Trainingswochenende München | facebook-Gruppe | youtube | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
Bonn Triathlon - Kraichgau 10 Std. Plan? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Kostenlose Trainingspläne
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.12.2019, 12:34   #1
stephan1986
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 13.12.2019
Beiträge: 17
Lächeln Bonn Triathlon - Kraichgau 10 Std. Plan?

Hallo zusammen,
ich möchte euch gerne fragen, wie mich am besten auf den Bonn Triathlon vorbereiten kann. Ich habe vor etwa 2 Jahren mit dem Triathlon und Ausdauersport überhaupt angefangen. Mein Ziel beim Bonn Triathlon ist es anzukommen. D.h. ich möchte natürlich schon zügig über den Kurs aber habe keine Ambitionen nach vorn in der Rangliste zu kommen.

Ich würde mich an den 10 Wochenstunden Challenge Kraichgau Plänen hier auf Triathlon Szene orientieren, da der Bonn Triathlon ebenfalls eine sehr bergige Radstrecke hat. Natürlich ist Bonn keine Mitteldistanz, aber eben auch keine Kurzdistanz; und da ich nicht "schnell" sondern "sicher" ins Ziel kommen möchte, sahen mir die Pläne ganz sinnvoll aus.

Um die Wochenstunden des Plans etwas zu reduzieren, möchte ich das Schwimmtraining erst zum Schluss einstreuen (z.B. letzte 4 Wochen vor dem Triathlon). Da es den Rhein runter geht, sehe ich beim Schwimmen keinen großen Trainingsbedarf.

Bei den langen Radausfahrten würde ich gerne die Original Strecke fahren. Die ist allerdings nicht flach, sondern ziemlich profiliert.

Im Moment bin ich noch am Abnehmen, aktuell bin ich bei 84 kg. Ich komme von ~ 100 kg (vorletztes Jahr) bzw. 90 kg (dieser Oktober), und möchte erstmal runter auf 80. Ende des Jahres vlt. noch weiter, aber mehr als 10 in einem Rutsch scheint mir zu riskant und ich muss ja richtig trainieren können.

Noch zu meiner Historie; ich habe ein paar olympische Distanzen und ansonsten Halbmarathons hinter mir. Bei den olympischen Distanzen war ich eigentlich zum Schluss bereits am Limit und landete auf den lezten Plätzen, insofern ist Bonn für mich eine Herausforderung. Ich hoffe durch das geringere Gewicht und die angepasste Ernährung (mehr Protein, abends häufiger keine Kohlenhydrate um Fettstoffwechsel anzuregen) auch den Bonn Triathlon schaffen zu können. Da ich aus Bonn komme, ist das mein absoluter Traum. Überhaupt war der Bonn Triathlon für mich auch die Motivation, überhaupt mit Triathlon anzufangen.

Neben dem Bonn Triathlon möchte ich noch in Luxemburg (23.05.) und Bonn an den Halbmarathons (26.04.) teilnehmen, die dann aber auch nicht übermäßig auf Zeit sondern einfach als langer Lauf im Traing (Zielzeit so um 2 Std.).

Klingt das nach einem sinnvollen Plan? Oder soll ich mich lieber ohne Plan mehr auf die Grundlagen fokussieren?



Beste Grüße
Stephan
stephan1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2019, 13:08   #2
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 18.011
Du kannst den Plan ohne weiteres nehmen. Wenn Du mal mehr Zeit hast, beispielsweise an Feiertagen, mache etwas mehr auf dem Rad.

Falls der Plan für Dich noch zu viel intensive Einheiten enthält, kürze sie ab oder ersetze eine solche Einheit durch eine Grundlageneinheit. Lasse Dich ruhig von Deinem Gefühl leiten.

Du bist jetzt in einer Situation, wo Du von fast jedem Trainingskonzept besser wirst. Das wichtigste für Dich ist Kontinuität.
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2019, 13:13   #3
Vicky
Szenekenner
 
Benutzerbild von Vicky
 
Registriert seit: 11.03.2011
Ort: Sankt Augustin
Beiträge: 6.537
Na dann... willkommen!

Bist du denn im Verein in Bonn? SSF Bonn eventuell? Es gibt eine super Vereins-Schwimmhalle (50m Bahn) im Sportpark Nord.

Zum Training können andere viel mehr und viel besseres sagen. Was das Schwimmen betrifft, hast Du fast recht. Es kommt natürlich auch sehr darauf an, wie gut Du generell schwimmst. Jedoch rate ich Dir dennoch zu gelegentlichen Schwimmeinheiten... auch wenn man da mit dem Strom schwimmt. Man schwimmt schneller und kürzer, aber es ist deshalb nicht weniger anstrengend. Es ist nur schneller vorbei als sonst... In der Wettkampfsituation gibt man ja doch Vollgas...
__________________
Phantasie ist etwas, das sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
Vicky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2019, 13:21   #4
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 6.573
Wie Arne schon sagt, würde ich mich auf lange und nicht so intensive Einheiten konzentrieren. Einfach Kilometer sammeln, dann ist ein Finish kein Problem.

