gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Schwimmboje - Seite 4 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Schwimmen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Welche Boje?
Head 14 58,33%
SaferSwimmer 10 41,67%
Teilnehmer: 24. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.05.2022, 15:17   #25
Steppison
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 1.090
Im Buch von Jonas Deichmann, der ja mit einer größeren "Boje" geschwommen ist, wird durchaus auch notiert, dass das Schwimmen schon erschwert wird. Das zusätzliche hinterherziehen eines Packsackes (er brauchte mehr Nahrung für einen längeren Abschnitt) war dann wohl erheblich im Einfluss.

Bei mir schwimmt die eine Boje mit der anderen Boje. Ich würde sagen bei merkbarem Wellengang (da reichen ja wenige cm) merkt man das schon. Aber immer noch besser als übersehen zu werden oder mit ohne Klamotten am Strand nach Hause zu wollen. Oder ohne Auto / Rad / Haustürschlüssel.
__________________
"Lernen durch Schmerz"
Steppison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2022, 08:25   #26
canoeist
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.12.2018
Beiträge: 179
Ich glaube nicht, dass so eine Schwimmboje messbar Geschwindigkeit kostet, solange man nicht den halben Hausrat mitschleppt.

Anekdote: Vor Jahren habe ich mal ein Spielchen mit zwei sehr starken Kraulschwimmern gemacht. Ich saß im Kajak, die beiden waren über lange Leinen mit meinem Heck verbunden und schwammen in entgegengesetzter Richtung. Meine Aufgabe: Mich einfach ziehen lassen und immer mal wieder mit wechselnder Intensität paddeln.

Ich bin eine starke Paddlerin, ich war felsenfest überzeugt, dass ich die beiden beliebig hinter mir herziehen könnte, wenn ich "richtig" paddle. Pustekuchen! Selbst mit vollem Sprinttempo habe ich es nie geschafft, die beiden auch nur ansatzweise zum Stillstand zu bringen. Das hat durchaus an meinem Ego gekratzt.

Funfact: Ein paar Passanten am Ufer waren drauf und dran, einen Notruf abzusetzen. Sie konnten unser Verhalten so gar nicht einordnen. Zum Glück haben sie mich angesprochen, bevor sie die 112 gerufen haben.
canoeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2022, 09:37   #27
dasgehtschneller
Szenekenner
 
Benutzerbild von dasgehtschneller
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.274
Ich hatte noch nie das Gefühl dass der Wind die Boje besonders ausbremst aber vielleicht war ich einfach noch nie bei so extremem Wind auf dem Wasser...

Wenn man einfach nur trainiert ist es aber ja egal wenn man 10% langsamer unterwegs ist und grade wenn es viel Wind und Wellen hat ist die Boje erst recht sinnvoll.
dasgehtschneller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2022, 19:54   #28
spanky2.0
Szenekenner
 
Benutzerbild von spanky2.0
 
Registriert seit: 15.09.2016
Beiträge: 1.944
Zitat:
Zitat von Helmut S Beitrag anzeigen
Ich möchte den Thread mal wieder hoch holen. Ich hab mir nun auch so n Ding gekauft und war heute zum ersten Mal damit im See. Es war ziemlich windig. Ich hatte den Eindruck, das Ding wirkt wie n Bremsfallschirm beim schwimmen gegen die Windrichtung. War jedenfalls gefühlt ne KA Einheit.

