gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Verhalten an roter Ampel / Bahnübergang - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Radfahren
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.10.2021, 19:55   #17
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.691
Zitat:
Zitat von PabT Beitrag anzeigen
In der Praxis handhabe ich das auch so, wobei das rechtsseitige Vorbeifahren keinen Überholvorgang i. e. S. darstellt; das Kfz steht ja.
Wenn selbst die StVO den Vorgang „Überholen“ nennt (*), würde ich sagen, dass wir das auch so nennen dürfen.

M.

(*)
Zitat:
Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
§ 5 Überholen

(8) Ist ausreichender Raum vorhanden, dürfen Rad Fahrende und Mofa Fahrende die Fahrzeuge, die auf dem rechten Fahrstreifen warten, mit mäßiger Geschwindigkeit und besonderer Vorsicht rechts überholen.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 08:06   #18
PabT
Szenekenner
 
Benutzerbild von PabT
 
Registriert seit: 10.06.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 788
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
Wenn selbst die StVO den Vorgang „Überholen“ nennt (*), würde ich sagen, dass wir das auch so nennen dürfen.
Sowas. Was hatte ich denn da wieder falsch abgespeichert? Merci!

Auf jeden Fall fand ich es faszinierend, dass selbst bei vorsichtigster Fahrt und "ich rechne mit allem" immer noch jemand Schaden anrichten kann - in diesem Fall ja nicht einmal der Fahrer.
__________________
"Wer einen Hammer hat, für den ist jedes Problem ein Nagel; für einen Triathleten ist das ganze Leben irgendwie ein Triathlon."
(Schwarzfahrer hier)

Ember Sea \m/
PabT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2021, 08:53   #19
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.994
Zitat:
Zitat von PabT Beitrag anzeigen
In der Praxis handhabe ich das auch so, wobei das rechtsseitige Vorbeifahren keinen Überholvorgang i. e. S. darstellt; das Kfz steht ja. Vorgestern rollte ich dann doch einmal langsam rechts an der Autoschlange vorbei und wurde prompt Dooring-Opfer, als ein Beifahrer hinten rechts aussteigen wollte. Ja, an der roten Ampel. Das hätte natürlich auch an einem Radaufstellstreifen geschehen können, aber vielleicht wollte mir das Universum hier tatsächlich etwas mitteilen. :D
Ja, daß man immer damit rechnen muß, daß eine Autotür aufgeht - auch auf der Beifahrerseite. Wie Lidl sagt: am Besten immer außer Reichweite der Autotür bleiben - wenn es geht; im Zweifel warte ich lieber in der Autoschlange.

In Heidelberg gibt es einen Radweg, der zwischen Gehweg und einer Reihe parkender Autos verläuft (auf der Ebene der Autos, nicht auf dem Gehweg, unter 1,5 m breit, je nach dem, wie gut einer einparkt, auch mal weniger). Da habe ich immer das mieseste Gefühl, weil man nie weiß, wann ein Beifahrer gedankenlos aussteigt. Aber die 500 m in Schritttempo durchzufahren ist auch ätzend - da weichen viele auf den Gehweg oder auf die Fahrstraße aus. Wahl zwischen Pest und Cholera.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 17:43   #20
recordfahrer
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von recordfahrer
 
Registriert seit: 23.06.2017
Beiträge: 43
In aller Regel fahre ich nicht (mehr) an einer Ampel rechts an den Autos vorbei. Wenn die mich danach quasi nochmal überholen müssen, ist der/die eine oder andere vielleicht beim zweiten Mal im Gegensatz zum ersten Mal genervt. Früher bin ich nur noch an den Autos vorbei nach vorne gefahren, wenn da wieder so ein Ich-fahre-ganz-rechts-ran-bis-die-rechten-Räder-fast-im-Graben-sind-Spezialist vor mir war, mittlerweie quittiere ich sowas nur noch mit Kopfschütteln. Wenn hinter mir dann so ein mehrachsiger Zig-Tonner steht, winke ich den durch, da der im Gegensatz zum PKW deutlich mehr Platz zum Überholen benötigt und wesentlich langsamer beschleunigen kann als ein Auto. Lediglich an Ampeln, wo die Grünphase so kurz ist, dass sie nur für drei Autos reicht, stelle ich mich natürlich nicht hinter das zehnte, man muss es ja nicht übertreiben.

An roten Ampeln warte ich auch, man muß nur darauf achten, die Kontaktschwellen diagonal zu überfahren (Schlenker nach links, um dann auf der Kontaktschwelle wieder nach rechts zu ziehen), ebenso sollte man (immer wenig Verkehr vorausgesetzt) gegebenenfalls in der Mitte befindliche längliche Schwellen überfahren, sonst kann man da unter Umständen fast übernachten. Mitunter ist auch nur auf der Seite der linken Räder eine kleine Kontaktschwelle, wird die nicht überfahren. wird es auch nicht grün, bevor ein Auto kommt.
recordfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2021, 21:57   #21
Globe84
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.11.2016
Beiträge: 118
danke für das ganze Feedback!
Globe84 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:54 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.