um 11:08 Uhr).
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:02   #341
jannjazz
Szenekenner
 
Benutzerbild von jannjazz
 
Registriert seit: 10.08.2011
Ort: Metropolregion Hamburg, auf dem Dorf
Beiträge: 5.118
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Naja, eigentlich ist man schon recht klar.
Dieser Satz fasst es schön zusammen. Gar nichts ist also klar, nur eigentlich und recht.
__________________
jannjazz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:15   #342
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 1.534
Zitat:
Zitat von jannjazz Beitrag anzeigen
Dieser Satz fasst es schön zusammen. Gar nichts ist also klar, nur eigentlich und recht.
Was ist unklar an: Wer eine Veranstaltung organisiert ist für die daraus resultierenden Zuschauer verantwortlich.

Versteh mich bitte nicht falsch, wir waren doch alle dieses Jahr schon in deiner Situation. Man trauert dem Wettkampf hinterher, sieht das andere Dinge gehen, das worauf man sich aber freut eben nicht.
Es ist extrem scheisse, aber es gibt eben kein Szenario unter dem eine der Veranstaltungen in Hamburg statt finden wird.
Estebban ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:19   #343
flachy
Szenekenner
 
Benutzerbild von flachy
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.733
Zitat:
Zitat von jannjazz Beitrag anzeigen
„Ich weiß jetzt immer noch nicht, woran wir sind“, sagte Thaleiser, GF der Marathon GmbH.
...
(Abendblatt, gekürzt).
Danke Champ, bist verlässlicher als der NDR-Ticker, den ich seit gestern online auf meinem Smartphone habe.

Persönlich habe ich bereits vorgestern mit dem Abtrainieren angefangen.
Wie Black Beauty, Seabiscuit oder auch Totilas dürfen wir Hamburg Warriors a. D. ja nicht einfach Aerolenker und Laufschuhe gegen Torte mit Goldkoneschnapps tauschen.
Das überlassen wir besser weiterhin den Skeptikern des Landes

Also, easy going mit paar Sportfreunden ist jetzt erstmal angesagt.
Blöde nur, dass die Vollpfosten mich nicht ungestört in meinem Selbstmitleid suhlen lassen.
Gestern 4:45 wurde das Halali zur Jagd über 110 Kilometern Tribike mit 8 "lockerem Koppellauf-Kilometern" geblasen.
Aber welcher Honk rennt in der Offseason mit nachlassender Form die finalen Kilometer im Sub Viererschnitt?
Ausser uns mein ich?

Heute dann erneut 4:30 der Weckruf eines "Freundes", zwei Stunden lockeres Pedalieren.
Wo bitteschön ist das LOCKER, wenn wir 5:30 den Lupo eines ländlichen Pflegedienstes im Kienle-Style mit Nase auf dem Vorderreifen überholen???
Auch hatte mir der Arsch vorher überhaupt nicht mitgeteilt, dass er 74 Kilometer Strecke in die zwei Stunden packen wollte.

Und jetzt kommt auch noch Markus um die Ecke mit der tollen Idee, zum Seeschwimmen doch komplett auf kostenverursachende Transportmittel zu verzichten.
Ich habs grad mal gegoogelt, sind ja bloß 60 Kilometer Rad Hinfahrt, 4km im Lausitzer Meer querdurch, bei ganz viel Glück mit Wellengang und dafür natürlich ohne Neo, 12 Kilometer vom Ziel um den halben See zurück zu den Bikes rennen und dann mit kleiner Extraschleife über die Knappenmanrunde 90 Kilometer zurück nach Hause in Aeroposition demmeln.
Er hätte das O. K. vom Faris dafür bekommen.
Eh klar, der bayrische Badehosen-Heini findet ja auch Schwimmen in 13 Grad kalten Seen samt Laufen im Neo als tolle Freizeitbeschäftigung.
Ich hab natürlich zugesagt, so bekomme ich wenigstens meine noch 170 GU Gels aus der Wühlkiste unter die Leute.

