Trainingswochenende München | facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Gemeinsame Triathlon-Trainingstage in München
Trainingstage München
Anzeigen
Challenge Davos 2020 - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.07.2020, 18:09   #17
mattib
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.05.2020
Ort: Münster
Beiträge: 71
Das nicht, meine Aussage beruht auf Erfahrung da ich da schon am Start war.
mattib ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 18:17   #18
anlot
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 1.051
Zitat:
Zitat von mattib Beitrag anzeigen
Das nicht, meine Aussage beruht auf Erfahrung da ich da schon am Start war.
Das dachte ich mir schon. Nur muss der Veranstalter ja im Vorfeld ein tragbares und nachvollziehbares Konzept vorlegen. Und ich kann mir kaum vorstellen, dass öffentliche Behörden ein „war schon immer so“, als solches sehen. 😉
anlot ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 18:28   #19
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 13.934
Zitat:
Zitat von anlot Beitrag anzeigen
Und das der Veranstalter im Voraus garantieren? ��
Warum sollte der Veranstalter das deiner Meinung nach garantieren?

Die Zuschauer sind erwachsene Menschen und man kann von ihnen auch entweder verantwortungsvolles Verhalten erwarten und wenn man wenn man dieses Verhalten ihnen nicht zutraut, dann gibt es z.B. die Möglichkeit Maskennutzung verbindlich vorzuschreiben, man kann neuralgische Punkte, bei denen man Sorge vor zu vielen Zuschauern hat absperren, man kann die ohnehin eingezäunte Wechselzone mit Sichtschutz versehen, so dass in diesem Bereich dann sicher keine Angehörigen stehen werden usw.

Es gibt unzählige Schattierungen zwischen einem klassischen Massenevent wie vor Covid-19 (was ja Davos, wo es traditionell regnet und kalt ist, ohnehin nie war) und einer Komplettabsage aller Veranstaltungen.

Mit den gleichen Argumenten, mit denen derzeit Outdoor-Triathlons abgesagt oder nicht genehmigt werden, könnte man auch gleich für 2021 und 2022 sämtliche größere Triathlons absagen, denn was die konkrete Infektsituation für Covid-19 in der Schweiz, Deutschland oder Österreich angeht, kann es realistisch betrachtet für outdoor-Veranstaltung wie im Individualsport Triathlon kaum noch ungefährlicher werden wie derzeit.
Das Virus wird in der nächsten Zeit nicht komplett verschwinden, auch wenn es einen Idioten gibt, der gerade noch amerikanischer Präsident ist und der dies glaubt oder sich wünscht ("will disappear like a miracle" ).

Wir müssen einen Weg finden, wie wir in allen Aspekten des Lebens mit dem Virus bei niedrigem Infektrisiko zurechtkommen.
Wenn wir jetzt nicht einzelne Testevents zulassen, um aus den dort zum Einsatz gekommenen Konzepten zu lernen, helfen wir weder potenziellen Teilnehmern noch den Veranstaltern und auch die Behörden gewinnen dabei nichts. Letztlich wird die Problematik nur in die Zukunft verlagert.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 18:33   #20
mattib
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.05.2020
Ort: Münster
Beiträge: 71
Mal sehen wie die das in der Schweiz so handhaben, habe auf verschiedenen Seiten verschiedene Sachen gelesen, unter anderem auch das mit den 1000 Personen 1000 Zuschauer gemeint sein können und bei Athleten 300 ( das würde zumindest auch klären warum die Startfelder auf 300 begrenzt wurden)
mattib ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 20:15   #21
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 1.156
Zitat:
Zitat von mattib Beitrag anzeigen
Mal sehen wie die das in der Schweiz so handhaben, habe auf verschiedenen Seiten verschiedene Sachen gelesen, unter anderem auch das mit den 1000 Personen 1000 Zuschauer gemeint sein können und bei Athleten 300 ( das würde zumindest auch klären warum die Startfelder auf 300 begrenzt wurden)

Der Veranstalter habe sicherzustellen, dass die Zahl der maximal zu kontaktierenden Personen nicht größer als 300 ist und die Entscheidung, ob Veranstaltungen genehmigt werden, liegt bei den Kantonen.
iChris ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 22:19   #22
massi
Szenekenner
 
Benutzerbild von massi
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Basel
Beiträge: 1.077
Zitat:
Zitat von mattib Beitrag anzeigen
Mal sehen wie die das in der Schweiz so handhaben, habe auf verschiedenen Seiten verschiedene Sachen gelesen, unter anderem auch das mit den 1000 Personen 1000 Zuschauer gemeint sein können und bei Athleten 300 ( das würde zumindest auch klären warum die Startfelder auf 300 begrenzt wurden)
Da wurde hierzulande während der gesamten Coronazeit mit sehr viel Augenmass und wenig Paragraphenreiterei umgesetzt.
Es gilt in der Schweiz seit Wochen die Regel, dass man eine Maske tragen soll wenn sich fremde Personen für mehr als 5 Minuten näher als 1,5 Meter befinden. Ehrlich gesagt fällt mir kein Zeitpunkt in einem Triathlon ein wo das der Fall ist. Auch am Start nicht.
Ich mache das jetzt seit 20 Jahren und habe noch nie gewusst ob der Kollege neben mir Hepatitis, Aids oder die Maul- und Klauenseuche hat. Warum sollte der Veranstalter dies jetzt plötzlich „garantieren“ müssen?
Es sind sogar politische Kundgebungen und Demos erlaubt.

