Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Sehenansatzreizung / Schleimbeutelentzündung Hüfte - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.05.2019, 17:03   #1
Luna77
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 17.05.2019
Beiträge: 1
Sehenansatzreizung / Schleimbeutelentzündung Hüfte

Hallo Gemeinde,
ich bin auf der Suche nach Schwarmwissen. Und zwar habe ich seit Dezember 2018 Probleme mit der linken Hüfte, so dass ich seit dem nicht mehr laufen kann. Zunächst wurde auf Schleimbeutelentzündung therapiert (IBU, Laufpause). Mit ärztlichem Segen bin ich weiter schwimmen gegangen und Rad gefahren, aktive Regeneration und so. ;-) Getan hat sich nichts, so dass ich Mitte April 2019 endlich in die Röhre kam. Ergebnis: Heftige Sehnenansatzentzündung am Trochanter Major in Verbindung mit moderater Schleimbeutelentzündung. Therapie: Wieder IBU, Stoßwellen, Sportverbot (2 Wochen). Ohne Erfolg. Seit 4 Tagen bekomme ich nun Cortisontabletten und Physiotherapie. Meine Ernährung ist ohnehin entzündungshemmend ausgerichtet und Bromelain habe ich auch schon erfolglos geschluckt. Das Radfahren habe ich seit 3 Wochen eingestellt und beschränke mich auf Kraft- und Stabitraining soweit möglich, mache ein wenig Yoga und gehe ab und zu locker schwimmen. Meine Fragen dazu: Hat jemand Erfahrung mit einer ähnlichen Verletzung und kann Angaben zu Therapie und Dauer der ganzen Geschichte machen? Hat jemand eine Idee, was ich noch versuchen könnte?

Ratlose Grüße,

Luna
Luna77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 19:57   #2
bergflohtri
Szenekenner
 
Benutzerbild von bergflohtri
 
Registriert seit: 31.01.2014
Ort: Wien
Beiträge: 676
Mir hat Akkupunktur geholfen
bergflohtri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 20:05   #3
Cameron
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 15.04.2019
Beiträge: 3
das hatte ich früher auch. Alles durch, was du auch hattest. Ging bei mir (ca. 2001) Ewigkeiten. Bis ich entnervt den Arzt gebeten habe, mir auf meine Verantwortung Cortison direkt dort hineinzuspritzen. Es gab zwei oder drei Spritzen. Ich habe in der Zeit nicht trainiert, nur Schwimmen und das extrem locker. 14 Tage nach der letzten Spritze habe ich wieder begonnen: alles weg - und kam nie wieder. Bei mir war es damals eine Stauchung beim Laufen (eine Senke unvermittelt vor mir)
Ob man Cortison will, muss jeder mit sich ausmachen.
Cameron ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:08 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.