Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Säugling <> Langdistanztraining - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.06.2019, 13:39   #9
Badekaeppchen
Szenekenner
 
Benutzerbild von Badekaeppchen
 
Registriert seit: 22.10.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 1.455
Als ich Vater wurde, hatte ich noch nicht für die LD trainiert. Ich wollte zwar, habe das dann aber verschoben. Im Nachhinein für mich betrachtet war es die richtige Entscheidung.

Mit Vollzeit-Job noch (ambitioniertes) LD-Training macht erstens den Partner nicht glücklich, zum anderen verpasst man dann auch vieles. Ich würde die Elternzeit auch als solche nutzen und die Zeit mit dem Sprössling verbringen. Das ist deutlich mehr wert als eine LD-Bestzeit. Die kannst Du auch später noch machen.

Aber erst mal alles Gute für die Ankunft des neuen Erden Bürgers!
Badekaeppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 13:43   #10
Carlos85
Szenekenner
 
Benutzerbild von Carlos85
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 9.946
Zitat:
Zitat von baleno15 Beitrag anzeigen
Ein Jahr später hat sich alles eingespielt und es läuft bestimmt einfacher.
Aus persönlicher Erfahrung würde ich sagen: Als Papa hat man in den ersten 6 Monaten tendenziell mehr Zeit als danach

Aber letztendlich ist das immer individuell und am besten besprichst du das mit deiner Partnerin.

Vor dem Kleinen hatte ich Zeit (und Lust) auf 18.000km Rad im Jahr zuvor. Als ich dann ne Weile zu Hause war, war ich um jede Minute froh, die ich tagsüber schlafen konnte
__________________
Trainingsweltmeister

Facebook Trainingsblog
Carlos85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 13:45   #11
chris.fall
Keko-Bezwinger
 
Benutzerbild von chris.fall
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Browntown
Beiträge: 2.537
Moin,

mein Töchterchen war knapp ein Jahr alt, als ich mich nach einem laaangen Wandertag beim IM Hamburg ins Ziel geschleppt habe. Weil meine Familie Priorität hatte(?), habe ich das Training auf Zeiten verlegt, in denen sie auch gut auf mich verzichten konnten: Von abends 19:00 Uhr bis 0:30 Uhr Rad fahren kann man machen, muss man aber nicht! Für mich hat da der Spaß am Training dann auch tatsächlich aufgehört und das (erwartbare) Ergebnis war ja auch eher bescheiden. Deswegen würde ich das auch nicht wieder so machen.

Immerhin habe ich kaum Zeit mit der Kleinen verpasst

Die bringt mir nämlich keiner wieder, "Ironman" habe ich schon drei und wenn es das jetzt gewesen sein soll ist das auch OK, alles im Leben hat seine Zeit.

Viele Grüße,

von Luises Papa
__________________
Zitat:
Zitat von wieczorek Beitrag anzeigen
(...) Foren lesen macht langsam...
chris.fall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 13:47   #12
slo-down
Szenekenner
 
Benutzerbild von slo-down
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.723
Sowohl bei mir als auch bei meinen Bekannten kenne ich keinen der Familie (Nachwuchs), Job und Sport (PB) vernünftig unter einen Hut gebracht hat.

Meiner Meinung nach, wirst du hier immer einen Zielkonflikt haben.
Ein Part wird leiden.
Ich habe das ganze Sportthema für mich als das unwichtigste deklariert und nach hinten verschoben.

Was für mich persönlich, die absolut beste Entscheidung war.
Familie ist super wichtig.
Job ist ein "übel" das Geld rein kommt.
Sport, ist super, aber nicht so essentiell wie die ersten beiden.

Aber wie die Vorredner schon geschrieben, gibts hier kein Richtig und Falsch.
__________________
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
slo-down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 13:51   #13
andi123
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.10.2014
Beiträge: 116
hey slo-down,

ja, im Dezember 2019 ist es soweit.