Kennt ihr das auch? Im Thread ist der Tenor ja eher, dass man das Ding gar nicht spürt.
Also ich war gestern auch zum ersten Mal mit Boje im See. Für den Grund, warum ich mir das Ding gekauft habe, hat sie ihren Zweck erfüllt: Mein Kram ist trocken geblieben und die Sichtbarkeit war wohl auch gut genug...zumindest hat mich weder ein Tret- noch ein Segelboot versenkt.
ABER: ich war ca. 10sek (auf 100m) langsamer unterwegs bin heute sicherheitshalber die Strecke direkt nochmal ohne Boje abgeschwommen. . Und eine Sache nervt mich noch. Die Boje hängt vom Abstand her ziemlich genau auf Höhe meiner Füße hinter mir - also kicke ich dauernd dagegen. Ich könnte also versuchen, das Seil kürzer oder länger zu binden. Oder ist das normal? Wie macht ihr das?
spanky2.0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2022, 22:49   #29
svmechow
Szenekenner
 
Benutzerbild von svmechow
 
Registriert seit: 01.09.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 286
Zitat:
Zitat von spanky2.0 Beitrag anzeigen
Also ich war gestern auch zum ersten Mal mit Boje im See. Für den Grund, warum ich mir das Ding gekauft habe, hat sie ihren Zweck erfüllt: Mein Kram ist trocken geblieben und die Sichtbarkeit war wohl auch gut genug...zumindest hat mich weder ein Tret- noch ein Segelboot versenkt.
ABER: ich war ca. 10sek (auf 100m) langsamer unterwegs bin heute sicherheitshalber die Strecke direkt nochmal ohne Boje abgeschwommen. . Und eine Sache nervt mich noch. Die Boje hängt vom Abstand her ziemlich genau auf Höhe meiner Füße hinter mir - also kicke ich dauernd dagegen. Ich könnte also versuchen, das Seil kürzer oder länger zu binden. Oder ist das normal? Wie macht ihr das?
Ja bei mir ist das auch so. Ich kick auch mit den Beinchen das Teil nach hinten weg. Wenn ich die Strippe aber zu lang lasse, kommt es vor, das die Boje mich zu überholen droht. Wahrscheinlich ist die Oberflächenströmung dann schneller als ich.
Ich sollte das zwar nicht tun als quasi-Nichtschwimmer, aber ich würde die Boje auch gerne weglassen. Das geht allerdings nur, wenn jemand auf mein Geraffel an Land aufpasst. Mir wurden vorletztes Jahr die Klamotten geklaut; den Fahrradschlüssel hatte ich zum Glück an die Schwimmsachen geclipt.
Der Heimweg auf dem Mountainbike wie ein nasser Hund im Bikini den Ku‘Damm runter war nicht so schön für mich.
svmechow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2022, 06:59   #30
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.658
Zitat:
Zitat von spanky2.0 Beitrag anzeigen
Und eine Sache nervt mich noch. Die Boje hängt vom Abstand her ziemlich genau auf Höhe meiner Füße hinter mir - also kicke ich dauernd dagegen.
Ein Triathlet, der Beinschlag macht?
Es gibt fast keinen Thread mehr ohne Fake News.

Ich brauche meine Boje zum Glück nur selten, aber ich habe für mich herausgefunden, dass sie am unauffälligsten ist, wenn ich sie auf Höhe der Oberschenkel positioniere, tendenziell etwas näher am Gesäß als an den Knien.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2022, 08:34   #31
spanky2.0
Szenekenner
 
Benutzerbild von spanky2.0
 
Registriert seit: 15.09.2016
Beiträge: 1.944
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Ein Triathlet, der Beinschlag macht?
Es gibt fast keinen Thread mehr ohne Fake News.
...erwischt

Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Ich brauche meine Boje zum Glück nur selten, aber ich habe für mich herausgefunden, dass sie am unauffälligsten ist, wenn ich sie auf Höhe der Oberschenkel positioniere, tendenziell etwas näher am Gesäß als an den Knien.
...das werde ich dann auch mal probieren
spanky2.0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2022, 08:44   #32
Jimmi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jimmi
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Eisenach
Beiträge: 1.875
Nachdem ich im See einmal fast ertrunken bin, geht bei mir nichts mehr ohne Boje.

Das Tempo ist mir wurst, solange es kein Wettkampf ist.
__________________
Keine Panik!
Jimmi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:42 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.