Ich freue mich sehr auf die olympische Distanz und bin im Moment auch positiv für Rapperswil 2 Wochen später.

massi
massi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 23:24   #23
anlot
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 1.051
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Warum sollte der Veranstalter das deiner Meinung nach garantieren?

Die Zuschauer sind erwachsene Menschen und man kann von ihnen auch entweder verantwortungsvolles Verhalten erwarten und wenn man wenn man dieses Verhalten ihnen nicht zutraut, dann gibt es z.B. die Möglichkeit Maskennutzung verbindlich vorzuschreiben, man kann neuralgische Punkte, bei denen man Sorge vor zu vielen Zuschauern hat absperren, man kann die ohnehin eingezäunte Wechselzone mit Sichtschutz versehen, so dass in diesem Bereich dann sicher keine Angehörigen stehen werden usw.

Es gibt unzählige Schattierungen zwischen einem klassischen Massenevent wie vor Covid-19 (was ja Davos, wo es traditionell regnet und kalt ist, ohnehin nie war) und einer Komplettabsage aller Veranstaltungen.

Mit den gleichen Argumenten, mit denen derzeit Outdoor-Triathlons abgesagt oder nicht genehmigt werden, könnte man auch gleich für 2021 und 2022 sämtliche größere Triathlons absagen, denn was die konkrete Infektsituation für Covid-19 in der Schweiz, Deutschland oder Österreich angeht, kann es realistisch betrachtet für outdoor-Veranstaltung wie im Individualsport Triathlon kaum noch ungefährlicher werden wie derzeit.
Das Virus wird in der nächsten Zeit nicht komplett verschwinden, auch wenn es einen Idioten gibt, der gerade noch amerikanischer Präsident ist und der dies glaubt oder sich wünscht ("will disappear like a miracle" ).

Wir müssen einen Weg finden, wie wir in allen Aspekten des Lebens mit dem Virus bei niedrigem Infektrisiko zurechtkommen.
Wenn wir jetzt nicht einzelne Testevents zulassen, um aus den dort zum Einsatz gekommenen Konzepten zu lernen, helfen wir weder potenziellen Teilnehmern noch den Veranstaltern und auch die Behörden gewinnen dabei nichts. Letztlich wird die Problematik nur in die Zukunft verlagert.
Mir musst du das nicht erklären. Wir sind da ganz eng zusammen. Nur scheinbar sehen das die zuständigen Behörden bislang in der Mehrheit wohl anders. Ich würde es mir auch anders wünschen und kann deren Entscheidungen ebenfalls nicht nachvollziehen. Ist aber scheinbar leider so.

Mein Punkt war ein anderer: wie kann ein Veranstalter (mit dem Wissen im Hinterkopf, dass bislang fast alle Veranstaltungen nicht genehmigt wurden) noch an einer Durchführung festhalten? Ich meine das garnicht vorwurfsvoll. Würde es nur gerne verstehen. Insbesondere da ja auch noch bis Ende das Verbot von Großveranstaltungen besteht?!
anlot ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2020, 07:46   #24
Steff1702
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Beiträge: 270
Zitat:
Zitat von anlot Beitrag anzeigen
Mir musst du das nicht erklären. Wir sind da ganz eng zusammen. Nur scheinbar sehen das die zuständigen Behörden bislang in der Mehrheit wohl anders. Ich würde es mir auch anders wünschen und kann deren Entscheidungen ebenfalls nicht nachvollziehen. Ist aber scheinbar leider so.

Mein Punkt war ein anderer: wie kann ein Veranstalter (mit dem Wissen im Hinterkopf, dass bislang fast alle Veranstaltungen nicht genehmigt wurden) noch an einer Durchführung festhalten? Ich meine das garnicht vorwurfsvoll. Würde es nur gerne verstehen. Insbesondere da ja auch noch bis Ende das Verbot von Großveranstaltungen besteht?!
Ich glaube man unterschätzt wie schnell dass für die Veranstalter finanziell eng wird. Im Falle einer Absage droht eben die Rückzahlung der Startgelder oder das Verschieben auf 21, wobei dann eben nächstes Jahr die Startgelder wegbleiben. Angelaufene Kosten, Gehälter, fehlende Sponsorengelder...
Ich kann schon verstehen dass man alles versucht um das Event durchzuführen. Ein Triathlon ist ja meistens, zumindest von den Teilnehmern, knapp oberhalb der erlaubten Personenanzahl.
Bei Konzerten, Fußballspielen etc. kann man dann schon eindeutiger sagen: das wird auf keinen fall was.

Es ist ja auch immerhin die Arbeit des Veranstalters, die Alternative wäre zuhause sitzen und die Wand anschauen
Steff1702 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten das Event Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.