gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Bundestagswahl 2021 - Seite 242 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Bundestagswahl: Wen würdest Du heute wählen?
Armin Laschet CDU 8 6,96%
Annalena Baerbock, GRÜNE 80 69,57%
Olaf Scholz, SPD 4 3,48%
Die Linke 5 4,35%
FDP 12 10,43%
AfD 2 1,74%
Eine andere Partei 4 3,48%
Teilnehmer: 115. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.09.2021, 09:12   #1929
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.859
Zitat:
Zitat von petra_g Beitrag anzeigen
Und ich vermute du willst dann aus EU weit harmonisierten Unternehmenssteuern die Beiträge finanzieren.
Nein, nicht Unternehmenssteuern, alle müssen dazu beitragen. Gesundheitsversorgung ist für alle da, nicht nur für abhängig beschäftigte Arbeitnehmer, daher müssen auch alle dafür bezahlen.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2021, 09:19   #1930
petra_g
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 509
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Nein, nicht Unternehmenssteuern, alle müssen dazu beitragen. Gesundheitsversorgung ist für alle da, nicht nur für abhängig beschäftigte Arbeitnehmer, daher müssen auch alle dafür bezahlen.
Dann kann man diesen Weg nicht gehen. Denn dann zahlt ja der Arbeitnehmer wieder enorm hohe Einkommenssteuer, für ein schon Heute nicht funktionierendes System.

Ist also nicht gangbar.
petra_g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2021, 09:39   #1931
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.859
Zitat:
Zitat von petra_g Beitrag anzeigen
Dann kann man diesen Weg nicht gehen. Denn dann zahlt ja der Arbeitnehmer wieder enorm hohe Einkommenssteuer, für ein schon Heute nicht funktionierendes System.

Ist also nicht gangbar.
Du hast das Steuerwesen nicht verstanden. Staatsausgaben werden aus dem Staatshaushalt finanziert. Der Staatshaushalt wird gefüttert aus allen Steuereinnahmen.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2021, 09:50   #1932
petra_g
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 509
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Du hast das Steuerwesen nicht verstanden. Staatsausgaben werden aus dem Staatshaushalt finanziert. Der Staatshaushalt wird gefüttert aus allen Steuereinnahmen.
Und die zahlt ? Im Wesentlichen dann der Mittelstand, der bereits Heute bis zu 42% zahlt + Soli, also 44,3 %

Du willst also Sozialbeiträge wegfallen lassen + sie ersetzen durch Steuerfinanzierung.

Und was soll das dann ändern ? Weiter ein rationiertes marodes Sozialsystem + dann eben der Spitzensteuersatz statt bei 42% wohl bei 70 % für Arbeitnehmer & eben ein riesen Mittelstandsbauch im ESt Tarif. Auch du zahlst dann im Durchschnitt keine 25 - 30 % mehr sondern dann eben auf einmal im Durchschnitt 45-55 %

Sprich deine Belastung EST + Sozialbeiträge 45-55 %
dann nach deinem Modell in der Zukunft
Belastung EST 45- 55 %

Bringt also nix.
petra_g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2021, 09:59   #1933
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.859
Zitat:
Zitat von petra_g Beitrag anzeigen
Und die zahlt ? Im Wesentlichen dann der Mittelstand, der bereits Heute bis zu 42% zahlt + Soli, also 44,3 %
Du kapierst es einfach nicht. Da fliesst auch Minerölsteuer ein, Tabaksteuer, Kapitalertragssteuer, man könnte auch Cum-Ex und andere Betrügereien reduzieren, um den Staatshaushalt zu erhöhen.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2021, 10:05   #1934
petra_g
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 509
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Du kapierst es einfach nicht. Da fliesst auch Minerölsteuer ein, Tabaksteuer, Kapitalertragssteuer, man könnte auch Cum-Ex und andere Betrügereien reduzieren, um den Staatshaushalt zu erhöhen.
Und die indirekten Steuern.....Hmmmmmmm...die bei uns in D viel zu hoch sind, zahlt wer ?

Die zahlen auch wir.

Und wenn du nun sagst: Nein das zahlen auch Unternehmen. Ja zahlen sie, ABER sie geben es dann an uns Kunden weiter. Hast du ja gut gesehen als die CO2 Steuer erhöht wurde. Preise im Supermarkt gestiegen um teilweise 10 % (Transport, Produktion, Lagerung kostet ja Strom und Energie und Kraftstoff)
petra_g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2021, 11:11   #1935
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.441
Kurz gesagt, der kleine Mann zahlt zu viel Steuern, die wirklich reichen Leute zu wenig. Wer das ändern möchte muss aber die LINKEN wählen, und nicht die FDP.
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2021, 11:39   #1936
petra_g
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 509
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
Kurz gesagt, der kleine Mann zahlt zu viel Steuern, die wirklich reichen Leute zu wenig. Wer das ändern möchte muss aber die LINKEN wählen, und nicht die FDP.
Nein denn Reiche fängt bei Linke eben bereits an bei 56,5k€ Jahreseinkommen.
Bei FDP erst ab ca 79,5k€

Was ich aber auch für zu niedrig halte. Ich sage Spitzensteuersatz ab 110k€ (2021), sowie Dynamisierung: Sprich Anhebung der Einkommensgrenzen um jährlich mindestens Inflation resp. Lohnsteigerung + Sondereffekte (also dann jedes Jahr in etwa + 3%)

2021: 110k€
2022: 114k€
2023: 118k€
2024: 122k€
2025: 126k€
usw.

Der darunterliegende sog. Mittelstandsbauch würde dann auch alle Einkommen darunter massiv entlasten also auch Geringverdiener, Niedriglohnbezieher und eben den unteren Mittelstand, den Mittelstand sowie eben den gehobenen Mittelstand.
petra_g ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:36 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.