Wenn du zu früh intensive Einheiten machst, kannst du dich schnell abschießen, bekommst evtl. eine Infekt und dir fallen 14 Tage Training aus, das gilt es zu vermeiden. Weil aus dem Tal wieder rauszukommen einige Wochen vor dem Wettkampf wird schwer. Lieber weniger intensiv und gesund durchkommen.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2019, 13:29   #5
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 1.487
Erst 4 Wochen vorher anzufangen mit schwimmen halte ich für... naja „spannend“. Wie kommst du dazu?
Klar, Zeitmässig wirst du da nicht viel rausholen - aber unterschätz nicht wie sehr Dir eine saubere eingeschliffene Technik dabei hilft entspannt aus dem Wasser zu kommen. Wenn du dir Gedanken um Finishen machst, sollte es doch verlockend sein relativ frisch aufs Rad zu steigen?
Ich d eine mal nachhaltig 7 Tage die Woche Rad und laufen verträgt dein Körper wohl eh noch nicht?

Falls du schwimmen einfach nicht leiden kannst - es gibt auch echt coole duathlon Veranstaltungen?
Estebban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2019, 15:26   #6
ph1l
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.04.2013
Beiträge: 957
Zitat:
Zitat von stephan1986 Beitrag anzeigen
Um die Wochenstunden des Plans etwas zu reduzieren, möchte ich das Schwimmtraining erst zum Schluss einstreuen (z.B. letzte 4 Wochen vor dem Triathlon). Da es den Rhein runter geht, sehe ich beim Schwimmen keinen großen Trainingsbedarf.
Triathlon besteht halt aus 3 Sportarten. Bei den meisten die das Schwimmen vernachlässigen kommt am Ende nicht wirklich die Rad und Laufleistung raus die sich im Training angedeutet hat, weil man in der Auftaktdisziplin schon einige Pfeile verschossen hat die man sonst evtl noch übrig hätte.

Wenn Du bei einer olympischen Distanz schon recht weit hinten gelandet bis und bonn für Dich zur "Herausforderung" wird würde ich mir halt nochmals überlegen nur 4 wochen zu schwimmen. Das können sich ehemalige Schwimmer erlauben die mit geringem Aufwand aufgrund ihrer Technik schon zu den besseren gehören, aber als quereinsteiger geht das mmn eigentlich nicht gut.
ph1l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2019, 18:57   #7
FlyLive
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 6.494
Sympathischer Eingangspost.

Ich empfehle dir, dich von deiner Motivation leiten zu lassen und zu trainieren was das Herz begehrt.
Zu viel Motivation bedeutet meistens auch viel Spaß und mehr Training.
Ein kritisches Auge hilft vorm ruinieren des Körpers.

Ich weiß nicht, wie gut du schwimmst. Ich weiß aber, das der Rhein mit schlechten Schwimmern kurzen Prozess machen kann - selbst gute Schwimmer sollten besonders aufmerksam sein.
Es ist empfehlenswert, zugunsten der Sicherheit, zu schwimmen zu trainieren.

Ansonsten, viel Spaß
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2019, 22:04   #8
stephan1986
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 13.12.2019
Beiträge: 17
Daumen hoch Danke

Vielen Dank für eure schnellen Antworten, damit hätte ich garnicht gerechnet!

Okay Arne, dann konzentriere ich mich auf die langen Einheiten und nehme die intensiveren dafür etwas zurück, sofern ich Anzeichen von Überlastung merke.

Leider bin ich in keinem Bonner Triathlon Verein; wir haben zwei Kleinkinder, da bin ich froh überhaupt Zeit zum Trainieren zu finden. Daher trainiere ich spontan nach Zeitbudget und meistens von Haustür zu Haustür oder zum Teil auch auf dem Arbeitsweg. Und die Sportstätten des PSV und SSF liegen für mich leider sehr verkehrsungünstig.

Die begrenzte Zeit ist für mich auch der Hauptgrund bei den Schwimmtrainings sparen zu wollen; ich denke einfach, dass mein Hauptproblem die Ausdauer über die lange Distanz ist. Dazu kommt, dass das Schwimmen meine "stärkste" Disziplin ist, da bin ich zumindest in den Top 70-80%, also immerhin nicht der letzte ;-). Aber es kann natürlich sein, dass ich dabei unnötig viel Power verloren habe. Bei meinem ersten Wettkampf hatte ich tatsächlich eine Top Zeit aber auch eine HF bis 180 ... das habe ich beim nächsten Versuch verbessert.

Vielleicht sollte ich doch lieber 8 Wochen vorher anfangen ... würde dann eine Einheit pro Woche reichen? Dabei würde ich einfach auf Distanz schwimmen, zum Beispiel so 1.500 Meter als 2 Mal 750 Meter Kraul. Das sollte fürs Ankommen reichen ...? Einzig im Fluss geschwommen bin ich bisher noch nicht, aber auch im Freiwasser hatte ich keine Probleme außer das ich teilweise unnötig Extra Meter gesammelt habe ;-) ..
stephan1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:36 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten das Event Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.