gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Klare Richtlinien und löschen wenn nötig - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Sonstiges
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2021, 20:07   #9
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.340
Conten Moderation (at scale) ist unheimlich schwer.

Denke ich, dass das Forum andere Regeln braucht, nein.

Werden hier manchmal Grenzen überschritten - ja leider. In den meisten Fällen sieht man aber, dass Arne die Sachen dann gut aufräumt und entweder inhaltlich lenkt oder Personen mal eine Pause verschafft. Ich habe die Erfahrung gemacht, bei einem Beitrag einfach nur das (i) zu drücken um es auf Arnes virtuellen Stapel zu packen funktioniert deutlich besser, wenn man darlegt, was an dem Beitrag gegen die Regeln verstößt und wie man zu der Einschätzung kommt.
deralexxx ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 20:08   #10
JENS-KLEVE
Szenekenner
 
Benutzerbild von JENS-KLEVE
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: KLEVE
Beiträge: 5.025
Mich stört auch die negative Stimmung, verorte sie aber teilweise woanders als du und das macht deinen Vorschlag komplex. Beispiel:
- ich bin für Impfung, bin geimpft, hab aber Verständnis für Leute, die es nicht wollen. Wenn ich die toleriere und in Schutz nehme, verstoße ich dann gegen die necon Doktrin?

- ich bin gegen Rassismus, Sexismus, Homophobie und für Umweltschutz, daher seit meiner Jugend konkret gesellschaftlich ehrenamtlich und beruflich aktiv. Ich halte aber viele gutgemeinte Aktionen für falsch und kritisiere z.B. Sprachpolizei und Gendersternchen

- ich verfolge von Beginn an die Corona Pandemie und folge den etablierten Wissenschaftlern (Hafu-Liste), kritisiere trotzdem viele politische Maßnahmen, macht mich das schon zum Querdenker?


Wir sollten also weder bestimmte Haltungen oder Personen verbannen, sondern unser Auftreten überdenken und höflicher miteinander umgehen. Der radikalisierte Moralische Zeigefinger muss weg! Hier wurden schon so viele Leute vertrieben, die sich nicht als Nazi, Massenmörder, Umweltsau, alter weißer Mann, Sexist usw. beschimpfen lassen wollten
__________________
OUTING: Ich trage Finisher-Shirts beim Training, auf der Arbeit, in der Disco, auf Pasta-Partys, im Urlaub und beim Einkaufen
JENS-KLEVE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 20:09   #11
Nepumuk
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nepumuk
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: 64560 Riedstadt
Beiträge: 1.453
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Lange war das terrazentrische Weltbild wissenschaftlicher Konsens oder dass die Erde eine Scheibe sei oder oder oder.

Es gibt in der Geschichte unzählige Beispiele dafür, dass der wissenschaftliche Konsens auch verschiedenen Gründen fehlerhaft war.

Gerade dass Zweifeln und Anfechten verschiedenster Theorien und Abläufe hat unsere Zivilisation vorangebracht. Das sollten wir uns behalten.

Mein Physiklehrer in der 13. hat immer gesagt, dass jeder wissenschaftliche Beweis nur so lange bestand hat, bis ihn irgendwer relativiert oder widerlegt.
Das stimmt schon. Dieses Argument wird ja auch hier im Forum immer wieder von den gleichen Leuten gebracht.
Was dabei unter den Tisch fallen gelassen wird ist,
a) dass ein solcher Vorgang extrem selten ist.
und
b) dass es für eine Widerlegung der aktuellen wissenschaftlichen Theorie, dann auch sehr starke, klare und wissenschaftlich belegte Argumente benötigt. Es reicht z.B. einfach zu behaupten, dass man nicht an der menschenverursachten Klimawandel glaubt, man muss schon Beweise bringen. Ansonsten redet man nur Unsinn.


Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Es sollte einfach keine Denkverbote und keine Äußerungsverbote geben. Natürlich ist es müßig immer wieder Gegenrede zu halten. Aber zum Glück gibt es Copy&Paste.
Warum nicht? Holocaust-Leugnung ist aus gutem Grund verboten. Und außerdem muss es sich der Hausherr hier nicht gefallen lassen, dass seine mühsam aufgebaute Reichweite für Unsinn missbraucht wird.
Nepumuk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 20:18   #12
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 5.222
Gibt es konkrete Beispiele für off limits Sachen, aus - sagen wir mal - den letzten 8 Wochen - mir ist nichts so richtig präsent. Was wie immer für mich für die bewunderswert gute Moderationsfähigkeit von Arne spricht .

