gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
22.-30. Mai 2021
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 340,-
Der nächste Einzelfall - Seite 1583 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit > Antidoping
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.01.2021, 23:20   #12657
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 1.504
Und zwei Wochen davor bei der Tour de Ski waren die Norweger wegen Corona nicht am Start, da sah halt das Bild genauso aus, nur die Rolle der Norweger übernahmen da noch die Russen: Sechs Russen unter den TOP7! Mann-o-Mann

https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_d...#Gesamtwertung

Auch da gilt die Unschuldsvermutung.
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2021, 05:47   #12658
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 493
Zitat:
Zitat von Helmut S Beitrag anzeigen
Selbstverständlich. Sehr gut erkannt.


Es spielt ja bei entsprechender Ausgestaltung des Nebenstrafrechts bzgl. des Strafmaßes freilich keine Rolle. Allerdings zeigt es - da hast du völlig recht - die Gewichtung eines Wertes in einer Gesellschaft.

...

Mir ist selbstverständlich auch klar, dass die Position (Kernstrafrecht/Nebenstrafrecht) eines Deliktes auch was mit der grundsätzlichen Rechtskonstruktion zu tun hat und Änderungen diesbezüglich eine Menge Fragestellungen aufwerfen. Möglicherweise wäre es das aber wert.
Danke für die Erläuterungen. Darauf wollte ich ja hinaus - ich denke an dieser Stelle leistet die Rechtsetzung genau diesen Aspekt eben nicht mehr.

Andererseits: Nicht allzu weit weg von meinem Wohnort wurde kürzlich ein junger Mann, der die Sozialkassen um mehrere Millionen Euro betrogen hat zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Auch das hat nicht unbedingt den Moralvorstellungen von Medien und vielen Bürgern entsprochen.

P.S.: Ich habe mir den Beitrag aus der Sportschau gestern angesehen und erstmal nichts gepostet - so ein Sch... macht mich einfach nur wütend.
KevJames ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2021, 05:50   #12659
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 493
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Und zwei Wochen davor bei der Tour de Ski waren die Norweger wegen Corona nicht am Start, da sah halt das Bild genauso aus, nur die Rolle der Norweger übernahmen da noch die Russen: Sechs Russen unter den TOP7! Mann-o-Mann

https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_d...#Gesamtwertung

Auch da gilt die Unschuldsvermutung.
Die haben einfach die besseren Sportwissenschaftler. () wenn es nicht so traurig wäre könnte man drüber lachen
KevJames ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 08:05   #12660
Calrissian666
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2018
Beiträge: 272
Björn Thurau wird lt Radsport News mit der Operation Aderlass in Verbindung gebracht, Sinkewitz war ja immer sein Buddy, insofern wundert mich das nicht
Calrissian666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 08:39   #12661
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.974
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen
Wenn ich im Biathlon Johannes Tignes Boe sehe, habe ich ein schlechtes Gefühl.
Allein: Glauben ist nicht Wissen
Ich empfehle als Hörtipp das Biathlon-Doppelzimmer.
Meiner Meinung nach der wenn es um Rennanalysen, Systemanalysen, Insiderinformationen, und Leistungssport-Innenansichten geht, beste Sport-Podcast, den es zur Zeit gibt.
Da kommen andere populärere Podcasts wie Besenwagen oder Plan z wegen deren stärkeren Focus auf Unterhaltung und Bedienung eines Massengeschmackes nicht mit.

Selbstverständlich machen auch Arnd Peiffer und Erik Lesser sich oft darüber Gedanken, warum es immer schwieriger wird, läuferisch den Norwegern und Franzosen und neuerdings auch den Schweden Paroli zu bieten.

Johannes Tignes Boe kommt bei diesen Analysen (und auch wenn es bei Rennanalysen um sportliche Fairness wie z.B. dem verbreiteten auf die Ski treten, Konkurrenz behindernde Fahrlinienwahl etc) übrigens stets außerordentlich gut weg.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 09:04   #12662
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.974
Zitat:
Zitat von KevJames Beitrag anzeigen
Die haben einfach die besseren Sportwissenschaftler. () wenn es nicht so traurig wäre könnte man drüber lachen
Die norwegischen (und französischen) Biathleten haben in der Tat in vielen Bereichen andere Trainingsansätze, Trainingsschwerpunkte und andere Förderrichtlinien, als sie im deutschen, maßgeblichen noch vom DDR-Trainingssystem geprägten Ausdauer-Leistungssport üblich sind.

Was bei den Boe-Brüdern ( aber auch bei derzeit eigentlich allen anderen Norwegern und Franzosen) noch auffällt, ist wie viel besser sie im Schnitt technisch auf dem Ski stehen, als die meisten Deutschen. die gleiten oft besser, fahren hochfrequenter und bleiben in vielen Streckenabschnitten länger im symmetrischen 1-1er Stil Lediglich Peiffer kann da technisch ansatzweise mithalten.

Bei Benedikt Doll oder Philipp Horn wundere ich mich eher, wie erstaunlich schnell sie manchmal trotz ihres im Vergleich zu den Norwegern viel mehr kraftbetonterem Laufstils sie in manchen Rennen doch noch sind.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 09:40   #12663
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.064
Eine Sache die man im Wintersport auch nicht vergessen sollte, ist die Gleitfähigkeit, beim Ski Laufflächenstruktur + Wachs. Allerdings kenne ich mich da zugegebenermaßen nicht so aus. Ich weiß, dass es früher gerade zu den Norwegern Riesenunterschiede gab. Wo alle anderen noch mit Wachsköfferchen unterwegs waren, kamen die Norweger schon mit einem Wachs Truck. Herrscht da heute eher Waffengleichstand?
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 10:05   #12664
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 6.672
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
Eine Sache die man im Wintersport auch nicht vergessen sollte, ist die Gleitfähigkeit, beim Ski Laufflächenstruktur + Wachs. Allerdings kenne ich mich da zugegebenermaßen nicht so aus. Ich weiß, dass es früher gerade zu den Norwegern Riesenunterschiede gab. Wo alle anderen noch mit Wachsköfferchen unterwegs waren, kamen die Norweger schon mit einem Wachs Truck. Herrscht da heute eher Waffengleichstand?
Die Wahl des optimalen Wachses und die Gefahr der falschen Wachswahl bzw. des Verwachsens spielen beim klassischen Langlauf-Stil eine wichtige Rolle (Balance zwischen Haftung und Gleiten), beim Skating, wo man "nur" die beste Gleitfähigkeit braucht, ist es viel leichter. Und alle Teams haben heute professionelle Wachsspezialisten.
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:34 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 02. 03.
Filmtipp aktuell
Trockentraining: Schwimmform trotz Corona
Playlists
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.