Ich kann meinen Urlaub aus 2019 mit ins Jahr 2020 nehmen, hätte daher mit den zwei Monaten Elternzeit relativ viel Zeit wo ich daheim bin. Da ich als Kinder Neuling auch noch dachte, dass der KLeine relativ viel in der Anfangszeit schläft, waren meine erster Gedanke - Genau der richtige Zeitpunkt für eine LD.

Hab es mir umgekehrt eher schwierig vorgestellt später ohne Elternzeit eine LD Bestzeit zu setzen. Muss dazu sagen ich bin ein viel Trainierer und habe selbst für meine Mitteldistanzen dieses Jahr im Schnitt 14-17h Training.
andi123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 13:56   #14
andi123
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.10.2014
Beiträge: 116
Bin mittlerweile wieder so weit auf eine schöne Mitteldistanz zu setzen. Hier kann man mit weniger Trainingsaufwand auch noch gut ins Ziel kommen und die LD vlt in 15 Jahren noch mal angreifen.

Bisher eben nur 2x Roth gefinished und das "Ironman Label" hat mir noch auf der Seele gebrannt.

Wenn das Kind größer wird, stell ichs mir auch nicht leichter vor.

Fazit: Gibt wirklich wichtigeres als das "Ironman Label" und "PB".

Danke euch für die sauvielen Eindrücke.
andi123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 13:58   #15
mkhlhs
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 11
Wie alle anderen vorher schon geschrieben haben: Du kannst Glück haben und Dein Kind schläft die ganze Zeit oder Pech und Du hast die ersten Monate gar keinen Schlaf. Mein Sohn wird jetzt 9 Monate und ich bin froh dieses Jahr keine LD geplant zu haben. An Deiner Stelle würde ich das Projekt nach hinten schieben, auch Deiner Frau bzw. Deiner Beziehung zu Liebe.

Du kannst mit Zeitmanagement und flexiblen Trainingszeiten viel kompensieren, aber fehlende Regeneration wegen Schlafmangels/Stress ist ein Killer für die PB.
mkhlhs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 14:08   #16
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 5.638
Hi!

Zitat:
Zitat von andi123 Beitrag anzeigen
Ich werde nun auch zusätzlich Vater im Dezember.
Da wackelt doch der Schwanz schon mit dem Hund. Du wirst Vater und hast zusätzlich eine LD. So sieht's doch aus und nicht umgekehrt, oder?

Zitat:
Zitat von andi123 Beitrag anzeigen
Ist es möglich zielgerichtet mit einem Säugling zu trainieren?
Wenn die Mutter des Kindes bereit ist überwiegend alles alleine zu wuppen und wenn du bereit bis das zuzulassen, dann ja - logo. Ansonsten nein.


Zitat:
Zitat von andi123 Beitrag anzeigen
Hätte von Januar bis Juni zusätzlich noch zwei Monate Elternzeit und knapp 40 Tage Urlaub/Überstunden zur Verfügung.
Musst etwa auch noch viel arbeiten? Weil du noch viel Urlaub und Überstunden hast? Die Elternzeit ist ausserdem nicht zum trainieren für ne LD da, sondern für die Familie

Zitat:
Zitat von andi123 Beitrag anzeigen
Eure Erfahrungen?
Funktioniert nur, wenn a) deine Frau es mit sich machen lässt und b) du es auf dem Rücken der Familie durchziehst. Ich hab das gemacht. Meine Frau hat aus Liebe mitgemacht und weil sie ne Knallharte ist. Sie hat sich übrigens um zwei Kinder gekümmert während ich auf dem Egotrip war. Ich bereue das heute. Ich finde, dass war ziemlich Assi von mir. Würde ich nie wieder tun. Heute bin ich halt älter und klüger.

Viel Vernunft, Rücksicht und Verständnis bei Eurer gemeinsamen Entscheidung

Helmut S ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:27 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.