Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Sitzposition Triathlonrad Nackenschmerzen - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Radfahren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.05.2019, 19:08   #1
planar
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 193
Sitzposition Triathlonrad Nackenschmerzen

Hallo,

ja ich kenn den Sitzpositionseinstellungstread. Aber von Fotos bin ich derzeit noch weit entfernt, darum hier einige Fragen.

Zur Vorgeschichte auf dem RR Unterlenkerhaltung fast keine Probleme nach 50km leichte Kreuzschmerzen im unteren Bereich einmal aufrichten dann geht es für 50km weiter. Das habe ich extra so trainiert bevor das TT Rad angeschafft wurde, auch um zu sehen ob das Kreuz mitmacht.
Beim TT Rad den Sattel eingestellt und bei den Extensions die Länge eingekürzt aber die Höhe so gelassen, keine Spacer. Nach kurzer Fahrt etwa 10 min fängt das Genick an zu Schmerzen, das summiert sich, also alles nicht optimal.
Jetzt geht es darum zu optimieren, mein erster Ansatzpunkt, alles was an Spacern mitgeliefert wurde drunter zu machen um etwas mit dem Oberkörper höher zu kommen und den Winkel der Extensions zu erhöhen. Die Sitzhöhe und der Sitzabstand wurden professionell eingestellt. Hoffe ich doch.

Ist das die richtige Vorgehensweise sollte ich noch was beachten?p

Danke
planar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 19:13   #2
deirflu
Szenekenner
 
Benutzerbild von deirflu
 
Registriert seit: 31.08.2011
Beiträge: 2.169
Wie immer, ohne Fotos kann man zur Position nix sagen. Somit kann man auch nicht sagen ob es was helfen wird die Spacer rein zu bauen.

Grundsätzlich braucht es einfach etwas um sich an die Position zu gewöhnen. verspannter Nacken, schmerzende Oberarme. Rücken....ganz normal. Gib den ganzen einfach etwas Zeit.
deirflu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 19:24   #3
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 16.280
Oft liegt es am Sattel. Wenn Du die Tendenz hast, auf dem Sattel nach vorne zu rutschen, musst Du unwillkürlich mit den Armen etwas dagegen arbeiten. Das führt gerne zu Nacken- und Schulterschmerzen. Fange am besten damit an, den Sattel genau waagerecht zu stellen.
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 20:25   #4
planar
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 193
Zitat:
Wie immer, ohne Fotos kann man zur Position nix sagen. Somit kann man auch nicht sagen ob es was helfen wird die Spacer rein zu bauen.

Grundsätzlich braucht es einfach etwas um sich an die Position zu gewöhnen. verspannter Nacken, schmerzende Oberarme. Rücken....ganz normal. Gib den ganzen einfach etwas Zeit.
Das es eine Gewöhnungsphase gibt hatte ich erwartet, aber das es nicht mal 10km in der Position geht, hätte ich nicht gedacht. Das mit dem Foto mach ich am WE.

Zitat:
Oft liegt es am Sattel. Wenn Du die Tendenz hast, auf dem Sattel nach vorne zu rutschen, musst Du unwillkürlich mit den Armen etwas dagegen arbeiten. Das führt gerne zu Nacken- und Schulterschmerzen. Fange am besten damit an, den Sattel genau waagerecht zu stellen.
Der Sattel ist ausgewinkelt also gerade, auf das Rutschen muss ich mal achten.

Was ich noch vergessen hatte, ich bekomme beim TT Rad kaum den Kopf nach vorne geneigt, das ist sehr anstrengend und belastend.

Aber ist schon richtig ohne Foto ist das Kaffeesatzleserei.
planar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 20:36   #5
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 5.482
Ich würde die Armpads höher legen um den Nacken anfangs zu entlasten.

Dann kommt die Gewöhnung und das anfängliche Durchbeißen in Aeroposition. Dazu gesellen sich gerne nachhaltige Nacken, manchmal auch leichte Kopfschmerzen (wobei schmerz eher das falsche Wort ist).

Doch so führe ich mich jährlich an die Position. Wenn es dann einfach wird, kann man die Position bzw. Armpads wieder schärfer stellen.

So mache ich es. Es funktioniert. Heute 165km auf dem Lenker gelegen.
FlyLive ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 05:40   #6
Nobodyknows
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nobodyknows
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 4.191
Zitat:
Zitat von planar Beitrag anzeigen
Nach kurzer Fahrt etwa 10 min fängt das Genick an zu Schmerzen, das summiert sich, also alles nicht optimal.
Zitat:
Zitat von planar Beitrag anzeigen
Jetzt geht es darum zu optimieren...
Was tust Du denn so zur Optimierung deines Körper im Hinblick auf die Nacken- und Rückenmuskulatur?

Gruß
N.
Nobodyknows ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2019, 06:36   #7
tria ghost
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.05.2017
Beiträge: 503
Stabi, Dehen und Einstellungen vornehmen.

Die Nackenschmerzen kommen beim TT oft von der Überhöhung und bei dir dann höchstwahrscheinlich davon, dass deine Beckenknochen nicht stabil auf dem Sattel sitzen. Dadurch rutschts du wie Klugschnacker schrieb nach vorne, belastest den vorderen Teil mehr und übst Druck auf Unterarme etc. aus. Die ziehen dir dann bis in den Nacken.
Da kann vieles dran liegen, wie z.B. Sattel nach vorne geneigt, Druckpunkt nicht über Pedalachse (auch falsch eingestellte Cleats), zu starke Überhöhung (Extensions höher) Extensions zu weit vorne und dadurch zu sehr gestreckt.

Eine Übung hilft auf jeden Fall für Nacken und Rücken (gehört bei mir zum Tag wie Zähneputzen mittlerweile):

Beide Beine zusammen, ganz leicht in die Knie. Dann beide Hände in die Kniekehle und fest zusammen halten. Kopf auf die Brust. Dann die Knie durchstrecken, den "Katzenbuckel machen" und langsam den Kopf anheben bis es zieht und du es in hinteren Oberschenkelmuskeln und unterem Rücken spürst. Diese Position halten für ca. 10s
Danach lösen und langsam aufrichten, es folgt eine Pause von ca. 1 min.

Vorsicht! Kann bei den ersten paar mal auf den Kreislauf gehen!

Dies 5x mal wiederholen und einmal täglich.
__________________
Mein Weg zur ersten LD

Nilpferde können schneller schwimmen und Laufen als ein Mensch, deshalb setzte ich meine Stärken voll in den Radpart
tria ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2019, 19:24   #8
planar
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 193
Erstmal Danke für die Antworten.
Ich habe die Armpads höher gelegt und meine erste durchgehende 45km Fahrt hinter mir. Das komplett ohne Schmerzen, also damit bin ich erstmal zufrieden. Nun war heute etwas Wind und ich bin ganz schön rumgeeiert, das hoffe ich wird bei weiteren Fahrten besser. Dann muss ich mal schauen wenn man etwas schneller fährt wie man da an die Bremse kommt bzw. wie man die Trinkflasche greift und trinkt.
Die Strecken werden von Woche zu Woche länger und dann auch mal gekoppelt. Bin mal gespannt die erste MD ist Mitte Juli bis dahin muss und will ich das Rad beherrschen.


Dank an Alle
planar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:25 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.