Auf Sicht von 12-18 Monaten haben wir aber an Meinungsbreite verloren - aber wer sich nicht disziplinieren kann, ist eben weg….. & für die Spam-Oldies gibt es eben die Ignore-Funktion.

m.
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 20:18   #13
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.237
Frage

Ich schreibe auch nicht, dass ich denken verbieten möchte oder den absolut wichtigen und essentiellen wissenschaftlichen Diskurs unterbinden und verändern möchte.
Aber das leugnen des Klimawandels in einem Triathlonforum ist kein wissenschaftlicher Diskurs.
Es steht natürlich jedem frei mit seinem Fachwissen die Mehrheit der Forscher und Experten zu dieser Thematik und natürlich auch jeder anderen Themenstellung umzustimmen, solange dies aber nicht passiert ist, ist die Verbreitung der Meinung, dass es nicht Menschen gemacht ist, einfach eine bewusst falsche Aussage.

Das ist bei den meisten Themen auch nicht weiter tragisch, aber wenn es dabei um Themen geht mit einer gewissen Tragweite für die Gesellschaft oder sogar Menschheit, sollte man sich geschlossen dagegen stellen und eben diesen Aussagen und Gedankengut keine Plattform bieten.

Es gibt bereits einige Themen bei denen das in Deutschland und Österreich macht und Konsens ist. Eben nationalsozialistischen Gedankengut, die Leugnung des Holocaust usw.
Wobei man leider auch bei diesen Themen sieht, das unter dem Deckmantel der Meinunngsfreiheit auch hier immer mehr toleriert wird.

Die Frage ist nun, will man in einem Forum wie diesem eben noch weitere Themen aufnehmen bei denen man gewisse Aussagen nicht akzeptiert.

Auf LinkedIn zum Beispiel werden Kommentare die den Menschen gemachten Klimawandel leugnen konsequent gelöscht, wenn sie gemeldet werden.
Mehrere Netzwerke beginnen Desinformationen zur Corona Impfung zu löschen
Usw.

Eine Einschränkung von dem was man als Gesellschaft an Aussagen akzeptiert, ist keine Einschränkung oder Verbot von kritischen Denken
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 20:23   #14
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.387
Einfach nicht drauf reagieren, dann sind die Schwurbelbeiträge mE im Nu um einen signifikanten Prozentsatz weniger. Und vor allem keine Zitate, denn sonst hilft die Ignorefunktion nicht.
Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 20:25   #15
welfe
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 563
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Eine Einschränkung von dem was man als Gesellschaft an Aussagen akzeptiert, ist keine Einschränkung oder Verbot von kritischen Denken
Öh - doch? Wer ist denn „man“ und „die Gesellschaft“? Es gab und gibt Gesellschaften, in denen „man“ der Meinung war/ist, dass eine bestimmte Religion/Volkszugehörigkeit/Überzeugung eingeschränkt werden sollte… ich möchte in solch einer Gesellschaft nicht leben. Dann bin ich lieber ein „Querdenker“ und ertrage solche
welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 20:26   #16
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.340
Zitat:
Zitat von Helmut S Beitrag anzeigen
Einfach nicht drauf reagieren, dann sind die Schwurbelbeiträge mE im Nu um einen signifikanten Prozentsatz weniger. Und vor allem keine Zitate, denn sonst hilft die Ignorefunktion nicht.
Oder es passiert das Gegenteil, durch mangelnde Reaktion fühlt man sich in der EInschätzung bestritten und immer mehr Fliegen kreisen um den stinkenden Haufen und klatschen sich gegenseitig Beifall.

So passiert es meiner Wahrnehmung nach in immer mehr Facebook Kommentaren von verschiedenen lokalen Zeitungen denen ich dort noch folge.
deralexxx ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:59 Uhr.

XXX
Do, 28. 10. live!
19:00 Uhr: Triathlet m/w des Jahres: Talk über die größten Granaten 2021 19:45 Uhr Der Weg zur Langdistanz, Folge 4: Wie dünn solltest Du sein als Langstreckler? Im Studio: Arne Dyck. Per Skype: Klaus Arendt, TRITIME, und Gregor Buchholz, BEWEGUNGSARTEN.
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.