Aber unter uns Insidern hier im Forum, jetzt mal eine ernsthafte Frage :
WIE BITTE SCHÖN SOLL MAN DA KORREKT ABTRAINIEREN, HÄ???

Haut rein, wir rocken Hamburg sowieso, das Datum ist dabei komplett egal!
__________________
Road2Hamburg- Athletenlifestyle rockt!

Geändert von flachy (01.07.2020 um 11:25 Uhr).
flachy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 11:25   #344
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 13.949
Zitat:
Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
Der Sonntagsspaziergang ist kein einmaliges Ereignis. Wenn man ihn verbietet, dann ist das ein teilweises Ausgangsverbot für die Bevölkerung. Die Bevölkerung würde darunter leiden.
Der Verbot einer Sportveranstaltung ist natürlich auch ärgerlich, aber wenn wir ehrlich sind, dann trifft es keinen der Teilnehmer wirklich hart. ...
Richtig, der Verbot eines Sonntagsspaziergangs an der Alster (bzw. eine kontrollierte Zugangsbeschränkung an der Alster bis zu der Spaziergängerzahl bei der sinnvolle Sicherheitsabstände noch einzuhalten sind) wäre ein größere Belastung für manche Hamburger als das Verbot eines Triathlonwettkampfes an dem ohnehin nur 1500 Leute teilnehmen.

Wenn der Sonntagsspaziergang aber ein nachweisbares epidemiologisches Risiko für Hamburg darstellen würde, dann wäre die Stadt trotzdem verpflichtet, entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Nur der Fakt, dass eine Bevölkerung unter einer Maßnahme leidet kann keine Richtschnur für die Infekteindämmung während einer Pandemie sein, sonst hätte man auch niemals Schulen und Kitas schließen dürfen, worunter die Bevöllkerung noch viel mehr gelitten hat als unter hypothetischen Einschränkungen beim Sonntagsspaziergang an der Alster.

Wenn der Wochenend-Spaziergang von Zehntausenden Hamburgern aber kein messbares Risiko für Covid-19-Infekte darstellt (da es im Freien im Sommer wegen Verdünnungseffekten, Luftbewegungen, Temperatur und UV-Strahlung kaum zur Virusweitergabe kommt und darauf deuten alle wissenschaftlichen Daten mittlerweile hin, muss schon die ernsthafte Frage erlaubt sein, warum hier mit zweierlei Maß gemessen wird und das eine erlaubt, das andere verboten wird.

Irgendwann müssen wir lernen mit dem Virus ein weitgehend normales Leben zu leben (mit bedarfsorientierten Tests aber auch mit so weit als möglich normalem Berufs- und Freizeitleben).

Das Unglückliche an der Hamburger Situation ist meines Erachtens, dass die Stadt meint, dass man alle drei großen Sportveranstaltungen gleich behandeln muss und dass man auch noch das Schlagerfestival am selben WE terminiert hat und sich somit unnötig in Zugzwang gebracht hat.
Vor der Durchführung der Sprint- und Kurzdistanz mit 6000-7000 Teilnehmern oder dem Marathon mit 10000- 200000 teilnehmern hätte ich auch gewisse Bedenken. An Veranstaltungen dieser Größenordnung sollte man sich vermutlich erst nach und nach in verschiedenen Stufen annähern.

Die WTS-Serienveranstaltung mit zweimal 60 ITU-Profis und ein paar Zuschauern außen herum (die dort sowieso an jedem schönen Sonntag flanieren) halte ich aber für weitgehend unbedenklich, ebenso wie das überschaubare Teilnehmer- und Zuschauerfeld beim Ironman.
Aber nichtsdestoweniger wird halt von Seiten der Genehmigungsbehörden da offensichtlich nicht groß differenziert.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten das Event Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.