gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Beinachsentraining - wer hats geschafft? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.04.2022, 09:37   #1
Losloslos
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.03.2017
Beiträge: 132
Beinachsentraining - wer hats geschafft?

Hallo zusammen,

Bei einem Bein lande ich mit der Fußaußenkante und knicke dann mit dem Knie nach innen weg, was zu erheblicher Instabilität führt etc.

Vom Physio habe ich zig Übungen. Fürs Sprungelenk, Hüfte, Koordination bekommen.
Größer Zeh runter, Knie nach außen, Hüfte fixieren, Sprungelenk mobi.... Etc pp.

Seit über zwei Jahren mache ich damit rum und frage mich, ob das überhaupt korrigierbar ist.
Entweder der Fuß rotiert nach außen wenn ich die Hüfte aktiviere, oder das Knie knickt nach innen, gleichzeitig blockiert das Sprungelenk. Ich bin mit 42Jahren mit der Motivation am Ende.

Wer hat sowas in den Griff bekommen?
Losloslos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2022, 16:17   #2
Alex205
Szenekenner
 
Benutzerbild von Alex205
 
Registriert seit: 09.06.2020
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von Losloslos Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Bei einem Bein lande ich mit der Fußaußenkante und knicke dann mit dem Knie nach innen weg, was zu erheblicher Instabilität führt etc.

Vom Physio habe ich zig Übungen. Fürs Sprungelenk, Hüfte, Koordination bekommen.
Größer Zeh runter, Knie nach außen, Hüfte fixieren, Sprungelenk mobi.... Etc pp.

Seit über zwei Jahren mache ich damit rum und frage mich, ob das überhaupt korrigierbar ist.
Entweder der Fuß rotiert nach außen wenn ich die Hüfte aktiviere, oder das Knie knickt nach innen, gleichzeitig blockiert das Sprungelenk. Ich bin mit 42Jahren mit der Motivation am Ende.

Wer hat sowas in den Griff bekommen?
Geht mir genau so. Ich habe den Scheiß aufgegeben. Mit 45 krieg ich das nicht mehr in meinen Schädel.
Alex205 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2022, 07:32   #3
Stampfyourfeet
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.07.2014
Beiträge: 80
Ich hab's Geschaft, zumindest vom Knicksenkfuß pronierer zum Läufer ohne jegliche Probleme. Gerade jetzt wenn`s wärmer wird, langsam aufbauend 1-2 pro Woche Barfuss auf dem Fußballrasen laufen. Du wirst feststellen das sich daraus ein ganz anderes Laufen ergibt. Ich bin zum kompletten Vorfussläufer mutiert und konnte so viele Probleme beseitigen.
Stampfyourfeet ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:34 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.