gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
beheizbare Sachen bei Radfahrten im Winter - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.01.2022, 13:13   #17
dasgehtschneller
Szenekenner
 
Benutzerbild von dasgehtschneller
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.274
Zählt ein beheizter Fitnessraum mit SmartTrainer auch?

Ich muss zugeben dass ich ein Weichei bin. Ich glaube bei unter 5 Grad oder Nässe war ich diesen Winter noch nie auf dem Rad draussen
dasgehtschneller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 19:20   #18
uk1
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.01.2020
Beiträge: 375
@Armin

Zitat:
Vielleicht hab ichs überlesen, aber welche Radschuhe trägst du unter den Überschuhen?
steht so in meinem Beitrag falls du mich meinst.
Zitat:
Ich habe NorthWave Winterschuhe der Größe 46.
Die Northwave Schuhe und der kalte Wind haben dann trotz normaler Überschuhe die Füße mit der Zeit auskühlen lassen. Mit den beheizbaren Überschuhen ist es gut. Die Feuerprobe kommt dann ab -5Grad.

Beim Kopf muss ich mir noch was überlegen da ist eine Sturmhaube und eine Mütze unter dem Helm, wenn die Mütze durchgeschwitzt ist wird es unangenehm. Da nehme ich bei der nächsten Fahrt eine Ersatzmütze mit.
uk1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2022, 09:22   #19
Schymi1978
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.06.2009
Beiträge: 52
Also unter 0 Grad ist schon frisch. Ich habe auch gute Northwave Winterschuhe. Aber nach einer Stunde kriecht selbst da die Kälte rein. Auch mit Neoprenüberziehern. Hände gehen eigentlich meistens, und da habe ich nur billige Lidl-Radhandschuhe.
Schymi1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2022, 07:47   #20
happytrain
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.05.2021
Beiträge: 163
Zitat:
Zitat von Schymi1978 Beitrag anzeigen
Also unter 0 Grad ist schon frisch. Ich habe auch gute Northwave Winterschuhe. Aber nach einer Stunde kriecht selbst da die Kälte rein. Auch mit Neoprenüberziehern. Hände gehen eigentlich meistens, und da habe ich nur billige Lidl-Radhandschuhe.
Also ich fahre ja Trainings kaum draussen bei der Kälte, da habe ich keinen Bock mehr drauf. Habe nen SmartBike. Aber ich fahre täglich zum Dienst in die Klinik, sind lediglich 8km. Da habe ich jetzt auch bei -10 keine Probleme mit. Hände sind das grösste Frierteil bei mir. Ich habe gute Erfahrung mit normalen Winterhandschuhen und drüber etwas grössere Fleecehandschuhe. Hatte seither nie mehr kalte Finger.
happytrain ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2022, 07:53   #21
Benni1983
Szenekenner
 
Benutzerbild von Benni1983
 
Registriert seit: 16.09.2015
Ort: Rheingau
Beiträge: 2.404
Die Finger und Füße sind auch meine Frost Baustellen.

Handschuhe brauchen unbedingt guten Windschutz...das ist schonmal die halbe Miete.
Unterziehhandschuhe drunter und nach Bedarf so Dreifinger Dinger drüber. Passt!

Die Füße bekomme ich nicht in den Griff.
Dicke Socken, RR Schuhe und NeoDinger drüber.
Die Füße werden irgendwann zu Eisklumpen.
Das Neo lässt die Füße kräftig schwitzen und dann kühlen sie aus.

Empfehlung?

Ps
Ich liebe Indoor
__________________
Triathlon Dad
(noun)
1. like a normal dad but cooler

Mein TS Blog:
https://www.triathlon-szene.de/forum...t=46763&page=9

Strava
https://www.strava.com/athletes/benni1983

Triathlon Team Eltville
https://triathlon-team-eltville.de/
Benni1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2022, 07:59   #22
Antracis
Szenekenner
 
Benutzerbild von Antracis
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 833
Zitat:
Zitat von Benni1983 Beitrag anzeigen
Empfehlung?
Einmal-Heizsolen z.B. von ThermaPad. Seitdem hab ich keine kalten Füße mehr.

Nachteil scheint mir die mutmaßlich katastrophale Ökobilanz, weshalb ich immer auch mal über beheizbare Socken nachdenke, aber die Sohlen funktionieren super.

Gibts übrigens auch als Pads für Handschuhe, die hab ich jetzt im Winter immer mindestens für den Notfall dabei, wenn die Hände wirklich zu kalt werden, das schon Bremsen und schalten schwierig wird.
Antracis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2022, 08:07   #23
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 2.809
Zitat:
Zitat von Benni1983 Beitrag anzeigen
Die Füße bekomme ich nicht in den Griff.
Dicke Socken, RR Schuhe und NeoDinger drüber.
Die Füße werden irgendwann zu Eisklumpen.
Das Neo lässt die Füße kräftig schwitzen und dann kühlen sie aus.

Empfehlung?
was hast du an den Beinen an? bei mir klappt das mit den warmen Füßen besser wenn auch die Beine warm sind, also 3 Lagen:
1.Lage: lange Skisocken, TriShort, ggf. Knielinge
2. Lage lange Unterhose
3.Lage Winterradhose
Füße ich hab mit normalen Radschuhen (weder ultraleichtes Sommermodell noch Winter-Spezial) und 5mm Neoprenfüßlingen gut im Griff, Schwitzen tu ich da nicht, Frieren auch nicht/nur ein bisschen

P.S. Wenn du an den Füßen so warm angezogen bist dass du schwitzt .... vielleicht mal etwas dünnere Socken probieren?
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win

Geändert von tridinski (26.01.2022 um 08:30 Uhr).
tridinski ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2022, 08:32   #24
MatthiasR
Szenekenner
 
Benutzerbild von MatthiasR
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Angelbachtal
Beiträge: 3.199
Zitat:
Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
Einmal-Heizsolen z.B. von ThermaPad. Seitdem hab ich keine kalten Füße mehr.
Die nutze ich auch (nur die Zehenwärmer). Gestern z.B. 4h MTB im Dunkeln mit Northwave Winterschuhen + Wollsocken + Zehenwärmer, keine Überschuhe. Die Füße waren zwar der kälteste Teil des Körpers, ging aber problemlos.
An den Händen friere ich erstaunlicherweise kaum. Ich hatte nur normale lange Radhandschuhe an und habe nicht mal für die Abfahrt (vom Königstuhl bei Heidelberg) gewechselt (ich hatte Skihandschuhe im Rucksack). Zeitweilig waren die Hände etwas kalt, im Flachen wurden sie aber schnell wieder warm.

Zitat:
Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
Nachteil scheint mir die mutmaßlich katastrophale Ökobilanz,
So schlimm scheint mir das nicht zu sein. Die Inhaltsstoffe sind allesamt harmlos und von der Menge her ist es auch nicht allzu viel. Die zwei Zehenwärmer erinnern aneinander gelegt optisch und von der Größe her an eine Damenbinde - und wie viele davon werden jeden Tag weggeschmissen?
Irgendwelches Akku-Gedöns hält auch nicht ewig und ist dann weniger harmlos.

Gruß Matthias
__________________
Follow me on Strava: https://www.strava.com/athletes/20063929
MatthiasR ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:57 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.